1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie kann man gewisse "Themen" einfach ablegen ohne darüber nachzudenken?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von nachtgoettin, 2. Mai 2011.

  1. nachtgoettin

    nachtgoettin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Germany
    Werbung:
    Mir ist nun aufgefallen, dass ich immer, wenn Feiertage im Anflug sind, vermehrt über das Thema Verwandschaft nachdenke. Ich habe sozusagen diese Brücken ( Verwandschaft) abgebrochen, weil sie mir nicht gut tun. Aber warum denke ich trotzdem drüber nach? Und jedesmal bekomme ich dann meine Symptome zu spüren :-(

    Habe momentan das Buch von Peter Lauster " Wege zur Gelassenheit". Aber selbst dann grübel ich mehrfach darüber nach.

    Was kann ich noch tun, damit ich das nicht mehr mache?!?!

    Was macht ihr bei solchen Fällen!?
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    diese feiertage waren ja meist früher familienfeste
    von daher ist da die erinnerung schnell da..also eben auch die verwandtschaft
    mir geht es so an ostern weihnachten usw...
    ich stell mich innerlich drauf ein
    wenn es überhaupt bei mir geht
    dann nur mit viel disziplin und dass ich über meine gedanken und gefühle mit jemandem drüber reden kann
    wenn dann die beziehung hergestellt ist
    weiss ich ich wenigstens warum mich dieses gerade wieder jetzt so belastet
    die erinnerungen sind wieder hochgekommen
    und erinnerungen an die familie lassen sich nicht löschen
    aber man kann wenigstens die zusammenhänge erkennen wie gesagt
     
  3. morgenröte

    morgenröte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    1.881
    Ort:
    Wien
    Es wird einfach von der gesellschaft einem immer suggeriert, dass man die Feiertage mit der Verwandschaft verbringen muss, möchte nicht wissen wie viele Menschen diese Erwartung schon in die Depression gestürzt hat.
     
  4. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    du hast zwar die brücken abgebrochen, wie du schreibst. aber es gibt oflfenbar noch einiges aufzuarbeiten.
    die energetischen verbindungen sind präsent, auch die mit den schmerzen. diese melden sich von zeit zu zeit.
    gerade an feiertagen, wo man statt gemeinsam zu feiern und fröhlich zu sein, sich vielleicht angeödet hat.

    lg winnetou:)
     
  5. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Für mich liest es sich nach 'Gewissen', nach 'schlechtem Gewissen'.

    Hast du dann, in diesen Zeiten oder auch Momenten, ein schlechtes Gewissen? Wenn ja, warum?

    Woran denkst du denn da zum Beispiel? Was würdest oder möchtest du dann gerne tun, in einem solchen Fall?
     
  6. nachtgoettin

    nachtgoettin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Germany
    Werbung:
    ich habe kein schlechtes Gewissen. Ich habe dann nur schlechte gedanken, warum meine Schwester mir soviel angetan hat.....

    Es ist auch schwer einen Therapeuten zu finden um mit ihm darüber zu reden...aber ich schaffe es immer wieder aus diesem gedankenkarussell raus. trotzdem nervt es. ich möchte so gern wie früher sein. positiv denkend, humorvoll, spontan.....
     
  7. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Ok, das ging aus deinem ersten Beitrag nicht hervor. Ich vermute, worum es geht, was deine Gefühle betrifft.

    Evtl. hilft dir das hier weiter: http://www.zeitzuleben.de/2186-die-kunst-anderen-zu-verzeihen/


    Oder siehe auch hier.
     
  8. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    :thumbup:Finde ich sehr gut !:)

    LG Asaliah
     
  9. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    Mir ist nun aufgefallen, dass ich immer, wenn Feiertage im Anflug sind, vermehrt über das Thema Verwandschaft nachdenke. Ich habe sozusagen diese Brücken ( Verwandschaft) abgebrochen, weil sie mir nicht gut tun. Aber warum denke ich trotzdem drüber nach? Und jedesmal bekomme ich dann meine Symptome zu spüren :-(

    Nimm Meinungen einfach ihre Wichtigkeit, vor allem aber deine...weils dann sofort locker wird. Jeder hat seine Ansicht, aber am ende ists nur eine von Millionen, was meinst...und was zählen dann diese in der grösse des Universums ? Ich sag auch nur was ich denk oder etwas seh, ob es jemand annimmt, überhaupt braucht oder als Unsinn sieht soll mir egal bleiben...und wenn der auch so empfindet, wirds ein entspanntes unterhalten und ergänzen. Den Unterschied macht etwas anzunehmen oder zu ernst zu nehmen...aber dann nimmt man nicht diese Meinung ernster als andere, sondern sich selbst:)
     
  10. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Werbung:
    Deine Signatur - passt mE. gut zu dir!:) Marlon. Finde ich gut.

    LG Asaliah
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen