1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie Heilpraktiker ihre Befugnisse ueberschreiten

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Joey, 18. Februar 2015.

  1. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/alternativmedizin-weissbrot-gegen-krebs-1.2349722-3
     
  2. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.608
    Ort:
    Hessen
    und genauso gibt es ärzte die über hundertjährige operieren ohne akute gefahrengründe. wo auch nicht der mensch gesamtheitlich betrachtet wird...sondern nur rein medizinisch.

    kürzlich kam eine reportage auf 3sat über alternative heilmethoden. auch die medizinischen ärzte kamen zu dem schluß...es macht sinn den menschen als ganzes zu betrachten. psychisch und physisch. denn die psyche ist ein wichtiger bestandteil zur heilung. sie trägt zu einem gestärkten imunsystem bei....dieses wiederum zur förderung der selbstheilungskräfte.

    und dieses beschrieben auch alternativmediziner das dieses das hauptsächliche ziel sei. deshalb wird meditation und anderes vereinzelt schon mit einbezogen um die einstellung zu sich selbst, dem körper und zur erkrankung zu verändern.

    auch ärzte bestätigten den positiven einfluß und untersuchungsergebnisse würden dieses belegen.

    also meiner meinung nach kann man beide seiten nicht vollständig negativ darstellen. es kommt anscheind darauf an was der mensch aus der medizin oder dem alternativen macht bzw damit umgeht.

    die reportage kam vor ca 2 wochen... quelle ist sicherlich auffindbar ;) ein thema waren ehemalige tumorpatienten die ihren weg beschrieben
     
  3. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Was machen denn die guten "Alternativmediziner"?

    Glauben sie, Tollwut mit Globuli oder Krebs mit Weissbrot heilen zu koennen?
    Behaupten sie, dass sich Krebs schon Jahre im vorraus in der Aura oder sonstwie energetisch erkennen liesse?
     
    Loop gefällt das.
  4. Sadivila

    Sadivila Guest

    alter Schwede:rolleyes:
     
    Anevay gefällt das.
  5. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Wo - ausser bei den bekannten psychosomatischen Erkrankungen - ist es denn angebracht nach psychischen Ursachen zu fragen?
     
  6. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.608
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    schau den bericht.... ich hab bereits erwähnt was dort angegeben wurde in bezug auf die psychische einstellung.

     
  7. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.608
    Ort:
    Hessen
    da ich die vermutung habe das ihr weder am aktivem lesen noch denken interessiert seid...dürft ihr gerne alleine weiter diskutieren oder euch einfach die reportage anschauen und euch ein eigenesurteil bilden :)
     
    ralrene gefällt das.
  8. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Wenn "Alternativmediziner" sich auf Wellness beschraenken wuerden, waere ja durchaus alles in Butter. Das tun sie aber scheinbar oftmals nicht. Im Gegenteil behaupten so einige, diverse schwere erkrankungen besser und schonender behandeln und heilen zu koennen als die evidenzbasierte Medizin. Und damit ueberschreiten sie deutlich ihre Befugnisse - nicht nur juristisch, sondern auch moralisch.
     
    koyote, Asaliah40, Loop und 3 anderen gefällt das.
  9. 0bst

    0bst Guest

    Moralische Befugnisse?
    Wo kommen die her, wer verteilt die?
     
  10. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.589
    Werbung:
    Das ist ein Thema, das in den Esokritik Bereich gehört. Imho.
     
    Grey gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen