1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie gehts weiter?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Eylem, 26. März 2011.

  1. Eylem

    Eylem Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Hallo Leute,

    hab mir heute mal die große Tafel gelegt. Meine Frage war, ob es nun doch zur Scheidung bei mir kommt und wie es dann so weitergeht.








    Zwischen mir und meinem Mann liegen die Sterne, also wird wohl was geklärt. Bei meinen Karten schaut die Dame in das Kreuz, kann aber nicht sagen was es bedeuten soll.
    Direkt unter dem Herrn, die Mäuse, also "verliere" ich ihn wohl. Aber in der selben Reihe nach unten, Reiter und Ring. Also muss er erst ganz gehen, durch Scheidung, damit es wieder was wird oder es kommt eine neue Ehe auf ihn zu.

    Es ist echt sehr verwirrend und ich weiss nicht so genau, was ich jetzt von dem Blatt halten soll.
    Kann mir vielleicht jemand bitte auf die Sprünge helfen?

    Danke

    Lg
    Eylem
     
  2. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    3.733
    Hallo, bin zwar nicht so besonders gut im großen Blatt, da sind für mich meist zu viele Infos drin.
    Aber nach meinem Gefühl werdet Ihr etwas klären bzw. Neuanfangen, also nicht scheiden und drumm hast Du wahrscheinlich das Kreuz vor Dir. Es wird kein leichter Weg.
    wünsch Dir alles gute für die Zukunft.
    lg wn
     
  3. Lubina

    Lubina Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2010
    Beiträge:
    145
    Hallo Eylem
    Mit der grossen Tafel hab ich auch ein paar Probleme, aber ich versuch es mal.
    Ich denke auch nicht das es zur Scheidung kommen wird, es wird klärende Gespräche geben zwischen euch, es gab viele Unklarheiten in der Vergangenheit, kam der Vorschlag zur Scheidung von dir?
    Lg
     
  4. Eylem

    Eylem Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayern
    @weisnicht @Lubina
    Vielen Dank dafür, dass ihr euch meldet. Bin selbst auch nicht so gut, deswegen weiss ich was ihr meint.
    Wir hatten in der Vergangenheit so viele Gespräche und jedesmal hat es so ausgesehen, als ob der Groschen bei ihm fällt. Nur hat er anscheinend ein recht kurzes Langzeitgedächnis, weil bei der nächsten Diskussion wieder die selben Themen auf den Tisch kommen, die eigentlich bereits geklärt waren...

    @Lubina
    die Scheidung ist sein Wunsch. Hab mich damit abgefunden und stell mich nicht dagegen.

    Lg Eylem
     
  5. ashes

    ashes Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2009
    Beiträge:
    3.272
    Ort:
    BinD
    Hallo Eylem,
    ich kann auch keine endgültige Trennung erkennen. ANzeichen sind da, aber es wird nicht zu Ende gebracht. Zwischen euch siehts irgendwie wechselhaft aus, also mal ist es feundlich und dann kommen immer wieder mal leine Zweifel oder unsicherheiten. Eher Spielerei als bitterer Ernst.

    lg ashes
     
  6. Eylem

    Eylem Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Hallo ashes,

    vielen Dank für Deine Deutung.
    Klingt wirklich sehr nach meinem Mann.
    Genau das ist es auch, was so Kräfte zehrend ist.

    Danke nochmal.
    Lg
     
  7. athanasis

    athanasis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2010
    Beiträge:
    1.419





    die trennung erscheint mir als die falsche massnahme; es wird sich einiges davon "erhofft", was so nicht passieren kann. a la mittel zum zweck. aber eben unter falschen vorraussetzungen. auch mit der punkt, an dem ihr euch missversteht.

    da ist die andere frau, die immer noch präsent ist; sie zieht ihn an, und nutzt seine "schwäche" aus. andererseits hängt dein mann an seiner kleinen familie (seiner verantwortung, gerade auch was den unterhalt betrifft). er scheint sich hier als "opfer" zu sehen, und nicht wahrhaben zu wollen, dass er derjenige war, der die trennung initiiert hat.

    du vermutest mehr, als du weisst. und das hat sich schon bereits als trugschluss herausgestellt. er kommt zwar nicht an dir vorbei, aber die gefühle dir gegenüber haben sich gewandelt. so positiv herz - ring aussehen - sie liegen im 8 x 4 + 4 bei der schlange/ lilie. darüber liegt der hund.

    er wird versuchen ein guter vater zu sein, und zu dir eine gute verbindung zu bewahren. aber dass ihr beiden wieder als paar zusammenkommt, sehe ich noch nicht. dennoch, scheidung ist erstmal vom tisch.
     
  8. Eylem

    Eylem Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayern
    Hallo athanasis,

    ich tu auch mein bestes damit wir gut miteinander auskommen.
    Aber wie Du schon meintest, er tut halt oft so, als ob er mir den Unterhalt "gönnen" würde. Das ist extrem belastend für mich, denn ich stehe finanziell auf eigenen Beinen seit ich 15 Jahre war.
    Es war ein großer Vertrauensbeweis meinerseits, dass ich wegen dem Kind pausiert habe. Mir ständig jeden Cent unter die Nase reiben lassen zu müssen ist echt hart.

    Danke für Deine Deutung.

    lg
     
  9. Claire

    Claire Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Im Bergischen
    Ich hoffe meine Worte enttäuschen dich nicht zusehr!? Ich sehe wirklich keine Trennung :rolleyes: keine Scheidung...
    Gruß
    Claire
     
  10. Clairchen

    Clairchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Sauerlandgrenzgebiet
    Werbung:
    Hallo Eylem,

    ich finde dein Blatt sehr kompliziert, aber ich denke, es geht nicht so sehr darum, ob nun eine Scheidung erfolgt oder nicht. Ich hab es so verstanden, dass ihr getrennt seid, aber noch nicht geschieden.

    Das Kreuz vor dir lese ich so, dass du etwas akzeptieren musst. Hier liegt das Kreuz auf dem Platz des Sarges (8), also hast du das Ende akzeptiert oder solltest es akzeptieren. Da das Kreuz immer eine Lernaufgabe beschreibt, denke ich, so recht akzeptiert hast du es nicht, du stehst seinem Wunsch nur nicht im Wege. Das sind – für deine spirituelle Entwicklung – zwei paar Schuhe.

    Auch was unter dem Kreuz liegt, ist als Aufgabe von Bedeutung. Ich denke, du solltest die Dinge ruhen lassen, nicht mehr ansprechen, nicht mehr klären wollen, dich vor allem nicht mehr provozieren lassen (Blumen unter dir). Eigentlich weißt du nämlich schon alles, was du wissen musst. Auch Ruten – Mäuse sagen, dass Diskussionen dir nicht weiter helfen.

    Ich denke, das ist für dich das Wichtigste, das Diskutieren zu beenden. Denn diese „Kommunikation“ zwischen euch verunsichert dich zunehmend und raubt dir deine Kraft (Dame – Wolken – Brief – Sarg). Auch und vor allem, weil du dieses Hin und Her vor deinem Kind verbergen willst.

    Die Eckkarten sagen, dass es mehrere Entscheidungsmöglichkeiten gibt, dass aber noch nichts entschieden werden muss (was Scheidung angeht – Turm auf Platz der Wege). Es ist erst einmal wichtig, das Verhalten zu ändern (Störche als Veränderung auf Platz Ring als Wiederholung/ Gewohnheit, darüber Fuchs als „falsche Verhaltensmuster“ auf Platz Störche). Sie sind eine Aufforderung, neue Wege zu gehen, und das kann ja auch darin bestehen, dass man etwas in Zukunft anders handhabt als gewohnt. Mit dem Kind ist nämlich auch eine Menge Trotzreaktion dabei.

    Auch die Mittelkarten sagen, dass in diesen sinnlosen Diskussionen eine freundschaftliche Basis gesucht werden sollte.

    Im Grunde ist es ja so, dass durch eine Scheidung diese Themen nicht vom Tisch wären. Es hilft also nur, jetzt zu handeln, um überhaupt einen Fortschritt zu erzielen, bevor deine Familie wirklich Schaden nimmt (Sense – Haus).

    Du weißt doch, den anderen kannst du nicht ändern, nur dich. :umarmen:

    LG,
    Clairchen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen