1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie gibt´s das?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von GinoPetri, 23. Dezember 2008.

  1. GinoPetri

    GinoPetri Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Dreizehn! Jahre lang 74 Kinder 142 Mal sexuell missbraucht!

    http://www.goettinger-tageblatt.de/newsroom/weltimspiegel/zentral/weltimspiegel/art1018,765269

    Wie ist soetwas möglich - ohne entdeckt zu werden?:confused:


    Ich bin fassungslos und zutiefst erschüttert!


    GP
     
  2. Silverhawk

    Silverhawk Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    VL

    Zache Partie, da müssen sicher viele Leute oft auch weggeschaut haben.


    LG
     
  3. GinoPetri

    GinoPetri Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    20
    Ja eh - weils keinen interessiert - offensichtlich - :confused: - wie hier....

    GP
     
  4. Silverhawk

    Silverhawk Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    VL

    Doch schon nur führts wieder zu Attacken wenn sich jemand dazu äussert.
     
  5. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Das stimmt, und irgendwann hat man einfach keinen Bock mehr, angegriffen zu werden, wenn man auf Ungerechtigkeiten aufmerksam macht.
     
  6. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Mich schon. Mich interessiert alles.
    Jede Schweinerei die in der Welt passiert, von Menschen initiert anderen Menschen angetan wird, jeder einzelne Akt der Gewalt, der Erniedrigung und der Unterdrückung, jeder einzelne Blutrausch intreressiert mich.
    Brennend sogar.
    Aber verarbeiten muss ich die Informationsflut der Gewalt letztendlich in mir, da komm ich nicht drum herum.
     
  7. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.869
    Ort:
    An der Nordsee
    Jepp! Im blitzsauberen, stockkonservativen und stinkekatholischen Bayern ist vieles - oder sogar alles? - möglich!

    Frohe Weihnachten!

    Ruhepol
     
  8. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Jetzt hab ichs doch gelesen.

    Die weihnachtliche Diskussion um derartige Themen wird sich nicht wesentlich von der an normalen Werktagen unterscheiden. Es wird um die richtige "Behandlung" des Täters gehen, es wird versucht werden, das Leid der Opfer zu verstehen, es wird ein Streit entstehen zwischen denen, die Rache fordern und denen, die Behandlung für den Geisteskranken wünschen .... und ich werde am Ende wieder Depressiv sein und meine ausnahmsweise mal vorhandene Freud am Dasein wird sich schnellstens verflüchtigen. Nein, das tu ich mir heute nicht an.

    Die Zahl der Opfer ist immens, aber im Grunde würde bereits eines reichen.

    Perverse gab es schon vor 40 jahren, als ich noch ein Kind war.

    Ich saß in der Sonntag-Vormittagsvorsgtellung für Kinder in unserem kleinen Kino und guckte Winnetou und Old Shatterhand. Ich war so 8 oder 9 und wusste nichts von sexuellem Trieb Erwachsener. Mein Kopf war voll mit Spielereien und Frohsinnigkeit. Ich weiß - Winnetou is kein ausdruck von Frohsinnigkeit sondern von Blödheit, aber ich war noch jung und der Weg, der vor mir lag, war weit.

    Das Licht ging an. Und da sah ich auf einmal diesen Mann, der 2 oder 3 Sessel weiter neben mir saß und sich mit seinem Genital spielte. Ich seh heut noch, wie der Mann aufsteht, sich an mir vorbei drängt, während er auf dem Weg zum Ausgang vergeblich versucht, das erregte, spermatropfende Teil wieder zu verstauen. Ich seh heute noch das blasse, bebrillte Gesicht dieses hageren, ungefähr 35 jährigen Mannes.

    will sagen: Dieser Mensch hat mich nicht angefasst, aber allein der visuelle Eindruck dieser Abnormität,öffentlich praktizierter Selbstbefriedigung in meiner unmittelbaren Nähe hat mich regelrecht traumatisiert. Ich wußte ja nicht, was Selbstbefriedigung ist. Da war eine totale Leere in meinem Kopf, anders kann ich es nicht sagen. Ich habe nie mit meiner Mutter über diese Erfahrung gesprochen, weil ich irgendwie gespürt habe, dass das, was ich da gesehen habe, etwas krankes ist und ich nie die passenden Worte gefunden hätte. Ich bin Wochen oder sogar Monate herumgelaufen und hab gegrübelt: WAS HAT DIESER MANN DA GEMACHT? Und wurde dieses perverse Bild in meinem Kopf nicht los.

    Frohe Weihnachten
     
  9. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Wiedergutmachung!

    Ich glaub sowas gibt es nicht.

    Das is bei einem Sexualvergehen ähnlich wie bei Mord.
    Der Täter kann kaum noch etwas beitragen, zur Wiedergutmachung.
    Den Täter kann man nur wegsperren und bestenfalls irgendwie sein Gehirn behandeln.

    Bei einem Sexualvergehen besteht die "ansatzweise" Möglichkeit einer Wiedergutmachung und die passiert im Kopf des Opfers, wenn das Opfer stark ist und das Erlebte einigermaßen Verarbeiten kann. Ich weiß es nicht.
    Auch dafür gibt es Hilfsansätze aber eine 100%ige Wiedergutmachung glaube ich nicht, dass es gibt. Das hängt natürlich von der Schwere des Übergriffes ab. Eine rein visuelle Belästigung und Verwirrung ist natürlich nie mit einem körperlichen Übergriff zu vergleichen, aber sexuelle Perversion bleibt sexuelle Perversion.

    Auch ich selbst bin sexuell pervers veranlagt.
    Ich habe zum Beispiel manchmal Sehnsucht nach einer jungen, hübschen Frau, so zwischen 30 und 40, obwohl ich hier mit meiner altersdementen Mutter zusammen lebe.
    Verstehe das wer will.
    Aber ich glaube nicht, dass ich eine Gefahr bin für die Menschheit. :rolleyes:

    Täter wegsperren und sein Hirn behandeln.
    Dem Opfer helfen, so gut es geht, das erlebte zu verarbeiten.
    Kinder warnen, dass sie nicht mit Fremden mitgehen und kein Zuckerl nehmen.
    Das schafft wieder Mißtrauen, aber was solls.
    Das Böse ist immer und überall.
    Mehr fällt mir dazu nicht mehr ein, genug Interesse bekundet.
     
  10. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ha ... was ich aber lustig find, ist:

    Diese kleine, sexuelle Belästigung, die mir da damals in dem Kino widerfahren ist - ich hab mit keiner Silbe übertrieben - ist natürlich ein Klacks, wenns um die Verarbeitung geht, ein paar Wochen ein bissi Kopftrauma und die Sache is gegessen. Heut bin ich 48 und hatte wahrscheinlich schon mit 11 kein Problem mehr mit dieser Info. Und mittlerweile weiß ich ja, dass im Menschen die Anlage zu einer Bestie steckt und glaube, es gibt nichts Gutes außer man tut es ....

    Was ich aber witzig find, ist der Bilderspeicher im Kopf. Jedes, aber auch jedesjedes mal, wenn ich irgendwo mit einer sexuellen Pervertiertheit konfrontiert werd, taucht dieser Wichser aus dem Kino in meinem Kopf auf. Das is der Hammer. Ohne dass ich ihn rufen würd ....

    .... und man stelle sich vor ... der Scheisskerl is im Gegensatz zu mir nichtmal gealtert :lachen::lachen::lachen:haargenau das selbe Gesicht, blaß, hager, bebrillt .... krank, grau ....

    Ach was, ich weiß, das is nicht lustig.

    Aber was soll ich machen. Weinen? ich brauch dieses Bild nicht in meinem Kopf, aber es ist da. Immer wenn ich so einen Scheiss in der Zeitung les oder im Fernsehen oder wo auch immer, kommt dieses Scheissbild in meinem Kopf hoch. Ich mein, es tut mir nicht weh ... aber es bringt mich auch nicht weiter. Es is eine leere, nutzlose, sinnlose Information.

    Ah .... *das war ein Entspannungsstöhnen*

    Zum Glück hab ich ja auch noch ein paar schöne Bilder in meinem Bildspeicher. :)

    Hier werd ich auch meine Weihnachtskarte deponieren.

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen