1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie habt Ihr Kartenlegen gelernt?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Granger, 10. Juli 2006.

  1. Granger

    Granger Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2006
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Hallo!

    Wie habt Ihr damals mit Kartenlegen angefangen? Vor allem suche ich Buchtipps, die mir das vor allem nicht ganz so kompliziert erklären ;) Habe ja "Mystisches Kartenlegen" von Halina Kamm, was auch sehr gut ist, aber wohl sehr speziell sein soll. Daher würde ich gern noch auf andere Literatur zurückgreifen. Leider sind die Bewertungen vieler Bücher bei Amazon zum Thema Lenormand meist nicht wirklich gut, und die Auswahl ist ja recht groß. Von daher würde ich mich da sehr freuen, wenn da Jemand DEN Tipp schlechthin hat ;) Ein paar Internetseiten habe ich auch schon gefunden, die ein paar gute Erklärungen liefern. Was ich aber noch nicht ganz verstehe, ist wie sich die Zahlen zusammensetzen (einige addieren bzw. schreiben ja immer Zahlen dazu und leiten daraus was ab?) und dann die Deutung, und wie bei den kleinen Legungen (also 9er) gedeutet werden muß.

    Ganz liebe Grüße an alle,
    die Granger
     
  2. Moonstar

    Moonstar Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2006
    Beiträge:
    101
    Hallo Granger ,

    ich hab auch damit angefangen erst mal Infos zusammenzusuchen *gg*.
    Als Bücher würde ich Dir "die Sybille der Salons" und den " Lenormand-Schicksalstimer" , beide von Iris Treppner empfehlen.
    da findest du gute Einzelkartenbedeutungen , eine Liste mit allen möglichen 2-erkombis und auch die Beispiellegungen finde ich gut erklärt.
    Im Internet schau mal hier :
    www.medium-heike.de ( gute Kombis)
    und www.lenormandschule.de ( ein Tutorial zum Legen und vieles zum
    Lernen , Deutungen gut erläutert im Forum)

    Hoffe es hilft Dir weiter , LG Moonstar
     
  3. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Moonstar!

    Du solltest beim Erlernen der Deutung nicht zu viele Fronten eröffnen das verwirrt nur.
    Versuche in kleinen Schritten einen Teil der Bedeutungen der Karten zu erlernen - damit hast du eine Basis und das zeithemmende Suchen in den Büchern fällt wer.

    Beginne mit Tageskarten und deute diese jeden Tag für dich - das ist nicht zeitraubend und du lernst nebenher - learning by doing

    Danach kleine Legungen - damit kannst du dir alle Fragen bereits beantworten

    Zuletzt dann die große Legung - aber ohne die Hilfsmittel - einfach wieder über die kleinen Legungen

    Wenn das sitzt - kannst du die Legetechniken oben drauf satteln

    Du benötigst ca. 1 Jahr bis du frei und sicher deuten kannst


    lg Dieter
     
  4. Granger

    Granger Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2006
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Hamburg
    @Moonstar: Danke für die Tipps! :)

    @Dieter: Ja, das ist auch eine gute Idee! Meinst Du mit kleinen Legungen die Dreier und Neuner? Wie zersplittet man denn die große Legung in kleine, ohne falsch zu deuten?

    Vielen Dank für Eure Hilfe! :)

    Liebe Grüße,
    die Granger
     
  5. Mrs.Sarah

    Mrs.Sarah Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    207
    Ort:
    NRW
    Hallo ihr,
    ich habe am Anfang einfach immer und immer wieder gelegt - auf einfach alle Fragen und dann habe ich immer wieder dabei nachgeschlagen. Die Antworten galten nicht wirklich der Zukunftsdeutung, aber ich habe duie Karten dadurch bestens kennengelernt!
    Außerdem fange ich immer, wenn ich ein neues Deck habe, so an:
    Ich schaue mir jede Karte einzeln an und schreibe in ein Notizbuch, was ich mit dieser Karte verbinde und wie ich sie deuten würde, dann schaue ich in das Begleitbuch und schreibe die Deutung darunter.
    Das ist irre zeitaufwendig, aber man lernt die Karten gut kennen und dadurch, dass man sie so lange in der Hand hält, gibt man auch seine Energie in sie hinein.

    LIebe Grüße,
    SARAH
     
  6. Granger

    Granger Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2006
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    @Mrs.Sarah: Ist eigentlich die Buchdeutung wirklich so entscheidend? Wenn man jetzt z.B. für jede Karte (aus intuitiven Gründen o.ä.) eine bestimmte Bedeutung hätte, würde das nicht auch in der Legung wieder so auftauchen, daß es richtig gedeutet wird? Oder ist das Unsinn?
     
  7. sepsa

    sepsa Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    67
    Hallo,

    kann dir als schönen Lernzusatz die Software von www.futuress.de empfehlen.

    Gruß sepsa
     
  8. Naike

    Naike Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    235
    Ort:
    NRW
    Hallo Granger,

    ich kopiere meine Antwort von eben hier nochmal rein, da sie an dieser Stelle besser paßt als in den Thread über Warnkarten:

    Mich hat ehrlich gesagt bisher keines so recht überzeugt, irgendwie fehlt ein wirklich kompaktes Werk noch am Markt. (Was natürlich keinesfalls heißt, daß die Bücher alle schlecht sind!) Aber Anfängern rate ich lieber zum Stöbern auf diesen Internetseiten:

    http://www.lilith-kartenlegen.de
    http://www.lilith-forum.de/wbb/main.php
    http://www.waldfee.net/

    Sowohl Lilith als auch Waldfee bieten lohnende, preisgünstige Abos an, aber auch die gratis verfügbaren Infos sind besonders bei Lilith sehr umfangreich und in ihrem ehemaligen Forum (jetzt unter neuer Leitung) helfen sich viele gut Seelen gegenseitig bei allen aufkommenden Fragen.

    Und nicht vergessen: Auch wenn es natürlich Sinn macht bzw. unabdingbar ist, sich die Grundlagen anzulesen, sollte man letztendlich immer die persönliche Intuition walten lassen. Sprich, laß Dir von den Karten Geschichten erzählen!

    Liebe Grüße, Naike :banane:
     
  9. Granger

    Granger Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2006
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Naike!

    Die Seiten kenne ich sogar schon :) Gut zu wissen, daß sie wirklich empfehlenswert sind!

    Liebe Grüße und nochmals Danke,
    die Granger
     
  10. Mrs.Sarah

    Mrs.Sarah Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    207
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo Granger,
    natürlich ist die Buchdeutung nicht das wicjtigste, aber ich denke, es ist eine Hilfe und vergrößert die Deutungsmöglichkeit. Natürlich verlasse mich mih auch auf mein Bauchgefühl, aber die Buchdeutung im Hinterkopf zu haben, kann auch nicht schaden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen