1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie ist der Glückspunkt in der Synastrie zu deuten?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Fortuity, 3. August 2006.

  1. Fortuity

    Fortuity Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    323
    Ort:
    bei Zürich
    Werbung:
    Hallo allerseits!

    Hat jemand von euch Erfahrung damit, ob/wie der Glückspunkt in der Synastrie zu deuten ist? Was heisst es z.B., wenn der Glückspunkt des einen in Konjunktion der Sonne des anderen steht?

    Liebe Grüsse
    Fortuity
     
  2. biggi

    biggi Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    246
    Hallo Fortuity,

    hast Du schon mal Erfahrung damit gemacht, wenn ein langsam laufender Transit auf dem Glückspunkt sitzt? So ähnlich mußt Du Dir das in der Beziehung vorstellen. Kommt aber auch drauf an, in welchem Haus das Ganze stattfindet. Jedenfalls wird der Punkt durch die Sonne des anderen Partners sensibilisiert.

    LG
    Biggi
     
  3. Fortuity

    Fortuity Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    323
    Ort:
    bei Zürich
    Hallo Biggi!

    Danke für deine Antwort! :kuss1: Also bislang hab' ich den Glückspunkt weniger berücksichtigt, da ich mein "Glück" jeweils mit meinem doch recht gut bestrahlten Jupiter in Verbindung gebracht habe... Auch erhält mein Glückspunkt gerade mal ein Merkur-Trigon, d.h. sonst gibt es keinerlei Aspekte, nicht mal zu Ceres, Pallas und Co.... Ich bin nur auf den Glückspunkt aufmerksam geworden, da er mit 2°53' im Steinbock im 6. Haus bei mir in gradgenauer Konjunktion mit seiner Steinbocksonne (2°43') steht und ich dachte, dass sich dies doch irgendwie auswirken muss (positiv, wie ich hoffe... :weihna1 ). Und interessanterweise bildet im Häuserhoroskop MEINE Sonne wiederum eine Konjunktion mit SEINEM Glückspunkt - das Ganze bei ihm im 3. Haus. Also offenbar irgendwie ein Merkur-Thema:
    1) Mein Merkur-Glückspunkt-Trigon
    2) Mein Glückspunkt im 6. Haus, was für Jungfrau steht = Merkurbetonung, zumal ich Jungfrau bin mit Sonne im 3. Haus
    3) Bei ihm im Häuserhoroskop die Konjunktion im 3. Haus
    4) Im Partnervergleich meine starke, positive "Bestrahlung" seines Merkurs, der bei mir ins 7. Haus fällt

    Regt er also mein Denken an oder ich seins? :confused4 Ehrlich gesagt wäre mir ja lieber, wenn Venus anstelle von Merkur im Spiel wäre...

    Liebe Grüsse
    Fortuity
     
  4. blackandblue

    blackandblue Guest

    Hallo!

    ich zitiere mal von "astrologie für dummies" (ich mag den stil ;))

    berührt der glückspunkt in einem geburtshoroskpo die sonne, den mond, venus, neptun oder den ac in einem anderen horoskop, ist der kontakt ein glücklicher und fügt der beziehung eine gewisse leichtigkeit hinzu - sie fühlt sich einfach richtig an

    eine konjunktion zum glückspunkt allein wird eine nicht existente beziehung nicht in eine jahrelange liebsaffäre verwandeln. aber in kombination mit einigen anderen faktoren stärkt sie die romanze und bietet einen genauso guten grund wie andere dafür, sich zu verlieben

    lg ;)
     
  5. Fortuity

    Fortuity Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    323
    Ort:
    bei Zürich
    Hey blackandblue!!

    Superlieben Dank für deinen Input!!! :kuss1: :kuss1: :kuss1:
    Scheint ja gar kein so dummes Buch zu sein, aus welchem du da zitierst! :banane:

    Zwischen ihm und mir gibt's ganz viele Klickpunkte, wenn man den Partnervergleich macht, das MKH sowie das HH - insgesamt "hagelt" es nur so von tollen Aspekten (auch viele hocherotische... :love2: :love2: ). Uns verbindet offenbar eine starke Seelenverwandtschaft - und doch macht er vor mir den Rückzieher... :escape: Ich hab' dafür keine wirkliche Erklärung und komme damit ehrlich gesagt auch nur schwer zurecht, da es zunächst so toll angefangen hat...

    Liebe Grüsse
    Fortuity
     
  6. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    Hi Fortuitiy! :)

    hm..
    wie meinst du das mit dem rückzieher?

    lg :)
     
  7. biggi

    biggi Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    246
    Na, Fortuity, hoffentlich nicht zu viel Merkur-Jungfrau-Thema, daß es da nicht so funkt und sich irgendwie belehrt fühlen könnte, 3. haus Wissen und Lernen, 6. Haus im Alltag. Vielleicht müsste die Venus besser aspektiert sein, siehst Du ja auch selber so.

    Liebe Grüße
    Biggi
     
  8. Fortuity

    Fortuity Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    323
    Ort:
    bei Zürich
    @blackandblue: Naja, nachdem er anfangs seine Sehnsucht nach mir in tausend verschiedene Worte gepackt hat (sein Merkur-Venus-Sextil lässt grüssen, Venus im Skorpion!), hatte er regelrecht Panik vor einem weiteren Treffen bekommen, hat mir dann auch per Mail erläutert, dass er aufgrund seiner Erfahrungen (2 Scheidungen, er ist 30!) die totale Beziehungsangst hat. Er bat mich dann um Zeit, entfernte sich dabei aber mehr und mehr. Und zwischenzeitlich meint er, dass sich seine Gefühle in Richtung Freundschaft und nicht in Richtung Liebe entwickelt hätten... Keine Ahnung, wie er diesen "Switch" hinbekommen hat. Es passt einfach nicht mit dem ganzen zusammen, was vorher ablief, so dass ich es ihm einfach nicht ganz abnehme, dass seine ganzen Liebesgefühle auf einmal weg sein sollen... Aber vielleicht will ich mir ja auch nur alles schönreden, habe ein gradgenaues Venus-Neptun-Quadrat... Wünsche ich ehrlich niemandem!

    @biggi: Seine Venus wird von meiner Seite nur so "beschossen":
    - Mein Jupiter Trigon seine Venus
    - Mein Mond Trigon seine Venus
    - Mein Neptun Konjunktion seine Venus
    - Mein absteigender Mondknoten Konjunktion seine Venus und seinem aufsteigenden Mondknoten
    - dann noch mein Jupiter Sextil sein Mond, meine Venus gradgenaues Sextil zu seinem Mars, meine Venus (weites) Trigon sein Jupiter, mein Pluto und Uranus Trigon sein Merkur, meine Sonne Sextil sein Uranus, Sonne-Sonne-Trigon, AC-AC-Trigon, Saturn-Saturn-Trigon... allerdings auch Venus-Venus-Quadrat, mein Mars Konjunktion sein Saturn, mein Saturn Opposition sein Mond um mal nur die wichtigsten Aspekte zu nennen...

    Aber eben... die ganze Astrologie nützt nix, wenn der andere nicht will... :bwaah: Ich frag' mich nur, wie das alles zusammenpasst. Er ist Steinbock, AC Skorpion, mit Venus im Skorpion in Konjunktion mit dem Mondknoten, Mond in der Jungfrau, also insgesamt alles andere als oberflächlich oder "gefühlskalt"... aber eben...

    Danke für euer Interesse!
    Fortuity
     
  9. blackandblue

    blackandblue Guest

    hm.. klingt nach zeit lassen.. und ihm -falls der keim noch da ist- helfen deinen gefühlen zu vertrauen..

    warum zwei scheidungen?
    weil gefühle weg? streit?..

    naja.. heiraten macht man nicht eben nebenher.. nach zwei pleiten wird man sich schon fragen was den die eigenen überzeugungen nocht wert sind.. wenn es dann so endet..

    vielleicht ist doch etwas "arbeit vonnöten? überzeugung.. tiefgang.. und vertrauen und selbstvertrauen aufbauen..
     
  10. Fortuity

    Fortuity Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    323
    Ort:
    bei Zürich
    Werbung:
    Tja, er blockt vollkommen... seit 10 Tagen ist Funkstille...

    Die genauen Umstände für seine Scheidungen habe ich mich nicht zu fragen getraut, jedoch muss es ihn jeweils ziemlich tief verletzt haben... Du bist ja selber Skorpion, wirst von daher bestimmt nachfühlen können, wie tief das reingeht...

    Er weiss, dass er an sich arbeiten darf und er hat auch geäussert, dass er an sich arbeiten WILL... Nur merk' ich nichts davon, wenn er gleich bei der ersten Lernmöglichkeit die Flucht ergreift... Venus Konjunktion aufsteigender Mondknoten steht ja dafür, Beziehungsfähigkeit zu entwickeln... Er scheint einfach noch nicht soweit zu sein...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen