1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie jemanden vermitteln...

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von PanThau, 29. November 2009.

  1. PanThau

    PanThau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.166
    Werbung:
    ... das man an seinem Drama nicht teilhaben möchte?

    Zum Beispiel, wenn man angerufen wird (in dem Fall 1x), das nicht mitkriegt und vergisst zurückzurufen. Derjenige fühlt dann irgendeinen Kindheitsschmerz, wo er vernachlässigt/nicht wertgeschätzt wurde, und interpretiert das nicht-zurückgerufen-werden dementsprechend, fühlt sich verletzt und nicht wertgeschätzt. Ihm das zu erklären, das die Ursache dafür aber nicht beim nicht-zurückgerufen-werden liegt, ist aber völlig sinnlos.

    Jemand anderer meint dann sogar, ich soll gefälligst zurückrufen aus Respekt, obwohl der Grund des Anrufs längst geklärt ist. Jeglicher (obiger) Erklärungsversuch wird nicht akzeptiert.

    Wie steigt ihr aus solchen Spielen aus, ohne noch mehr zu verletzen oder zu reflektieren?

    lg
    Pan
     
  2. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    hm, also ich kenne eine, die wegen jeder Kleinigkeit zum diskutieren und auch streiten anfängt...
    Nun, dieses Jahr, nachdem ich umgedacht habe als meine Mutter starb, und ich merkte es gibt Wichtigeres als wegen Kleinigkeiten streiten, da fing sie wieder an, auf eine andere Freundin von mir loszugehen.
    Da wir uns alle kennen, wär ich ja auch involviert gewesen, und hätte vermitteln müssen oder sonstiges...
    Keinen Nerv dazu....
    Das schrieb ich ihr, auf freundliche Weise...dass es mir momentan noch nicht so gut geht, und ich in keine Streitereien verwickelt sein möchte, und auch dass ich Zeit für mich brauche...
    Daraufhin wurde sie bissig, und meinte, "ok, das war meine "letzte Chance, jetzt kündigt sie mir die Freundschaft"...
    Und da wurde ich bissig, denn so auch wieder nicht...
    Und sagte ihr, sie solle sich ja nie wieder bei mir melden, denn ich lass mich ein paar Monate nach einem Trauerfall der mich sehr mitnahm, nicht so behandeln. Es gab dann noch einige andere Sachen die dazu beitrugen dass ich mich so entschieden hab, aber die ständigen Streitereien waren der Auslöser...
    Seitdem ist Funkstille, und ich bin nicht mal traurig darüber, denn die ständigen Kabeleien mit der waren nicht mehr schön....brauch sowas nicht.
    Probiers doch mal auf die freundliche Tour, wenn das nicht geht....hat der andere Pech gehabt.
     
  3. Lightdreamer

    Lightdreamer Guest

    Also wenn es ein wirklich gute(r) Freund(in) ist, dann würde ich mich entschuldigen und einfach mal ne Runde zuhören.....

    Es gibt natürlich auch die Art von Mensch, die immer irgend welche Probleme haben und immer um Aufmerksamkeit buhlen........ Solche kenne ich und da geh ich dann auch mal nichts ans Telefon ran, weil es nicht ums zuhören geht sondern nur um Aufmerksamkeitsdefizite.....
     
  4. bluebody

    bluebody Guest

    Ich habe es schon wiederholt genauso gesagt......- und ....auch schon mal gesagt bekommen . :D:D:D - wofür ich heute überaus dankbar bin.....das war eine der wertvollsten Reflektionen, die ich in meinem Leben bekommen habe....

    Damit ist doch alles gesagt - oder?
    nicht gehört - und dann vergessen - kommt in der besten Familie vor....

    Ja - da hilft nur - Punkt 1

    Respekt - eines der effektivsten Spiele unserer Gesellschaft, da man meistens den Respekt sich selbst gegenüber vergißt......

    Ich steige nur noch manchmal aus Unachtsamkeit auf diese Spiele ein.... und dann wird es auch ab und zu schmerzhaft......

    Dein erster Satz:

    .. das man an seinem Drama nicht teilhaben möchte...

    ist eine Entscheidung - keine Frage....

    LIebe Grüße blue
     
  5. friendlyviolet

    friendlyviolet Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Graz
    Hallo Pan Tau,

    hängt wohl davon ab, ob es ein Freund ist oder ein Bekannter.

    Es handelt sich um Projektionen, ein Auslöser, in Verbindung mit unbewältigten Erlebnissen, die Schmerz, oder unangenehmen Gefühlen hervorrufen. Zumeist Erlebnisse in der Kindheit, aber auch unbewältigte Erlebnisse im weiteren Lauf des Lebens, einer betreffenden Person.
    Ob sich die Person, dann mit ihrem Mangeldenken auseinander setzen will, oder eben nicht, liegt nicht in deiner Verantwortung. Den Anstoss zur Erkenntnis hast du ja gegeben, wie es scheint.

    Warum belastet dich diese Aussage, was löst sie in dir aus?

    LG violet
     
  6. bluebody

    bluebody Guest

    Werbung:
    weshalb?
     
  7. Etceterah

    Etceterah Guest

    Hi Pan!

    wie wichtig ist dir die Person, bzw der Kontakt?

    Was kennzeichnet eure Verbindung?

    Ich denke, davon hängt es ab, wie du weitertun wirst.

    :)
     
  8. PanThau

    PanThau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.166
    Hi & danke für eure Antworten.

    Naja es spielt sich innerhalb der Familie ab, daher ist die emotionale Bande auch noch tragend. Wenn man dann zu hören bekommt wie das mit mir weitergehen soll, und ob mir die Familie garnichts wert ist... wirds mühsam :|

    Für mich ist am einfachsten und klarsten zu sagen, das ich eben am dem Drama nicht teilhaben möchte, und alles gesagt ist. Das Gegenüber versteht das aber nicht, und wird bitterböse und glaubt ich bin ein kalter Hund der nichts auf die Gefühle anderer gibt. Wenn deswegen dann schlechte Stimmung innerhalb der Familie herrscht, ist das leicht belastend.

    Da hab ich mir wohl die Antwort grade selber gegeben... ich muss aus dieser Verantwortung aussteigen, und diejenigen ihr Rumpelstilzchendasein leben lassen.

    Blöde emotionale Verbundheiten... :rolleyes:

    lg
    Pan
     
  9. bluebody

    bluebody Guest

    Ja - so ist wohl die allgemeine Meinung, die zu Verwirrung führt.... - bei mir jedenfalls....:D

    also heißt das:
    mal authentisch sein - und mal nicht? :confused:
     
  10. Etceterah

    Etceterah Guest

    Werbung:
    Manchmal sinds auch so Muster, dass man als gutes Kind der Familie zu gehorchen hat, und wenn man anders handelt, eben das schwarze Schaf ist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen