1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie kann ich rausfinden, ob ich in Sachen Liebe etc. verflucht wurde ?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Zerbinettissima, 25. September 2006.

  1. Werbung:
    Hallo,

    ich habe die Vermutung, dass bei mir Situationen, die sich zuerst gut anlassen, nach einem gewissen Beginn in Chaos und Abbruch weiterentwickeln, ohne dass ich schlimmes tue,was dazu führen könnte.

    Wie kann ich rausfinden, ob ich verflucht bin.

    Die Vermutung bezieht sich übrigens nicht nur auf Liebesdinge, sondern z.b. auch auf Stagnation bei Aufträgen bezüglich meiner freiberufl. Tätigkeit.

    Ich habe mal vor ca. 15 Jahren jemandens Anrufe nicht erwidert, sondern habe aufgelegt, weil ich angst vor dem Kontakt hatte und nicht interessiert war. ich war damals in einer sehr schwierigen psychischen, gesundheitl. Lage, aus der sich später eine Angstkrankheit entwickelt hat.

    daraufhin erhielt ich einen bitter bösen Schmähbrief, der drohungen und verwünschungen enthielt, ich hatte nicht alles gelesen, aber es war so was ähnliches wie "ich wünsche dir, dass du nie mehr glücklich wirst"

    es gibt widersprüchliche aussagen.

    Manche Leute (Kartenleger etc.) haben in den letzten 10-12 Jahren gesagt, ich sei verflucht, andere verneinen das.

    Ich habe spät, mit 35 geheiratet, die Ehe ist wie ein Fluch, vor allem seine Mutter, seine Verwandten (teilw.) und ein teil seiner freunde.

    Nur mit Müh und Not konnte ich mich - trotz Versöhnungsversuchen meinerseits - von den negativen Einflüssen seiner Leute abgrenzen.

    danke für Eure Antworten

    gruss

    yvonne
     
  2. tamash

    tamash Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    1.198
    Du bist nicht verflucht.
     
  3. Nachtjuwel

    Nachtjuwel Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    162
    Hi,
    also ich kenne mich zwar nicht aus mit Flüchen,aber das was du beschreibst,hört sich für mich wie das ganz normale Leben an.

    Da wir nicht wissen,wie andere ihr leben führen und nur in unserem eigenen stecken,können wir nur vermuten ,das sowas anderen nicht passiert,da viele über solche Dinge nicht reden.
    Deshalb gehen wir davon vll aus,das "wir" verflucht sind,weil wir unser leben live erleben.

    Wenn Kartenleger davon erzählen,wir seien verflucht,bin ich vorsichtig und überlege mir,ob die nicht dann nur was anbieten wollen,womit sie uns enthexen können.

    Wenn mir jemand sowas sagen würde,müsste er mein absolutes Vertrauen geniessen,damit ich glauben schenken würde.
     
  4. Gandalf27

    Gandalf27 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    77694 Kehl am Rhein
    Nun, nicht jeder Mensch, der sich mit Esoterik beschäftigt, sollte sich als verflucht betrachten, wenn es mal nicht so läuft, wie man es sich vorstellt. Im Moment habe ich selber auch beruflichen Stress, meine Frau steht kurz vor der Kündigung, meine Mama ist dement und wir müssen sie zu uns holen und unser Dach ist undicht. Bin ich desswegen verflucht? Nein ich sehe es nicht so, obwohl ich mich mit Magie und anderen okkulten Dingen beschäftige. Was Kartenleger sagen muss man auch interpretieren können - meine Aussagen werden von anderen auch meistens falsch interpretiert -.
    Es gibt in der Tat Besetzungen, welche darauf hinweisen könnten, daß diese für manchen Unbill des eigenen Lebens verantwortlich sind. Es gibt sicherlich Clearingexperten, welche das feststellen können und die auch entsprechende Gegenmaßnahmen ergreifen. In diesem Sinne und
    blessed be
    Gandalf der Graue
     
  5. rosim

    rosim Guest

    Glaub' was Du willst, aber verflucht bist Du nicht !!!

    Ich glaube, bei Dir spielen vielleicht psychische Faktoren eine Rolle, es wäre mal von nöten da hinter zu schauen, denn alles hat seine Gründe...

    :winken5: ...Rosim
     
  6. zanzil

    zanzil Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    du diese angelegenheit die du beschreibst als fakt anerkennen würdest und über dieses thema nicht reden sondern, indem du diese dinge in dich aufgenommen hättest. das hast du auch zum teil aber auf göttlicher ebene und nicht per fluch, sei dir gewiss, dass du deinen anteil an wiedersprüchen, die du in deinem leben findest auch gut lösen kannst.

    hattest du noch eine andere frage ans forum als, bin ich verflucht?

    lg, mojo
     
  7. nici

    nici Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    929
    Ort:
    Baden-Württemberg
    hallo,

    ich finde es doch erstaunlich, das hier niemand an schadenszauber (verwünschungen) glaubt. die macht der positiven wünsche bezweifelt aber niemand.
    ich habe es am eigenen leib erfahren müssen, wie alles was man sich jahrelang in harter arbeit aufgebaut hat, nach einem schadenszauber zerbrochen ist, ohne das ich auch nur die geringste chance hatte, es aufzuhalten. es was keine glaubensfrage, denn der "fluch" wurde ohne skrupel und direkt ausgesprochen und abgeschickt. ich hielt das auch erst für spinnerei, doch ich wurde eines besseren belehrt !
    erst mit schutz- und bannritualen wurde es aufgehalten !

    man sollte solche ängste nicht einfach so abtun ! denn ein fluch kann erst durch die eigenen ängste sein eigenleben entwickeln.

    nici
     
  8. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.700
    Ort:
    Berlin
    das stimmt nicht ganz. es wird nicht generell als unglaubwürdig gesehen, sondern nur gesagt, das es selten vorkommt.


    und ebenso werden negative ereignisse erst heraufbeschworen, wenn man glaubt, verflucht zu sein.
    das ganze hat nämlich mehr wie eine seite.

    mfg
    lucia

    @zerbinettissima
    schade das du mit meiner langen antwort auf deine pn's anscheinend nichts anfangen konntest.
     
  9. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    hallo,

    es ist deine eigene ANGST, die dich durchlässig macht,
    und die vorspielt, es könne alles, was dir so widerfährt
    an einem fluch liegen.

    du bist definitiv NICHT verflucht!

    (danke für deine PN´s .. )

    lg die lila
     
  10. nici

    nici Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    929
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Werbung:
    das sind keine seiten, für mich ist das ein kreis und genau diese folgen habe ich gemeint. daraus entwickelt sich das eigenleben. ein "fluch" wird duch ängste ernährt. :biss: so meine ich das !
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen