1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie geht es in nächster Zeit mit ihm weiter?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von janice0388, 2. November 2014.

  1. janice0388

    janice0388 Guest

    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,
    meine Frage an die Karten, wie es in nächster Zeit mit ihm weitergehen wird...
    Bin doch etwas verunsichert, da im Moment Stillstand herrscht, hab auch irgendwie Angst, mich wieder zu verennen, deswegen habe ich mir die Karten zu Hilfe geholt. Ich hoffe, ihr könnt mir dabei helfen:)







    Danke schonmal
    Liebe Grüße
    Janice
     
  2. Angelsearcher

    Angelsearcher Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    420
    Ort:
    da wo der Wind weh
    Ist er frei?....er hat ein Zweifachgebundenheit im Blatt liegen....könnte evtl. aber auch eine Verbundenheit einem Kind gegenüber sein, da ich keinen direkten Hinweis auf eine Frau finde....

    Er denkt darüber nach Dynamik in die Situation mit Dir zu bringen....möchte aber nicht unbedingt eine neue Beziehung.
    Man sieht in dem Blatt, dass sowohl die Kommunikation als auch Treffen zwischen Euch blockiert sind. Diese Sorgen, die für dich aus dieser Situation resultieren, werden bald vergehen auch die damit verbundene Unklarheit für Dich.
    Es wird zu einem unerwarteten sehr harmonischen Kontakt zwischen Euch kommen....zeitlich gesehen im Januar/Februar.

    Mich würde wirklich interessieren, ob er ein Kind hat? Kann es sein, das er eins hat, von dem Du nichts weißt und es ihn deshalb ein stückweit blockiert?
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2014
  3. janice0388

    janice0388 Guest

    Hmm gute Frage, also ich weiß nur, dass er alleine wohnt, daher bin ich einfach davon ausgegangen, dass er keine Freundin hat. Das er ein Kind hat, das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Aber vielleicht eine Ex die ein Kind hatte, mit dem er sehr verbunden war!? Oder kann es sich dabei um mein Kind handeln, was ihn vielleicht verunsichert, da es uns ja nur im Doppelpack gibt?!
    Herzliche Grüße
    janice
     
  4. 1Emilia1

    1Emilia1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2009
    Beiträge:
    2.689
    Ort:
    Im Wald der Feen
    Hallöchen,

    in meinen Augen ist der Herr der Lilien Mann... Da Du gerade den Fokus auf ihn gerichtet hast! ... Er schaut auch gerade eher aus Deinem Leben raus, muss sich selbst erstmal finden. Leider ist mit den Blumen eine andere Frau angezeigt. Normalerweise würde ich sagen, es ist die Partnerin aber die Frau steht vom Herzen und der Liebe zu einem anderen Mann. Dies muss er wissen und das beschäftigt ihn auch Gedanklich... In den Gedanken sieht man ja den Herr und die Bewegung in der Liebe.

    Also ich glaube nicht, dass er und die Frau zusammen sind aber mit Lilie im Hause des Reiters definitiv etwas zusammen hatten. Wenn ihn das so sehr beschäftigt kann man davon ausgehen, dass er im Herzen nicht weiß was er fühlen soll oder zu wem er etwas fühlen soll.

    Wenn ich euch alle weiter verfolge wird mit Turm/Weg ja schon verdeutlicht, dass Entscheidungen getroffen werden und dies auch mit Trennung bzw. Abgrenzung zu tun haben. Was ich positiv finde: Du stehst dann mit den Störchen in einer Veränderung, die sehr positiv zu bewerten ist. Es ist schwer da jetzt eine klare Endaussage zu treffen... Die Abgrenzung ist da bzw. wird noch deutlicher aber zugleich geht er dennoch nicht in den Verlust. Es kann sich so weit hinaus ziehen das sich mit Turm/Mond die Gefühle etwas legen werden und man einfach müde wird. Aber dies ist hier nicht klar im Bild angezeigt, was der Ausgang sein wird. Aber dieser Weg ist sehr wichtig für Dich und auch er wird dadurch nochmal vor seine tiefsten Sehnsüchte gestellt.

    Liebe Grüße,

    E.
     
  5. janice0388

    janice0388 Guest

    Danke dir für deine Einschätzung:umarmen:

    Ich hatte vor diesem Mann ziemlich lange einen Anderen im Kopf, auf den ich ewig gewartet habe, ob er sich für mich entscheidet, immer gehofft und mir alles so schön vorgestellt; das will ich nicht mehr. Deswegen sehe ich das jetzt auch etwas realistischer und du hast absolut Recht, dass ich mich da nicht voll reinstürze und mich etwas abgrenze. Das habe ich die letzten Tage schon festgestellt, dass ich lieber meinen Weg weitergehe, mich um mich kümmere. Wenn er kommen will, wird er das tun und wenn nicht, werde ich jemand anderen finden.:D

    Liebe Grüße
    Janice
     
  6. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.351
    Ort:
    SH
    Werbung:
    Hallo Janice,

    interessant ist, dass hinter dir falsche Entscheidungen und "blockierter" Kontakt liegen. Da dabei die Vergangenheit liegt und der Bär, der, den du ehemals in Auge gefasst hattest, ist das ein Thema, welches dich begleitet, aber nicht direkt in Verbindung mit dem Herren steht.

    Ich denke, dass durchaus Interesse vorhanden ist. Gemeinsame Unternehmungen. Er könnte zurückhaltender reagieren, weil er von sich selber nicht so viel hält.
    Das andere sind deine vergangenen Erfahrungen, die sich hier sehr breit gemacht haben. Wenn du es für möglich hälst, dass dieses Mal nicht alles wie immer verläuft, wäre es einfacher und es könnte sich freier entwickeln.

    LG
     
  7. janice0388

    janice0388 Guest

    Hey Winnipeg,
    da kann ich dir nur zustimmen.
    Zu dem Mann von früher muss ich sagen, dass ich da extrem viele Erwartungen an ihn hatte, eben weil ich mir das alles schon so schön ausgemalt hatte, und als wir uns dann nach ewig langer Zeit näher kamen, war das gar nicht so toll und er hat nicht so reagiert, wie ich es mir gedacht hatte. Aus dieser Enttäuschung heraus war ich auch ziemlich bösartig ihm gegenüber und er hat danach die Beine in die Hand genommen und das wars.:D

    Ich merke ja auch, dass ich Angst habe, dass der Andere mich nicht will und aus dieser Situation heraus reagier ich komisch, sodass ich es mir oft selbst verbaue:schmoll:
    Genauso jetzt mit dem Mann, ich versuch da einfach mich etwas abzugrenzen, weil es mich so an die Situation mit dem Mann vorher erinnert...

    Aber wenn er wirklich interessiert sein sollte, warum kommt dann nichts von ihm? Hab das Gefühl, dass ich immer auf eine Geduldsprobe gestellt werde.

    Liebe Grüße
    Janice
     
  8. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.351
    Ort:
    SH
    Hallo Janine,

    ich kann dir meine Sichtweise dazu sagen. Das muss für dich nicht passen. :)

    Ich denke, dass deine Angst ihn auf Abstand hält, damit du dich schützen kannst. Selbst wenn es auf ihn zutreffen sollte, dass er sich aus Desinteresse nicht meldet, bleibt ja diese Schutzmauer. Es passiert nur so viel, wie du für dich wuppen kannst. Wenn ein weiterer Schritt für dich in Richtung Partnerschaft zu viel würde, kommt das unsichtbare Stoppschild.

    Wie du selber schreibst, der vorherige Mann konnte deine Erwartungen nicht erfüllen. Es war aber nicht er als Person, der dich enttäuscht hat. Es waren deine Erwartungen und die Realität, die auseinanderklafften.
    Allerdings denke ich, ist es möglich, dass man mit weniger Erwartungen und ausgemalten Bildern an eine Person herantritt, damit man die echte Person sehen kann. Und diese Person gefällt einem vielleicht doch, obwohl sie anders ist als irgendwelche Erwartungen. Der Mensch hat dann auch die Chance, sich so zu zeigen, wie er ist. Und du hast die Chance, jemanden zu mögen, auch wenn er der vorgefassten Meinung nicht entspricht.

    Es will ja jeder als Mensch gemocht werden und nicht als passendes Bild. :)

    LG
     
  9. janice0388

    janice0388 Guest

    Das hast du schön beschrieben. Da ist durchaus was dran. Nur manchmal hängt die Umsetzung da etwas nach:D
    Ich sollte mir einfach klar machen, dass es nur meine Angst aus der Vergangenheit ist und mit ihm jetzt rein gar nichts zu tun hat.
    Liebe Grüße
     
  10. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.351
    Ort:
    SH
    Werbung:
    Ja, es ist nicht so leicht aus dem gewohnten Trott rauszukommen. Der Schutz hatte ja auch mal eine wichtige Funktion.

    Was es braucht, ist Geduld mit sich selber und viel Übung. Letztlich treffen immer zwei Menschen mit einer jeweils eigenen Geschichte aufeinander und man kann nur das sehen oder zeigen, was an Möglichkeiten eingeräumt wird. Der Trugschluss ist häufig der, dass der andere stärker ist und außerhalb jeder eigenen Prägung, Ängsten und Sehnsüchten steht.

    Sich selbst gegenüber Geduld, Nachsicht und Verständnis zu zeigen ist mitnichten so einfach wie es anderen gegenüber zu tun. Darum wird auch so gerne nach den Gründen für das Verhalten des anderen gesucht oder man will wissen, wie er sich als nächstes verhalten wird.

    Kathryn Alice liefert in ihren Büchern ganz gute Impulse für eine liebevoller Sichtweise auf die Dinge, vor allem wenn es um uns selber geht. Aber es sind auch nur Bücher und sie nehmen einem die Arbeit nicht ab.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen