1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie kann ich mein Kind schützen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von dkstern, 10. August 2010.

  1. dkstern

    dkstern Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Meine Tochter erzählt mir das sie ein kleiner Freund,so bezeichnet sie es!sie Nachst besucht und sie furchtbare Angst hat und ich solle nicht das Licht abdrehen,nun hab ich das meinen Mann erzählt und er sagte,als er auch Klein war hat er auch kleine Wesen gesehn und vor lauter Angst hat er es niemanden gesagt
    Nun habe ich zu erst versucht raus zu finden was sie denn mein mit kleiner Freund und habe sie gefragt ist er so groß wie du oder größer oder,was macht er!
    Doch sie hat so panische Angst bekommen und hat sich an mich geklammert und ich wollte sie nicht weiter erschrecken und hab sie nicht mehr weiter gefragt,nur versucht zu trösten,da sie noch so klein ist,kann sie es nicht genau erklären.
    Wie kann ich meine Tochter beschützen ich habe von Weihrauch gehört,wo bekomme ich den aus der Kirche soll er am stärksten sein?
    Bin ratlos
    Bitte um Ratschläge,was kann ich tun?
     
  2. Hikari

    Hikari Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2010
    Beiträge:
    825
    Hört sich ziemlich düster an die ganze Sache...
    Wie alt ist denn deine Tochter?
     
  3. dkstern

    dkstern Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    5
    Sie ist 3 !/2
    Ich hoffe es kann mir jemand hier helfen
     
  4. tantemin

    tantemin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    3.690


    Hallo!Bitte kein weihrauch nehmen.Weist du ob er kommt ,wenn sie schon schläft?Quasi ob er sie weckt?Sage ihr sie soll dir sagen,wenn er da ist.oder bleibe im Zimmer und dann schau bitte was passiert.
    Berichte mir bitte genau.
    Wenn du ihn nicht siehst,frage deine Tochter wie er aussieht.
    Dass ist eine wichtige information.
    Und noch eine Info für dich;
    Dass ist kein Spiel mehr!Ab jetzt wird es ernst.
    Bitte erst einige Infos von dir,dann sage ich wie es weitergeht.
    liebe Grüsse!
     
  5. suenja

    suenja Guest

    Hallo dkstern,
    viele Kinder in diesem Alter sehen nachts irgendwelche Gestalten...sie werden deiner Tochter nichts tun.
    Es ist doch auch nicht schlimm die Tür eine Spalt offen zu lassen und vielleicht hilft auch schon ein kleines Nachtlicht ...
    Kinder lieben Rituale,wie wäre es wenn du ihr jeden Abend eine Geschichte erzählst,dabei wird sie auch ganz leicht einschlafen und damit wäre die erste Hürde geschafft.

    Erzähle ihr auch von ihrem Schutzengel,den sie sich vorstellen kann ,wenn sie mal etwas ganz blödes träumt...der Engel wird sie dann behüten und ganz sanft in goldenes Licht hüllen...
    Bitte thematisiere diese Geschichte nicht bei deiner Tochter,es würde sie nur durch einander bringen .
    Viel Glück und alles Liebe Suenja
     
  6. tantemin

    tantemin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    3.690
    Werbung:

    Dass glaubst du doch wohl selber nicht!
     
  7. suenja

    suenja Guest

    Selbstverständlich glaube ich ,das es wichtig ist das Kind nicht weiter mit Angst zu belasten !!!
     
  8. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.223
    Ort:
    Saarland
    Ich glaube nicht, dass es eine gute Idee ist die Angst eines Kindes vor imaginären "Freunden" noch zu vergrößern, indem man ein großes Theater veranstaltet. Ganz ernsthaft denke ich, dass Kinder sich sowas einbilden.
     
  9. Phoenyx

    Phoenyx Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    3
    Ich denke, es geht ueberhaupt nicht darum, ob diese Erscheinung real ist oder imaginaer. Meiner Erfahrung mit meinen Kindern nach geht es um Ernstnehmen, Zuhoeren und Aufmerksamkeit schenken. Und ein Ritual wie die gemeinsame Visualisierung eines Schutzkreises wirkt oft Wunder.

    Die meisten dieser Erscheinungen, seien sie nun real oder imaginaer, sind keine Bedrohung und es ist absolut kontraproduktiv, irgendeine (moeglicherweise die eigene) Angst auf das Kind zu uebertragen. Weihrauch (ob nun aus der Kirche oder woandersher) ist fuer die Durchfuehrung eines Rituals genausogut geeignet wie Raeucherstaebchen, das gemeinsame Anrufen eines Schutzengels oder ein abendliches Gebet.
     
  10. Werbung:
    Eine Frage, was glaubst Du was es ist?
    Dass ist kein Spiel mehr!Ab jetzt wird es ernst.
    Das tönt für mich eher bedrohlich, ... .
    Also als Gratistyp, noch besser als Weihrauch Drachenblut, ... .
    Das verjagt alles.
    lg
    Cyrill
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen