1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wie gehe ich damit um, wenn jemand anderen etwas vormacht?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von pluto, 28. Dezember 2008.

  1. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo,

    wie gehe ich damit um, wenn ich merke, das jemand anderen etwas vormacht und Dinge vortäuscht, die er gar nicht kann, aber so tut als ob er eine Ahnung davon hätte - und - ihm geglaubt wird, dass er eine Ahnung hat, obwohl die Tatsachen dagegen sprechen?

    Es ist ein recht komplizierter Satz und genauso kompliziert ist das, was dahinter steht. Die beiden Personen treten recht selbstbewusst auf (na ja aggressiv wäre der Wirklichkeit näher). sie lassen partout nicht mit sich reden und wollen den anderen von der Richtigkeit ihres Tuns überzeugen. Sie drängen sich auf, obwohl der andere das gar nicht will. Sie benehmen sich quasi wie eine Dampfwalze und rollen alles platt, was ihnen in den Weg kommt. (Dies schreibe ich, weil hier mancher Leser meinen könnte, der andere brauche nur mal ein Machtwort zu sprechen oder sich zu behaupten. Denn das geht nicht.)

    Meiner Meinung nach sehe ich nur den einen Weg: um die beiden Personen einen Bogen machen.

    Wie würdet ihr euch bei jemanden verhalten, der euch ständig belehrt, was zu tun sei und selbst die gleichen dinge bei sich nicht auf die Reihe kriegt. Bei Ansprache reagieren sie aggressiv und beleidigend.

    Pluto :tomate::confused:
     
  2. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Bogen machen is das einzig richtige.

    Ich kenn das gut wenn beide so stur sind gibts nur Stress und im ungünstigsten Fall landet man genau zwischen den Fronten, dann ist zu spät weil es alles viel komplizierter wird usw.

    Also entweder einfach nur Ignorieren oder noch besser nen Bogen drum machen... bringt nix sich dazwischen zu werfen es sei denn du willst dich auseinander nehmen lassen ;)

    LG,
    Anakra
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.857
    Ort:
    An der Nordsee
    Na ja, wenn du in ihre Machtspiele nicht involviert bist, lass sie sich doch die Köpfe einrennen und schau zu.

    Ansonsten geht immer nur ein Machtwort, was anderes ist da kaum möglich. Grenzen aufzeigen: Bis hier hin und keinen Schritt weiter! Da muss man sich ganz schön auf die Hinterfüße stellen.

    Du fragst wie wir es handhaben und ich hatte gerade vor einer Woche eine derartige Situation, in der mich so ein Klugscheißer vor Fremden "klein" machen wollte. Es kam einfach so aus mir heraus, in scharfem Ton der ihn in seine Grenzen verwies, und ohne irgendeine Emotion, dass das was ich sagte (und er abwertete) durchaus Hand und Fuß hat. Das waren meine Worte, aber der Ton war so bissig, dass es klang wie: Und du hältst jetzt mal einfach mal die Klappe!

    Der verdatterte Gesichtsausdruck dieses Besserwissers begleitet mich heute noch :D

    Viel Glück, worum auch immer es bei dir gehen mag!
    Ruhepol
     
  4. isidora

    isidora Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    113
    Das braucht bei mir extrem viel, bis ich das kann. Ist so auch nur ganz wenige Male vorgekommen. Aber mir ging's dann so wie dir :D

    Meistens mache ich den Bogen. Ich will gar nichts zu tun haben mit streitsüchtigen Leuten. Nur, wenn einer drunter kommt und ich das für nicht richtig halte, greife ich ein.
    Sonst beachte ich das möglichst nicht und schaue, dass ich weg bleibe. Häufig denken die sich ja noch, dass man für sie Partei ergreifen müsse.

    Nein, danke :escape:
     
  5. Hallo Pluto :umarmen:

    Als ich noch ein junger Hitzkopf war :D, dachte ich auch immer, auf jeden Zug aufspringen jedem Paroli bieten zu müssen.

    Heute seh ich alles sehr viel gelassener, will keine leeren Meter mehr abspulen und lebe äußerst relaxed, frei nach Grillparzer:
    "da tritt der Österreicher hin vor jeden, denkt sich sein Teil und läßt die andern reden""

    lg
    Sunny
     
  6. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo!


    Sag ihnen doch mal ins Geschicht, dass sie deine Meinung, deine Erfahrungen eh nicht gelten lassen...also eine Antwort für dich nicht sinnvoll ist. ;)
     
  7. HamsterofDeath

    HamsterofDeath Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2006
    Beiträge:
    911
    ja, kenn ich gut. passiert mir jedes mal, wenn ich hier was lese.
     
  8. Energieball

    Energieball Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2008
    Beiträge:
    474
    Es wäre gut, wenn alles so gut wäre


    Ihr seid ohne Worte, ich bin ohne Worte.

    Habt ihr den Sinn gefunden, hab ich ihn ......
     
  9. paula marx

    paula marx Guest

    Hallo Pluto, wollen sie etwas verkaufen, andrehen, oder ist es nur ihre Art, zwischenmenschlichen Kontakt zu pflegen?

    Wenn ich mit ihnen nicht muß, würde mich ein Weilchen amüsieren - mitunter ist ja das Betrachten der Spannbreite von Huzpe staunend unterhaltsam. Wobei ich ja selten zu so einem Vergnügen komm`, bin mit einer Aureole der selbstverständlichen Autorität gesegnet ;), das hemmt die Besserwisser - bisweilen leider.
     
  10. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo,

    :danke: für eure Antworten.

    Da ich selbst ein Hitzkopf war, weiß ich um der Folgen eines Wutausbruches. :tomate: Das war damals keine Lösung bzw. ich schäme mich noch heute dafür. Und das hat dann den anderen wieder Größe gegeben. Aus dem Weg gehen funktioniert mit der einen person recht gut, sie auf Abstand zu halten. Bei der zweiten Person ist es schwieriger, denn es geht um eine Mutter.

    Ich selbst bin auch oft meiner Mutter aus dem Weg gegangen. Es gibt sogar Menschen, die schon jahrelang ihr Elternhaus nicht mehr aufgesucht haben. Doch hier, in dem mir vorschwebenden Fall, sieht derjenige nicht was es mit seiner Mutter auf sich hat bzw. will es nicht wahrhaben. Mir kommt es vor, als ob es so ein inneren "Zwang" ist, den Kontakt zu ihr aufrechtzuerhalten.

    Ihnen wurde schon die Meinung gesagt, hat nichts genützt, Abstand wurde auch schon eingehalten, aber wahrscheinlich zu kurz (wegen dieser "blöden" feiertage :wut1:). Nun ist wieder das, was vorher aufgebaut war, zerstört.

    LG Pluto
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen