1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie ist das mit der Berechnung des AC?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von mystiksilvi, 10. November 2009.

  1. mystiksilvi

    mystiksilvi Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Im Land der Orangen...
    Werbung:
    Liebe Leute!
    Seit Jahren stellt sich mir immer wieder die gleiche Frage bei der Berechnung des Aszendenten.

    Bitte lacht mich nicht aus, sollte ich eine „blöde“ frage stellen, denn ich bin noch ein blutiger Anfänger mit ein paar Grundkenntnissen.

    Ist es nicht so, dass der AC sich nach der Geburtszeit des jeweiligen berechnet?

    Wann tritt diese Geburts-Uhrzeit ein?

    Man sagt, wenn man das „Licht der Welt“ erblickt hat, warum nicht bei den Wehen?

    Wie sieht es aus, wenn man per Kaiserschnitt zur Welt kam, wie sieht es aus, wenn man über den Geburtstermin mit künstlichen Wehen zur Welt kam?

    Was sagt Ihr dazu?
    :confused:
    Das ist mir eine sehr wichtige Frage!
    Sollte diese Frage hier schon mal gestellt worden sein, sagt mir einfach, wo ich dieses Thema abrufen kann.
    Es grüßt Euch herzlichst
    :danke:
    mystiksilvi
     
  2. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Liebe Silvi,

    die gleichen Fragen habe ich mir anfangs auch gestellt. :)

    Das eigenständige Leben eines Neugeborenen beginnt
    mit der Durchtrennung der Nabelschnur.

    Liebe Grüße
    Christel
     
  3. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo

    Wenn der Neugeborene vollständig die Gebärmutter / den Geburtskanal verlassen hat. Für mich ein räumlicher Aspekt, ab wann der astrologische Anfang "da" ist.
    Auftrennung zwischen pränatalen Seelenleib (Vorgeburt) und Erdenleib (Nachgeburt). Ein-tritt in eine neue Ebene. Ungeschützt den Einflüssen (Konstellationen) ausgeliefert. Prägemoment beginnt mit diesen Einflüssen.

    LG
    Stefan
     
  4. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.043
    Hallo Sivi,

    ich erinnere mich, dass es hier schon mal eine hitzige Diskussion gab, wann denn nun der richtige Geburtszeitpunkt ist. Da gabs viele verschiedene Ansichten.
    Für mich ist die genaue Geburtszeit, wenn die Nabelschnur durchschnitten wird und das Kind seinen ersten selbstständigen Atemzug macht.

    lg
    Gabi
     
  5. mystiksilvi

    mystiksilvi Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Im Land der Orangen...
    hmm das macht sinn...

    ich dachte nur immer, dass die selbständigkeit mit einem eigenem zeichen anfängt und, dass dies die wehen wären...

    vielen dank :zauberer1
     
  6. Mnemosyne

    Mnemosyne Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2009
    Beiträge:
    612
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    hallo,

    geboren zu werden bedeutet für mich einen körper anzunehmen und das passiert mit dem ersten atemzug!

    hallo mystiksilvi,

    ich habe zwei kinder,mein sohn war eine normale geburt die 30 stunden dauerte und eine herausforderung für uns beide da sich sein kopf nicht so richtig in den geburtskanal hineingedreht hat,er kam zur welt mit einem skorpion ac und alles ist gut gegangen,aber die erfahrung war eine heftige

    meine tochter war eine kaiserschnittgeburt da sie eine beckenendlage hatte und mit den füßen zuerst gekommen wäre,da mein sohn schon so eine schwere geburt war wollte und konnte ich dieses risiko nicht eingehen,ich hatte einen termin zur geburt das wäre einen tag vor meinem 30 geburtstag gewesen und ich habe mit meiner tochter zwiegespräch gehalten und ihr gesagt ich wünsche mir,dass sie wenigstens die erfahrung der wehen durchmacht,es hat mir so leid getan dass ich sie nicht auf normalen wege bekommen konnte und siehe da 5 tage vor meinem geburtstag bekam ich wehen in der früh und bin dann am abend mit meinem mann ins krankenhaus,meine tochter kam mit einem steinbock ac zur welt,

    wenn ich die horoskope von uns als eltern unseren kindern und den großeltern hernehme dann ist das höchst eindrucksvoll wie sich was zeigt in der symbolik,es gibt rätsel auf wie sich dieser zeitplan entfaltet ob nun natürlich oder mit hilfe es lässt mich staunen vor dem wunder des lebens!
     
  7. stella77

    stella77 Guest

    Man hat gesagt, wenn der erste Schrei von dem neugeborenen Kind kommt, dann ist das die richtige Stunde und Minute der Geburt. Das Kind muss sich melden, damit man weiss, ob es ueberhaupt lebt.

    S.
     
  8. Rosenkreuz

    Rosenkreuz Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Die Seele tritt erst in den menschlichen Körper mit den ersten Atemzug ein. Deshalb spricht man von diesem Zeitpunkt.
     
  9. mystiksilvi

    mystiksilvi Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Im Land der Orangen...
    Liebe Mnemosyne,
    das ist sehr beeindruckend was du da schreibst. Ich bin ohne Worte.
    Danke:blume:
     
  10. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo

    Das glaube ich nicht.

    Wie dem auch sei, möchte ich sicherheitshalber klar stellen, dass ich in meinem Beitrag nicht "die Seele" meine, sondern mit dem Begriff gespielt habe. Viel eher ist es eine Art Matrix, Nährboden für die Seele , was ich da im Auge habe, und was während der Schwangerschaft wichtige pränatale Einflüsse aufnimmt.

    Die eigentliche "göttliche" Seele kann meines "angelesenen Wissens nach " zu verschiedenen Zeitpunkten während fast der gesamten Schwangerschaft in den Leib eintreten.-
    Doch der Zeitpunkt "mit der Geburt" erscheint mir irgendwie zu spät.

    Warum mich die Nabelschnur nicht überzeugt:
    Rein theoretisch sind die beiden eine unvorhersehbare Zeit verbunden, wann ist dann der Geburtsmoment??? Wenn sich einer ermuntert sieht, die Nabelschnur durchzutrennen. Rein theoretisch könnete man beide verbunden lassen, aber gewöhnlich fällt sie wohl auch von alleine ab. http://de.wikipedia.org/wiki/Nabelschnur
    Klar, niemand macht das. Aber es wäre möglich und somit aber auch aus anderen Gründen finde ich das Durchtrennen der Nabelschnur allenfalls als einen bloß rituellen "astrologischen" Moment. Das Kind ist längst da.

    Der Gedanke, dass das Neugeborene die Welt betritt, vollständig in den "Raum eintritt", ist wunderbar einfach und vielleicht "richtig". Da es aber keine anderen, besseren ideen dazu gibt, wähle ich dieses "Vielleicht" und ziehe es den anderen vermeintlich "einfachen und plausiblen" Konzepten vor.
    Letztendlich bleibt es für mich aber eine Sache der Anschauung, und nichts überzeugt mich mehr als der erwähnte Gedanke mit dem Raum. Eintritt ins Leben.


    LG
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen