1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie groß muss ein Turmalin (schwarz) gegen Schlaftörungen sein?

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von regenbogenmama, 7. Juni 2011.

  1. regenbogenmama

    regenbogenmama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Hallo,

    ich habe bisher nur still mitgelesen und jetzt ein eigenes Anliegen:

    In dem Buch "Regenbogenkinder" habe ich gelesen, dass sich der schwarze Turmailn bei schlecht schlafenden Regenbogenkindern (mein Sohn, 18 Monate ist eins) sehr bewährt habe. Er soll unters Bett gelegt werden.
    (Falls das wichtig ist: In den ersten Monaten ist er stündlich aufgewacht, jetzt immernoch alle 1-3 Stunden. Störfelder und geopathogene Zonen sind ausgeschlossen.)

    Nun ist mir folgendes nicht klar:

    1. Wir haben folgende Schlafsituation: Neben meinem 1,20m breiten Bett, steht noch ein Babybalkon. Nun schläft mein Sohn abwechselnd im Babybalkon, meistens aber links oder rechts neben mir. Wo soll ich den Stein also hinlegen?
    Oder brauche ich mehrere?

    2. Wie groß muss denn der stein sein? Reicht ein Trommelstein?

    Vielen Dank schonmal für Hilfe, ich kenne mich leider nicht so aus (und schlafe selbst sehr schlecht, sonst würde ich jetzt nicht am PC sitzen, weil ich nicht mehr einschlafen konnte...)

    :)
     
  2. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Na, ich würde das Kind gar nicht erst in eine Begrenzung legen. Denn dadurch wird ja gerade der Abgrenzungskontakt gefördert. Die natürliche Bindung gestört. Und eine Störung mit einer Störung beheben wollen, hieße, Feuer mit Feuer bekämpfen. Es würde also ein Störungsaustausch stattfinden. Was da dann noch der Stein helfen könnte, ist mehr als fraglich.

    Also wenn dieser Stein eine heilende Wirkung haben sollte, dann auf natürliche Weise. Also ohne Babybalkon. :)
     
  3. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Größe Durchmesser ca. 2,5 cm und leg in einfach unter dein Bett. Ein Stein strahlt ja in alle Richtungen auseinander und nicht wie ein Laser punktuell.

    Zudem, was ich weiß, sind Coelestin-Drusen blau wesentlich besser. Die kannst du in einer Entfernung von sogar ein paar Metern (1-3 m), mit den Kristallen aufs Bett gerichtet, irgendwo im Schlafbereich aufstellen. Nicht zusammen mit anderen Steinen oder Kristallen verwenden!

    Besonders jungen Mädchen und Frauen nimmt der Coelestin seelisch bedingte Ängste und lindert nervöse Störungen. Er entspannt Muskeln und Knochenapparat. Er hat eine stark entspannende Wirkung.

    Coelestin hilft, wenn man auf sich selbst zurückgeworfen wird, innerlich nicht stabil ist, einengende Verhaltensmuster auflösen muß, in einer unterdrückenden Situation lebt. Er hilft gesunde und stabile Strukturen aufzubauen, die inneren Halt geben, wenn einem die eigene Sicherheit fehlt. Die Ursache von Härte, sei sie im Bewegungsapparat und den Gelenken manifestiert oder im seelischen und zwischenmenschlichen Bereich, liegt in der Schwäche.

    Bilder:

    http://www.google.at/search?q=coele...a=X&oi=mode_link&ct=mode&cd=2&ved=0CB4Q_AUoAQ

    LG Iza.
     
  4. regenbogenmama

    regenbogenmama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    9
    @Nebelwind:
    Danke für deine Rückmeldung. Allerdings verstehe ich nicht, was du mir sagen willst. „Begrenzung und „Abgrezungskontakt“? Wie geschrieben liegt mein Sohn eigentlich immer drekt bei mir, nur manchmal im Babybalkon, dann ist aber auch kein gitter zwischen uns oder so, er kann jederzeit zu mir krabbeln bzw. beim ersten mucks hole ich ihn sofort zu mir.
    Wir haben eine starke Bindung, er wurde und wird immer getragen und gestillt. Ich will auch solange stillen, wie er will. Er hat wenig geweint, weil ich immer schon vorher reagiert habe, windelfrei aufgweachsen ist er auch.
    Eine Binddungsstörung liegt bei uns augesncheinlich nicht vor (mal abgesehen davon, dass mein Umfeld natürlcih meint ich würde ihn „verwöhnen“ und zu stark an mich binden)

    @IZABELLE:
    Danke für die Infos.
    Sehr interessant, also auf meinen Sohn passt diese Drus überhaupt nicht, dafür auf mich umso mehr.

    Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll. Vll mal das Wesen meines Sohnes etwas beschreiben, so wie ich und andere ihn erleben?
     
  5. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    :D Hättest du das mit dem Gitter im ersten Beitrag erwähnt, wäre von mir kein Beitrag erschienen.

    Ich war im Laufstall und in diesem Babykasten und es gibt keine Verbindung, auch heute nicht. Und ich bin Zahlreichen begegnet, die auch solche Sprüche loslassen:

    Würde mich nicht wundern, wenn sie alle in Laufställen abgelegt worden wären.

    Auch kenne ich *junge Mütter* welche ihre Babys in diese Gitterkästen sperren, während sie andere Dinge tun und nur ab und zu nach ihnen sehen, was ich für sehr bedenklich erachte.

    Da geht die Natur flöten. :)
     
  6. Mondin

    Mondin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    3.590
    Werbung:
    Nach meinem Empfinden ist der Schörl (schwarzer Turmalin) für das Schlafzimmer zu heftig.
    Persönlich trage ich ihn dort gelegentlich nur, da ich ihn seit langem gewohnt bin.

    LG, Mondin
     
  7. regenbogenmama

    regenbogenmama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    9
    Hallo Nebewlwind, na dann bin ich ja froh, dass das nur ein Missverständnis war.
    Das was du beschreibst ist doch (ist ja eigentlich OT jetzt) harmlos. Die meisten Frauen und Männer die heute Eltern werden wurden bzgl ihreer Bedürfnisse völlig vernachlässigt, schreien der Babys galt als irrelevant und lästig. V.a. nachts haben die Babys stundenlang geschriehen und zwar mutterseelenallein in irgedneinem Zimmer (da wären froh gewesen, wenn ihrGitterbett neben dem Bett der Eltern gestanden hätte, trotz Gitter dazwischen). Wichtig war und ist, dass Babys funktionieren, nicht ob sie glücklich sind... An Mitteln ist vieles Recht, Hauptsache Mama hat ihre Ruhe...
    Naja, dass kann man noch sehr viel weiter ausführen, aber da haben ja viele andere Menschen schon viel Aufklärungsarbeit geleiset (z.B. Alice Schwartzer und Jean Liedloff):

    Und das ist alles heute nochso, da diese Mütter es halt so gelernt haben. Ich bin immer wieder entsetzt über die emotionale Distanz und Ignoranz der heutigen Müter gegenüber ihren Kindern. Gleichzeitig fühle ich mich aber nicht berechtigt, dass zu verurteilen, denn sie wissen es halt nicht besser (wollen aber ledier oft auch nichts anderes Wissen :(...
     
  8. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Hallo regenbogenmama,

    Ja ich weiß, deshalb schrieb ich es dir.....er schläft ja mit dir in einem Bett.....schon mal darüber nachgedacht, dass sich deine Unruhe auf ihn überträgt und er deshalb ständig aufwacht?

    Arbeite an dir und dein Sohn wird wunderbar schlafen (und auch sonst ausgeglichen sein)....Kinder sind sehr empfindlich und sensibel auf mütterliche (oder Elterliche) unterschwelige Befindlichkeiten.

    Probiers doch mal aus mit der Druse und du wirst sehen.....zudem empfehle ich dir ca. 1 Stunde vor dem Schlafengehen entweder einen Schlaf und Nerventee (mit Johanniskraut, Weidenrinde, Erdbeerblättern, Lavendel, Apfelschalen, Taubnessel, und ganz wenig Herzgespann dazu (wenig deshalb da Herzgespann bitter ist aber Ängste löst die vom Herzen kommen)zu trinken. Am besten wäre du würdest dir diese Mischung selbst zusammenmischen. Falls du die Mengen wissen willst kann ich sie dir zukommen lassen.

    Oder, wenn dus einfacher willst Baldriantinktur (gibts in der Apotheke, ist ein reines Naturprodukt und wird mit bischen Wasser vermischt eingenommen, riecht aber total ekelig). 30 Tropfen auf ein Schlupferl Wasser 1/2 Stunde vor dem Schlafengehen.

    LG Iza.
     
  9. Sepia

    Sepia Guest

    an eine grosse Wirkung von Steinen glaube ich nicht, aber
    er sollte immer links von Dir schlafen, ob nahe oder weiter weg, aber immer links von Dir, auf dem Rücken gelegen betrachtet.
     
  10. Sepia

    Sepia Guest

    Werbung:
    was ist ein Regenbogenkind.?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen