1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie kann man sich die Astrologie Merken?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von FIST, 21. April 2005.

  1. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Hau ihr Sterngucker und Deuter..

    Ich weiss nicht, irgendwie interessiert mich die Atrologie, aber ich finde keinen Draht zu ihr, was war nun schon wieder die Reihenfolge der Sternzeichen? ist nun Jupiter oder Saturn der Planet mit dem 4 als Symbol? und so weiter und so weiter...

    Wisst ihr eine Methode, wie man das Astrologische Wissen merken kann, ohne das man immer das gleiche Zeugs vergisst? Gibt es sowas wie eine Astrologie-Anleitung-für-Dummies-wie-mich?

    Nein, ich will nun nicht Astrologe Werden, ich will nur das Grundlagenwissen endlich in meinem Kopf behalten können, ein bischen die Sternzeichen kennen, die Planeten all das halt...

    MFG FIST
     
  2. Kobi

    Kobi Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    54
    Hallo FIST!

    Wenn mich nicht alles täuscht, gibt es auch "Astrologie für DUMMIES"...

    Das sind die tollen gelben Bücher, in denen vieles erklärt wird. Vielleicht hilft Dir das. Ich selbst kenne es leider nicht.

    Liebe Grüße von Kobi
     
  3. ~Keane~

    ~Keane~ Guest

  4. patroklos

    patroklos Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    75
    4 ist Jupiter:)
     
  5. Athena

    Athena Guest

    Wenn ihr so bei einer Beratung sitzt (ihr seid Berater)
    Habt ihr dann nur das Radix vor euch?
    Bei diesen Fernsehastrologen seh ich oft nur das Radix und keine wenigstens aktuellen Transite.
    Schätzt ihr dann im Kopf ab, wo Mars dann im Jänner 06 ca. sein wird?
    Würde es euch verwirren, wenn die Transite auch noch wären?
    Athena
     
  6. patroklos

    patroklos Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    75
    Werbung:
    zuerst ist das radix eine art psychogramm,gekleidet im symbolismus der planeten und entsprechenden häusern etc.das natürlich entsprechend schule-also astrologische richtung etwas unterschiedlich interpretiert wird.da die transite nur in abhängigkeit vom einzelhoroskop relevant sind und je nach schule auch etwas unterschiedlich interpretiert werden kommt es auf das einzelhoroskop an und natürlich hauptsächlich auf die kenntnis und intuitive einschätzung des astrologen.für die prognostische astrologie wird unter anderem dann der zeitpunkt in radixform erstellt und mit dem geburtshoroskop verglichen.fallen transite in diese zeit,kommt es darauf an,ob man diesem etwas positives abzugewinnen vermag,denn transite sind nicht per se negativ,sondern stellen herausforderungen dar,je nach planet mit entsprechenden gewichtungen.
    Patroklos
     
  7. Demia

    Demia Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Coburg
    ich hab nur das Radix vor mir, hab gar keine Textprogramme - alles in meinem Kopf. Und wie man sich das merken kann????? lernen, lernen, lernen, verstehen, erkennen, Zusammenhänge finden, erfühlen und eine grosse Portion Intuition und Überblick.

    Ich hab die Astrologie gelernt und berate seit 10 Jahren beruflich, befasse mich täglich damit und hab dennoch immer wieder das Gefühl, ich weiss noch gar nichts..

    Gruss
    Gaby
     
  8. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    @patroklos: 4 ist jupiter? döbereiner sagt: 4 ist saturn und 9 ist jupiter. wobei das "ist" durch "entspricht" zu ersetzen wäre.

    @demia: immer wieder am anfang stehen... ja, so geht es mir auch, und ich bin eigentlich froh darüber. wenn ich hier die abgeschlossenen gedankengebäude von manchen sehe, die wie eine festung verteidigt werden, dann denk ich mir: das ist tot. die unsicherheit, das neue instrumentalisieren... lernen... ich denke, das sind dann auch für klienten die spannenderen wege, wenn sie nicht mit vorgekautem abgefüttert werden, sondern wenn sich jemand auf das abenteuer einlässt, wirklich ihr individuelles horoskop zu entwickeln...

    @athena: wenn du's tagaus, tagein machst, dann hast du die transite tatsächlich im kopf, die legen sich über das radix wie eine unsichtbare folie. und sie sollten ja auch nicht überschätzt werden... es gibt ja noch vieles anderes, was die entwicklung eines horoskopes in die lebenszeit hinein anschaulich macht... aber darauf wird sich kaum ein tv-astrologe einlassen, weil nur das plakative, simple wirklich quote bringt. bloß niemand verwirren... :)

    @fist: grundlagenwissen ist in der astrologie wie ein werkzeugkasten. und dann stehst du da und weißt: das ist ein hammer, und das ist ein schraubendreher. und das ist der kaputte kühlschrank... was mach ich nun?

    alles liebe, jake
     
    Eberesche gefällt das.
  9. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.977
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo ihr lieben,

    Ein Astrologe ist ein ewig lernender, dies ist jedefalls meine Meinung und auch Erfahrung. Ich finde, dass Jake dies sehr gut zum Ausdruck gebracht hat. Man hat gelernt, hat sein "Rüstzeug" in der Tasche - was aber auch eigenen Stillstand bedeuten könnte....Manche Fragen eines Klienten erfordern auch manchmal eine offene Antwort, welche heißen kann: "Tut mir leid, hier habe ich die Aussagegrenzen im Rahmen der astrologischen Möglichkeiten ausgeschöpft!"...Und so etwas gehört sicherlich auch dazu. Aus den Worten von Jake habe ich die Botschaft entnommen, dass es am gefährlichsten wäre, indem man meinte schon alles zu wissen!

    Ich habe es bei meiner Ausbildung zumindest so gelernt, dass man sich vor einer Beratung seines eigenen, winzigen Egos bewusst wird, dass man die schöpferischen Kräfte bittet, einen zu führen. So gesehen und erfahren, kommen hinterher die Informationen zur Deutung nicht von mir, sondern über das, was 100000000 Namen hat und trägt! Ich weiß jedenfalls, dass ich nichts weiß..

    Mit lieben Grüßen, natürlich auch an Demia und allen Foris!

    Arnold
     
  10. patroklos

    patroklos Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    75
    Werbung:
    kommt auf das system an.kabbalistisch ist jupiter chesed zugeordnet und die vierte sephira-also auch magisch die 4 und planetenzahlenmäßig.jedoch gibt es die 3 auch dafür,dies ist aber ein anderes system.ansonsten ist 3 saturn im kabbalistischen system.beide systeme sind in sich geschlossene kosmologien und richtig.nur sind für praktische zwecke kabbalistische analogien einfacher und zugänglicher.aber das ist eine frage der persönlichen vorliebe.
    gruß
    patroklos
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen