1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie kommt man aus der Bewertung raus?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von ChiaDharma, 4. Juli 2010.

  1. ChiaDharma

    ChiaDharma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Hier im haus
    Werbung:
    Ich mein, ich brauch nur irgendwas anzugucken, schwupps, schon ist es bewertet.
    Es passiert einfach unwillkürlich, ich kanns nicht kontrollieren.
    Wie kann ich den Bewertungsmechanismus ablegen :confused:
     
  2. Nightbird

    Nightbird Guest

    Das ist ´ne sehr gute Frage...
    Ich glaube das ist einfach Übungssache. Bzw. u.A. ständiges bewusst machen, wo man gerade bewertet. Vielleicht ist es auch einfach eine Bewusstseinsebene, auf der man sich befindet, auf der man zu wenig dissoziiert. Ich bin auch viel zu sehr am bewerten immer. Wenn man Glück hat, wird man dieser Bewertungshaltung irgendwann automatisch überdrüssig, aber solange möchte oder sollte auch keiner warten.
     
  3. Fingerfraktur

    Fingerfraktur Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2010
    Beiträge:
    380
    Ort:
    Zürich
    Interessanter Punkt! Ich finde, es ist sehr wichtig, das Bewerten los zu werden. Denn ohne eine gefilterte Wahrnehmung wird die Wirklichkeit als eine reine Wonne wahrgenommen. Denn das ist sie wirklich.

    Aber wie du das jetzt anstellen sollst, da kann dir wahrscheinlich niemand eine Anleitung für geben. Es ist aber schonmal ein grosser Schritt, es überhaupt zu bemerken! Ich würde versuchen diese automatischen Bewertungen immer gleich zu hinterfragen, so fallen sie von selbst von dir ab.
     
  4. ChiaDharma

    ChiaDharma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Hier im haus
    Ja ohne Witz mir ist das total bewusst geworden grad, und es K.O.T.Z.T mich an! Ich mein, man bemisst Dingen eine Bedeutung zu, die bedeutungslos sind. In dem Sinne ist ja alles Weltliche bedeutungslos irgendwie.
    Ich will meinen Verstand einfach zum Schweigen bringen, es nervt soooo derbe dieser Bewertungs Scheiss :blue2:
     
  5. esoterix

    esoterix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    wenn du es bemerkst, das ist doch schon die halbe Miete. Nimm es zur Kenntnis und ebenso, dass es bedeutungslos ist - jedes Mal wird es dich weniger bewegen. Unterscheiden würde ich noch zwischen bemerken und beurteilen. Die Feststellung, dass jemand etwas anders macht oder denkt, ist ja richtig. Es sollte nur nicht gleich die Person bewertet werden, denn sie hat ganz sicher einen anderen Erfahrungsschatz als man selbst. Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung, so falsch sie auch zu sein scheint.

    lg esoterix
     
  6. Nightbird

    Nightbird Guest

    Werbung:
    Ich frage mich, geht es eigentlich grundsätzlich ohne Bewertung, nur weil man das erkannt hat? Ich würde doch eher sagen, dass der Mensch immer von seinen verschiedenen Phasen abhängig ist, die er durchlebt. Insofern wäre es eher realistisch ein gemäßgiteres bewerten anzustreben, bzw. herauszufinden, aus welchem Beweggrund diese Bewertungen entstehen. Es ist doch eher öfter so, dass die Bewertungen von ganz alleine wieder gehen, wenn man das Thema, die Ursache zufällig dann gelöst hat und erst im nachhinen wird einem das dann bewusst.
     
  7. zwiIIing

    zwiIIing Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    4.767
    Indem du einen Teil deiner Wahrnehmung/deines Bewusstseins bei dir hälst... (innen)

    Streng genommen ist jedes Fokussieren schon Bewertung wichtig/unwichtig usw. Mir gehts um die Verwicklung, die auch in der Unwillkürlichkeit des Fokus besteht.

    Dieses ist aber trainierbar bzw. bewusst steuerbar.
     
  8. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Wie willst du das denn machen. Jeder Gedanke ist automatisch eine Bewertung - das geht gar nicht anders. Selbst wenn du sagst: Jetzt hab ich nicht bewertet!, ist das eine Bewertung.

    Mach nicht den Fehler, den jeder Eso macht. Daraus folgt nur Selbsthass; schlussendlich landest du dann in einer verdrehten Licht-und-Liebe Fraktion, oder religiösen Verkrampfung - und davon haben wir hier genug
     
  9. Istariotep

    Istariotep Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Ingelheim
    Bewerten ist nicht schlecht es ist sogar nötig - Ohne Bewertung könntest du nichts voneinander unterscheiden und dabei ist Urteilsvermögen für den Weg wichtig. Wie willst du einen lichten Weg gehen wenn du Gut nicht von Böse, Hell nicht von Dunkel, richtig nicht von falsch unterscheiden kannst?

    Bewerten ist schon völlig in Ordnung - Starr auf deiner Meinung beharren oder verurteilen - das sollte man vermeiden.

    Wenn du aus dem Kreislauf des bewertens ausbrechen willst, hör auf zu existieren. Nur dann, wenn du kein bewusstes sein mehr bist, kannst du wirklich allumfassend sein ohne zu werten.
     
  10. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.450
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Seh es doch einfach mal anders. Warum solltest du die Dinge, die du siehst nicht für dich bewerten, damit du für dich sortieren kannst, was dir gefällt, was nicht, was gut und was weniger gut für dich ist, was du magst und was nicht - diese Bewertung ist doch auch gut für deine Entscheidungsfähigkeit.
    Das ist doch völlig in Ordnung. Oder willst du, dass für dich alles um dich herum den gleichen Stellenwert, die gleiche Wichtigkeit oder das gleiche Einerlei ist?


    :confused:
    Frl.Zizipe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen