1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wie kommt das Böse in unsere Gedanken?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von ELi7, 6. April 2017.

  1. sikrit68

    sikrit68 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    2.151
    Werbung:
    Ja, das hat was. Menschen zu qualifizieren, einzuteilen, mit Begriffen zu belegen, in Schemata, Kategorien zu pressen...nicht optimal. Ein Mensch ist doch ein kompliziertes Konstrukt, vielschichtig aufgebaut.
    Man wird auch sicher nicht dem Wesen eines Menschen gerecht, wenn man ihm ein Adjektiv zuschreibt.
     
  2. Arcturin

    Arcturin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    8.598
    Ort:
    potentiell immer da; tendenziell fokussiert
    Weißt du, ich finde das wirklich schade. Dieses andauernde Sich-selbst-klein-halten. Willst du klein sein? Wir sind entwicklungsfähige Wesen ja. Aber wieso "nur"?
    Die Länge des Weges spielt dabei keine Rolle. Jeder Weg ist nur so lang, wie die Füße bereit sind, einen zu tragen. Jeden Weg gehen wir, wenn wir bereit sind - oder nicht …

    Tatsächlich sind wir absolut vollkommen. Wir sind absolut vollkommen - was nicht heißt, dass wir auf vollkommene Weise handeln, denken, etc. In unserem bloßen Sein sind wir vollkommen.

    "Mensch" ist nur ein Etikett, tatsächlich sind wir viel mehr als nur Menschen. Wir benutzen Raum und Zeit, bewegen uns darin - und das bedeutet, dass wir uns die Körperlichkeit und Zeitlichkeit untertan gemacht haben, wir, die Tiere, Pflanzen, Minerale. Unser wahres Wesen ist jenseits aller Unendlichkeit von Raum und Zeit und benutzt diese nur.
    Nein, es ist anders … ich habe das anders erfahren, aber ich will dir nichts aufdrücken.
    Das ist richtig. Doch ist nicht der eine "Gott" für alle Schöpfungen verantwortlich …
    Woher weißt du, dass es nur in unserer Schöpfung so war?
    Materie ist nicht schwer, sie ist nur sehr viskos gewordene Unendlichkeit.
     
  3. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    4.044
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Tja, bei Tschechien weiß man nie, wenn ich so sagen darf. Schon bei für uns durfte das besonders in den ersten Jahrzehnten nach dem Krieg noch so gesagt werden, bis junge Leute aufbegehrten und Greenpeace und die Grünen notwendig entstanden. Aber die Fotos der Printmedien suggerierten eine Zerstörung bei uns in unmittelbarer Nähe und nicht weit entfernt etwa in Tschechien.
     
    NuzuBesuch gefällt das.
  4. Gertrud

    Gertrud Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    912
    Das Böse kommt m.M. nur aus der Einteilung von "Gut" und "Böse". Wenn diese Polarität aufgelöst wird, dann erkennt man dass man nur "angemessen" handeln kann.
     
  5. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    14.317
    hast du nen Link dazu, oder so.....?...griechische Übersetzung und so..
     
  6. SchattenElf

    SchattenElf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    6.315
    Ort:
    Jenseits von Gut&Böse
    Werbung:
    Du, der schon vor dem Erscheinen des Bewusstseinsbereiches da war, bist nichts anderes als Aufmerksamkeit?
    Würdest du mir bitte beschreiben was du im Bezug dazu unter Aufmerksamkeit verstehst bzw. wie du sie definierst?
     
    Meikel3000 gefällt das.
  7. Meikel3000

    Meikel3000 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    7.709
    Ja, gerne. Die Beschreibung ist bereits erfolgt.
    Du kannst sie in meinem Blog hier nachlesen, wenn du magst.

    Die Aufmerksamkeit als Erklärungsprinzip von Bewusstsein und Materie, Teil-1

    Und bei Rückfragen kannst du diese gerne entweder direkt in dem Blog oder auch in dem nachfolgend genannten Thread stellen:

    Diskussionen mit Meikel3000
     
    SchattenElf gefällt das.
  8. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    4.093
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Jesus antwortete ihnen: Steht nicht in eurem Gesetz geschrieben: «Ich habe gesagt: Ihr seid Götter» Johannes 10.34
    Eigentlich heisst es 'Ihe seid Elohim', Lichtwesen
    .
    hast du nen Link dazu, oder so.....?...griechische Übersetzung und so..

    Hallo Moondance
    Sieh dir bitte das folgende Video an und beginne bei Stat.14.09

    Armin Risi: Der verbotene Baum im Garten Eden Teil II

    Alles Liebe
    .
     
    Moondance gefällt das.
  9. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    4.093
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Einer der grössten Fehler 'aufgeschlossener' Menschen ist, dass sie Polarität und Dualität verwechseln.
    Gut und Böse sind nicht Polarität, sondern Dualität.


    Polarität ist gleichberechtigt, wie YIN und YANG, deren Verschmelzung zum TAO, zur Einheit führt
    Die erste Schöpfung des Menschen geschah als gleichberechtigte Wesen, Mann und Frau. Doch der Mann wollte keine gleichberechtigte Frau wie Lilith. Er wollte eine dualistische, abhängige Frau. Also erschuf er sich die EVA

    Dualität ist Abhängigkeit, des einen vom anderen. Eva ist eine abhängige Frau. Jede Frau hat es in ihrer Hand, Eva oder Lilith zu sein.
    Ohne das Licht des Mannes stehen viele der Frauen in den abrahamitischen Religionen im Dunklen, sie sind abhängig. Und wenn man so manche Muslima hört, sind sie auch noch stolz darauf. Denn sie wissen nicht, was im Gefühl des TAO verborgen ist.

    Gut und Böse, Licht und Dunkelheit, das sind psychologisch, nicht materiell gesehen, metaphysisch-dualistische Abhängigkeiten.
    Da, wo das Böse ist, hat das Gute keinen Platz. Da wo Dunkelheit ist, gibt es kein Licht.

    Viele sind stolz darauf, nur ein bischen Böse zu sein, ein bischen in der Dunkelheit zu leben, als Frau nur ein bischen Abhängigkeit der unterwürfigen EVA vom Mann zu leben.
    Eure Rede sei Ja ja - Nein Nein, aber nicht Jein. Metaphysisch ist das lauwarm, wie halbwarmer Kaffee


    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2017
  10. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    4.044
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Werbung:
    Du bastelst dir daraus persönliche Definitionen.

    Ist aus der Bibel nicht herauslesbar und es wird auch keine Quelle angegeben, wo das stehen soll.

    Diese Ausdrucksweise verachtet Menschen, die nicht deiner Ansicht sind.

    Wie böse doch der Mann ist, der nicht deiner Ansicht entspricht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen