1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie genau werden heutzutage Geburtszeiten eigentlich erfasst ?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von TheMirror, 25. August 2014.

  1. TheMirror

    TheMirror Guest

    Werbung:
    Mit welcher Genauigkeit müssen in Spitälern heutzutage Geburtszeiten festgehalten werden ? Gibt es da eine gesetzliche Vorschrift oder geschieht dies auf eigenem ermessen der Eltern bzw. Spitalsbetreiber ?

    LG TheMirror
     
  2. tantemin

    tantemin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    3.690
    Hat jemand auf die Uhr geguckt?
    Diesen Satz fragte die Hebamme in die Runde als mein Neffe geboren wurde.
     
  3. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    Hallo,
    ich war dabei als mein Enkel geboren wurde und natürlich habe ich auf die Uhr geschaut.
    Interessanterweise wurde genau diese Uhrzeit auch von den Geburtshelfern niedergeschrieben.
    Also genaue Uhrzeit!

    Alles Liebe
    flimm
     
  4. Venja

    Venja Guest

    Wann wird die Uhrzeit aufgeschrieben? Wenn die Nabelschnur abgeschnitten ist, oder der ganze Körper des Kindes aus dem Körper der Mutter ist?
     
  5. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    bei uns war es die Geburt, also als der Körper da war, allerdings war die Nabelschnur innerhalb der ersten Minute abgetrennt.

    Ich glaube da eher an das körperliche Ausscheiden, trotz Nabelschnur würde das Kind sterben ohne das es selbst atmet, oder ?

    flimm
     
  6. Venja

    Venja Guest

    Werbung:
    Du meinst, wenn das Kind den 1. Atemzug gemacht hat, ist es geboren? Eine gute Definition;-)
     
  7. tantemin

    tantemin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    3.690
    Wenn das Kind vollständig aus dem Körper geglitten ist---egal ob es den ersten Atemzug getätigt hat oder nicht.
    Selbst bei Todgeburten wird es so gehandhabt.
    Diese Uhrzeit wird als Geburtsstunde genommen.
    Bei kaiserschnitten (Mehrlinge) wird im OP der Hebamme zugerufen oder eben den Kinderärzten;
    Erstes Kind 11.11 Uhr(oder so) zweites Kind 11.14 Uhr....
    Aber wie gesagt alles so komisch,bei einer Dame die bei meiner Schwester mit im Zimmer lag,wurde gesagt;Schreib mal 10 Uhr auf....keiner wusste es so genau....
     
  8. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.720
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Nur wenn jemand sich für die genau zeit veranwortlich fühlt und die durchtrennung des nabelschnures zu grunde legt, ist darauf verlass, dass die zeit stimmt! Ansonst wird "irgendeine zeit" aufgeschrieben. Deswegen heisst es doch:"verantwortungsvolle astrologen" führen immer eine geburtszeitkorrektur durch! (das ist eine heikle und sehr aufwendige arbeit).

    shimon
     
  9. TheMirror

    TheMirror Guest

    Interessant finde ich das schon. Warum macht man das eigentlich noch heutzutage ?
    Früher in der ´alten Zeit´ hatte dies Sinn, da man ja in einem astrologischem Weltbild lebte.
    Doch heutzutage die Geburtszeit eines jeden Kindes mitunter minutengenau festzuhalten ist sehr komisch. Für die Behörden würde eigentlich der Geburtstag ausreichen.

    Versucht man generell europaweit die Geburtszeit minutengenau zu erfassen ?
    wenn dies nämlich der fall wäre, dann wäre dies für mich ein hinweis dafür dass das kollektive unterbewusste in der Neuzeit jedem menschen
    die möglichkeit der selbsterkenntnis via astrologie mit ins leben gegeben hat.. anders sehe ich keinen sinn mehr dahinter.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. August 2014
  10. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.047
    Werbung:
    Ich befürchte auch, dass keine Geburtszeit wirklich exakt ist.
    Am besten beauftragt man den Vater auf die Uhr zu schauen, wann genau das Neugeborene seinen ersten selbstständigen Atemzug macht.
    Oder man bittet die Hebamme oder Krankenschwester, schon bevor die Geburt losgeht, ein besonderes Augenmerk auf die Geburtszeit zu haben.
    Sie wissen dann, dass es einem die genaue Zeit sehr wichtig ist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen