1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie geht man mit Energieziehern richtig um?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von tinamaria, 22. März 2008.

  1. tinamaria

    tinamaria Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    momentan beschäftigt mich das Thema Energiezieher sehr stark.
    Wie man Energiezieher erkennt weiss ich, nur was tue ich dann? Bisher habe ich gleich immer den Kontakt abgebrochen da ich mir sehr hart damit tat einfach "meins" zu machen oder Nein zu sagen. Nun erkenne ich aber dass es doch bestimmt noch einen anderen Weg gehen muss. Leider habe ich dadurch meinen kompletten Freundeskreis erst mal rausgeworfen und übrig ist nur noch eine liebe Freundin. Neue sind bisher nciht dazugekommen da komischerweise immer nur Menschen auf mich zukommen die ich mega-anstrengend finde. Sobald ich zu menschen gehe die ich ganz ok finde, kommt irgendwie kein näherer kontakt zustande.

    Nun meine Frage, bin ich vielleicht selber so anstrengend? Wie ist das mit dem sogenannten Schattenthema? Ich bin wirklich bereit mir meins anzusehen und möchte auch nicht nur den anderen die Schuld geben. Aber schön langsam gibt es mir zu denken dass niemand meine Grenzen respektiert (selbst wenn ich mal nein sage). Dauernd versucht man mich über Geschenke zu kaufen, wo ich mich dann schuldig fühle...

    hat jemand einen Buchtip oder sonstigen Rat für mich?

    Liebe Grüsse von tinamaria
     
  2. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Hi, Tinamaria!

    Vielleicht ist es gut, mal genauer hinzugucken! Was genau ist denn für Dich an den Kontakten anstrengend? Hast Du das Gefühl, dass Du Dich schützen musst?
    Für Missbrauchsopfer sind nahe Kontakte einfach anstrengend. Man hat ja seine Mitmenschen als feindlich und bedrohlich erfahren und das sitzt dann in einem drinne, bis man erkennt, dass nicht alle Menschen so sind. Das geht leider nicht von heute auf morgen!

    Liebe Grüße

    believe
     
  3. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Liebe TinaMaria,

    die Leute, die Dir Energie abziehen, würde ich nicht als Freunde bezeichnen, von daher ist es gut, dass Du sie aus Deinem Leben geschmissen hast.

    Innerhalb einer privaten Bekanntschaft lasse ich solche Leute auch nicht näher an mich heran. Freunde nenne ich sie nicht.

    Beruflich habe ich manchmal mit solchen Leuten zu tun - da darf ich nicht so rigoros sein. Wenn mich jemand arg nervt und Energie zieht, wende ich mich bewusst meiner Arbeit zu. Derjenige darf merken, dass ich auch noch andere Dinge zu tun habe und nicht als Psychologin engagiert bin (zumal mein Stundenlohn auch etwas geringer ist). Das heisst nicht, dass ich grundsätzlich alle Kunden auflaufen lasse, sondern nur die, die mir Energie abziehen, indem sie mir blöde Geschichten erzählen, die mich nicht interessieren.

    Es ist gut, dass Du noch eine Freundin hast - richtige Freundinnen habe ich auch nur zwei. Alles andere sind Bekannte und gute Bekannte. Die guten Bekannten mag ich auch, aber zu einer Freundschaft gehört für mich sehr viel - vor allem eins: Gleichwertigkeit! Und wenn der eine immer nur nimmt, aber nichts gibt, dann ist das keine Gleichwertigkeit.

    Welche Themen Du noch zu bearbeiten hast, weiss ich nicht - Spür mal in Dich rein.
    Nächster Punkt: Freundschaften wollen wachsen. Die sind selten von heute auf morgen da - hab Geduld.
    Weiter weiss ich nicht, weil ich Dich nicht näher kenne.

    LG
    Ahorn
     
  4. tinamaria

    tinamaria Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Berlin
    " Hi, Tinamaria!

    Vielleicht ist es gut, mal genauer hinzugucken! Was genau ist denn für Dich an den Kontakten anstrengend? Hast Du das Gefühl, dass Du Dich schützen musst?
    Für Missbrauchsopfer sind nahe Kontakte einfach anstrengend. Man hat ja seine Mitmenschen als feindlich und bedrohlich erfahren und das sitzt dann in einem drinne, bis man erkennt, dass nicht alle Menschen so sind. Das geht leider nicht von heute auf morgen!

    Liebe Grüße

    believe"

    @believe:
    Hallo believe,

    es sind eigentilch immer die gleichen "tüpen" von menschen. rufen mich immer an, wollen sich immer mit mir treffen, wollen über jede minute meines tagesablaufs bescheid wissen, sobald ich mal absage weil mir die luft ausgeht sind sie belleidigt. da ich es nicht ertrage wenn jemand belleidigt ist, mache ich lieber alles anstatt die anderen zu enttäuschen.

    was mich am meissten belastet dass ich nicht NEIN sagen kann. es ist fürchterlich. ich kann es einfach nicht. sobald ich nein sage sind sie wieder sauer. das ist ein teufelskreis....

    liebe grüsse von tinamaria

    @ahorn:
    danke auch Dir für dein feedback. bin froh dass andere sich auch zurückziehen vor saugern. ich dachte immer das darf man nicht. man muss alles aushalten...
     
  5. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Du darfst Dich schützen, wenn Du es brauchst. Das ist Dein heiliges Recht (zumindest in meinem Glauben ist es heilig!).
    Sammel Kräfte und komm zu Dir (die Sauger zerfleddern Deine Energie) - dann wirst Du nach und nach auch die Leute kennenlernen, die Dir gut tun. Ist zumindest meine Erfahrung.
     
  6. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Werbung:
    Liebe Tinamaria!

    Wer waren denn die ersten Menschen in Deinem Leben, die so genau Bescheid wissen wollten? Waren es Deine Eltern?
    Du hast ein Recht auf eine Privatsphäre! Und die Welt geht nicht unter, wenn andere sauer sind. Vielleicht übst Du ja mal zuhause für Dich alleine laut NEIN zu sagen! Und spürst dabei in Dich rein, ob es Dich selbst überzeugt! Mit der Zeit kommt es dann schon!

    Liebe Grüße

    believe
     
  7. chanda

    chanda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Beiträge:
    847
    Ort:
    München
    Hallo Tinamaria,

    wie geht es Dir inzwischen mit dem Thema "Nein"-Sagen und Energiesaugern?

    Ich habe zeitlebens das gleiche Thema (bin schon 57). Seltsamerweise habe ich mir eine Mutter und eine Tochter ausgesucht, die Energie von mir saugen und mir ein irre schlechtes Gewissen gemacht haben, wenn ich mich mal zurückgezogen oder beschwert habe. Das finde ich "die hohe Schule" des Nein-Sagens, wenn es mit sehr nahestehenden Leuten auch klappt. Wobei ich es sehr schwer finde, einen Weg zu finden, wo man nicht den Kontakt ganz abbricht. Mit meiner Mutter (schon länger tot) und meiner Tochter hatte ich mehrfach vorübergehend den Kontakt abgebrochen. Half kaum etwas, denn sowie der Kontakt wieder ein paar Monate lang lief, brach das alte Thema durch. Ich erlebe diese Menschen so, dass sie mal kurz und vorübergehend mit dem Saugen nachlassen, wenn sie merken, dass man sich sonst ganz zurückzieht. Kaum ist man wieder offen und freundlich, geht alles von vorne los.

    Also, eine lebenslängliche Schule?... Sehr anstrengende Sache.
     
  8. Osisis888

    Osisis888 Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Hallo,

    auch ich kenne die Thematik nur zu gut. Egoistisch zu erscheinen und jemanden zu enttäuschen, war wirklich das schlimmste für mich. Damit habe ich mich dann jahrelang in Selbstvorwürfen rumgequält.

    Genau wie TinaMaria habe ich meinen Freundeskreis ausgemistet. Das war absolut wichtig.
    Nur wenn was Altes geht, kann etwas Neues kommen.

    Mittlerweile rieche ich Energiesauger 10 m gegen den Wind. Ich passe auf wie ein Wachhund - auf mich, meine Energiereserven, mein inneres Kind.

    Keiner darf mich mehr ausnützen, belagern, kränken ohne Konsequenzen.

    Am besten ist ansprechen, wie es dir dabei geht. Z.B. "Ich mag nicht, wenn du deinen Ärger bei mir auslässt. Sprich dich mit ... aus."
    "Ab jetzt darfst du mich künftig nur mehr 5 min anjammern, dann sprechen wir über mögliche Lösungen"

    Wir akzeptieren nur Grenzen, die wir auch wahrnehmen!!! Die musst du dann aber auch verteidigen. Schau demonstrativ auf die Uhr oder gelangweilt weg, gähne, ...

    Was da betrieben wird, ist Energie(körper)verletzung.

    Empfehlen kann ich auch das Buch "Prophezeiungen von Celestine". Da werden die Typen der Energieräuber auch toll beschrieben und warum das passiert.

    Alles Liebe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen