1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie funktioniert partnerrückführung bei einem magier?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Harry, 25. Januar 2004.

  1. Harry

    Harry Guest

    Werbung:
    Sers leude,

    ich habe heute mal durchs Internet rumgestöbert und bin auf ein paar Artikel gestossen das es Magier gibt den alten Partner zurückfürhen können!

    Ich habe auch gelesen das es einpaar möchtegern Magier gibt die dies Behaupten aber in Wahrheit nur scharf aufs Geld sind und es kein Stück schaffe.

    Dann gibt es die Gruppe wo fast nur Positives zuhören gibt z.b. Magier Fred. Über diesen Magier wird in vielen Foren nur gutes geredet.

    Nun zu meiner Frage...: Wie geht des überhaupt? Ich meine der ist doch auch nur ein Mensch...sowas könnte eigentlich auch jeder von uns können (wenn wir wüssten wie).

    Würde mich freuen wenn einpaar leude vieleicht ihre Erfahrung mit Magiern und Partnerrückführung hier berichten könnten. Vieleicht auch einpaar Infos über sowas!

    Liebe grüße Koci
     
  2. Harry

    Harry Guest

    Keiner irgend eine Ahnung davon?

    Harry
     
  3. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Partnerrückführung ein galantes Wort für Hexerei.
     
  4. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Hallo Harry,

    ich beschäftige mich nicht mit so etwas. Für mich steht der freie Wille jedes einzelnen ganz oben auf meiner Liste, der Dinge die ich bei Magie beachten soll. Und wenn ich dann darüber nachdenke, daß jemand mir durch Magie einen Partner zurückführt, der eigentlich gar nicht wollte und im realen Leben sich anders entschieden hatte, sage ich das ist Machtmißbrauch.

    Der nächste Punkt ist dann die Frage nach meinem Weltbild. Wenn jemand wirklich zu mir gehört, kommen wir zusammen. Ob daraus aber eine Partnerschaft werden kann oder muß, frage ich mich. Vielleicht ist es sinnvoll eine karmische Verbindung von einer Partnerschaft nicht durch eine weitere Aufzulösen, eine Freundschaft kann genauso eine Verbindung ausdrücken.

    Was halte ich von mir und meiner Anziehungskraft auf das andere Geschlecht, wenn ich Magie benütze, damit der andere sich mir zuwendet. Bleibt da nicht immer ein Stachel im Herzen, er/sie ist nur mit mir zusammen, wegen der Magie und hätte mich gar nicht freiwillig gewählt.

    Also ich will gewählt werden und nicht eine Beziehung über Macht knüpfen. In jeder Partnerschaft kommt dann oft genug die Machfalle.

    Wenn ich magisch auf dem Gebiet arbeiten möchte, dann öffne ich mich für die Liebe und für die Partnerschaft. Durch dieses öffnen wird dann der richtige Partner schon auf mich zu kommen.

    Aber Du hast nach der praxis gefragt, wie so etwas abläuft. Da die Magie tausende unterschiedliche Facetten hat, wird jeder anders da hin kommen, wenn er so etwas macht.

    Und bevor man ein Ziel vorgibt, sollte man über das Ziel genau nachdenken. Ich denke es kann sehr schmerzhaft sein, wenn ich mein Ego mit Magie aufblähe.
     
  5. Hexer Maran

    Hexer Maran Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo Harry,

    lasse es mich mal so sagen: es gibt immer wieder Leute mit besonderen Begabungen. Jeder kann Klavierspielen lernen, wenn er es mag. Aber selten wird jemand genial in sehr (!) jungen Jahren ganze Musikstücke komponieren wie Mozart seinerzeit. Mit der „Hexerei“ ist es durchaus ähnlich. Du kannst (fast) alles lernen, aber eine Begabung zu speziellen Dingen sollten schon in deinen Genen stecken. Ich habe so etwa mit 9 Jahren festgestellt, dass ich meine Schulkameraden/innen Dinge tun lassen konnte, was ich wollte. Ich fand das anfangs lustig und dachte, sowas könnten alle. Bis ich merkte, ich sollte mit diesen Dingen vorsichtiger um gehen. Vor allem, was ich anderen darüber mitteile. Man ist auch schnell ausgegrenzt. Nun, das habe ich gut in den Griff bekommen, wusste mich aber immer noch nicht zu benennen. Steine, besonders bunte Halbedelsteine haben mich immer schon fasziniert. Nicht als Schmucksteine, sondern als Überträger von Energien. Mir war bekannt, dass meine Oma Wahrträume hatte. Fast täglich. Für mich war das normal. aber ich hatte keine Ahnung, wie ich das als Kind zuordnen sollte. Später, ich war wohl so um die 18 Jahre (aktuell bin ich 46), habe ich mich meiner Mutter anvertraut, weil sie für mich auch irgendwie spirituell war. Ich hatte Visionen von Menschen, die mich umgaben. Visionen, die auch so eintrafen, was für mich nicht immer schön war und ist. Irgendwann hört auch rechnerisch die Häufung von „Zufällen“ auf. Für mich gibt es übrigens keine Zufälle. Meine Mutter erzählte erstmals davon, dass meine Uroma als Hexe gearbeitet hat und dass ich wohl ihre Gene hätte. Mir wurde dann natürlich klar, was mit dem Wahrträumen meiner Oma war. Auch meine Mutter legte die Karten, sie nahm fast nur französische Spielekarten (Skatblatt) dazu. Aber meine Mutter sprach nicht gern darüber. Sie hatte ihre „Sturm- und Drangzeit“ in den 50er und 60er Jahren. Da waren Begriffe wie „Hexe“ und „Magie“ eher verpönt als geschätzt. Es machte einfach Angst. Erst in den 50er Jahren hat Mr. Gardener mit seinem Buch „Witchcroft today“ den Wicca-Kult im angelsächsischen Bereich angestossen. Im deutschsprachigen Bereich war das noch lange nicht so. Und meine Mutter achtete stets sehr darauf, „was die Leute so über einen denken“. Leider. Irgendwann bekam ich dann noch die handschriftlichen Aufzeichnungen meiner Uroma. Anfangs tat ich mich mit dem Lesen der alten Schrift schwer. Ich lernte über die Anwendung von magischen Ritualen, wie man eine Kristallkugel zur absoluten Konzentration einsetzt um Bilder in sich aufsteigen zu lassen, wie man zukünftige Entwicklungen aus den Karten lesen kann und vieles mehr. Und irgendwann, nachdem ich vielen meiner Freunde und Bekannten auf verschiedenste Weisen geholfen habe, fragte man mich, weshalb ich das nicht für mir vollkommen fremde Personen tun sollte. Anfangs war das schon etwas komisch für mich. Aber anderen Menschen zu helfen – auch mit Partnerrückführungen – gibt mir etwas, was mit Geld nicht zu bezahlen ist. Natürlich kann man in wirklich jede gutgemeinte Idee negative Dinge hinein interpretieren. Aber das ist nicht meine Sache.
    Tja Harry, nun ist meine Ausführung doch viel länger geworden, als ich das wollte. Aber ich zeige dir meinen persönlichen magischen Lebensweg auf. Bei anderen Hexen oder Magiern kann das natürlich ganz anders abgelaufen sein. So kannst du dir erklären, ob eine Rück- oder Zusammenführung grundsätzlich jeder kann. Vielleicht versuchst du es einmal in deinem persönlichen Bereich. Du kannst mit deinem Willen Energien leiten, aber bitte dabei niemals den Willen eines Menschen brechen! Du kannst unterstützen, dass sich zwei Menschen finden, die bisher recht unbeholfen um einander werben und ähnliches. Wenn du an den Hexenspruch denkst, dass alles dreimal auf dich zurück kommt was du tust, so wird es auch so für DICH sein! Ich denke, viele Menschen haben inneren Zugang zur Magie, ohne es selbst zu wissen. Viele arbeiten magisch – ohne dies zu ahnen. In einigen Fällen tritt genau DAS ein, was am meisten gefürchtet wird. Dann hat man (ohne es zu wissen) seine Ängste magisch umgesetzt. Das gilt natürlich für alle Lebensbereiche. Solltest du weitere Fragen zu dem Thema haben, schreibe es mir.

    Viele Grüsse, Maran



     
  6. Jessie

    Jessie Guest

    Werbung:
    Harry,

    deinem Posting nach zu schließen, musst du Interesse an einer Partner(rück)zusammenführung haben.
    Persönlich habe ich damit keine Erfahrung gemacht, allerdings gibt es eine Freundin, die einiges "auspropiert" hat. Ich kann dir nur raten aufzupassen. Im Endeffekt hast du nicht nur einen finanziellen Schaden...
    Kleiner Tipp - Hexer Maran hat ganz tolle Einträge in diesem Forum getätigt. Meiner Meinung nach, solltest du wirklich mit dem Gedanken spielen eine "Zusammenführung" machen zu lassen bzw. nur eine Kartenlegung (auch dies ist im Vergleich zu anderen Anbietern noch wesentlich günstiger), zählt Maran mit Sicherheit zu den Besten, was dieses Thema betrifft.

    Liebe Grüße

    Jessie
     
  7. Harry

    Harry Guest

    Hi

    Danke an alle die hier etwas gepostet haben.

    Ich möchte am anfang erstmal einbisschen Klarheit schaffen und euch erzählen warum eine Partnerrückfürhung für mich sehr wichtig ist bzw. warum ich Infos dafür brauche.

    Vor einpaar Monaten verlies mich meine damalige Freundin. Ich habe sie überalles geliebt und hatte ihr wirklich mein herz geschenkt. Sie war etwas ganz besonderes für mich, wahrhaftig ein Engel. Nun gut, nach einer Zeit gerieten wir in einem kleinen Streit. Am gleichen Tag rief ich sie an und wollte mich entschuldigen (was sich liebt das neckt sich).

    Doch komischer weiße machte sie im gleichem momment mit mir Schluss. Ich stand wirklich Baff!! Von der ersten bis zur anderen Sekunde brach mein Herz in Tausend stücke...

    Als ich einpaar Tage später von ihrer besten Freundin erfahren hab, hatte sich mein ehmaliger bester Freund in sie verknalt, noch bevor sie schluss machte. Komischer weiße hat mein ehmaliger bester Freund auch erfahren das sie mit mir schluss gemacht hatte und sie sofort anrief...

    Später erfuhr ich, das er Scheisse übermich an sie erzählte, was eine VÖLLIGE LÜGE WAR!
    Nun, nach ca. 2 Wochen nach der Trennung erfuhr ich das meine alte Freundin nur mit meinen besten Freund zusammen kam, weil sie über mich weg wollte d.h. sie wollte garnicht von mir weg doch weil mein damaliger Kumpel eine "wahrscheinlich" sehr glaubwürdige Story erzählte passierte doch dieser mist.

    Es vergingen Monate, und ich sehe sie fast 4-5 mal in der Woche und immer wenn ich sie ansehe spühre ich das ein Funken von Liebe in ihr drin ist...diese Augen können mich nicht anlügen, ich kenne sie dafür zugut.

    Hier und heute sind sie immernoch zusammen doch leider durch eine Unfäre weiße...ich müsste an seiner Stelle sein.

    Ich suche nun seit dem ersten Tag dieser Quälerei eine lösung sie wieder auf meiner Seite zubringen. Ich liebe dieses Mädchen immernoch so sehr wie am ersten Tag wo ich sie kennengelernt hab.

    Und jetzt um zum Punkt zukommen: Als ich 3 Tage nachdem Schluss war aufwachte und meinen Rechner hochfuhr, kamm ich durch irgend einen Zufall auf eine Seite wo ganz groß und Fett Partnerrückführung drauf. Ausserdem, ich habe sehr komsiche Träume wo mir sagen das, dies alles was man mir angetan hat ein Zeichen des bösen ist...oder wenn ich es in meiner Sprache sag: In deinem Schicksall ist etwas passiert was nicht passieren dürfte!!!! Ich glaube nicht an Zufall...hier wollte mir einer etwas sagen, nämlich das ich, dass wieder holle was eigentlich meinem Herzen gehörte oder zumindestens ihr Herz mit meinem Herz wieder verbinden...denn wir gehören zusammen...das weiß ich nun!

    Ich hoffe ihr versteht jetzt! In was für einer Lage ich mich befinde. Ich muss eine Lösung finden was ich nicht kenne oder kann!

    Liebe grüße Koci
     
  8. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Hallo Harry,

    ich verstehe Dich sehr gut. Oft ist es so, daß die Liebe zu einem Ex-Partner das ganze Leben bestehen bleibt. Manchmal wird diese Liebe verdeckt, manchmal ist sie direkt in den Augen zu sehen.

    Aber was ist mit der freien Entscheidung Deiner Exfreundin? Sie hat sich entschieden, warum auch immer mit Deinem Freund zusammen zu kommen. Und diese Entscheidung kannst Du nicht einfach durch eine Partnerrückführung ungeschehen machen.

    Falls Du es aber doch könntest, wärst Du in der Lage Deiner Exfreundin wirklich zu vergeben und welche Grundlage hätte Eure Beziehungen, nach diesem ganzen Schlamassel.

    Du kannst nicht davon ausgehen, nur weil sie Dich liebt, daß sie Dir gehört. Sie kann Dich lieben, aber ihre Liebe zu Dir verleugnen. Das ist ihre freie Wahl. Du mußt dieser Verleugnung nicht glauben. Aber die Wahrheit ändert nichts an ihrem tatsächlichen Verhalten.
     
  9. Jessie

    Jessie Guest

    Harry,

    ich kann mich gut in deine Lage versetzen - mir ging/geht es ähnlich. Bevor du aber irgendeine Dummheit machst, informiere dich bitte eingehend. Empfehlen kann ich dir nicht wirklich jemanden. An deiner Stelle würde ich Maran kontaktieren. Zumindest kann du dir von ihm einmal die Karten legen lassen, um heraus zu finden, ob ihr überhaupt eine Zukunft habt.

    LG
    Jessie
     
  10. Harry

    Harry Guest

    Werbung:
    @Ereschkigal

    Um Gotteswillen, ich will sie gehört mir nicht und ich will das sie mir auch nicht gehört! Ich will nur das sie Menschlcihkeit zeigt. Jeder Mensch kann vergeben und auch ich. Ich habe beim letzten Telefon gespräch mit ihr das auch gesagt, meine Herz ist mächtiger als alles Böse, Schlechte und Grausamste auf dieser Welt.

    Was ich will, ist nicht gegen ihren Willen zu argieren...sie soll diesen Funken liebe nur entdecken das in ihr schlummert.

    Bitte, ich würde niemals, niemals, niemals meiner alten Freundin was antun. Lieber würde ich für sie sterben, ich würde das kostbarste hergeben was man uns Menschen geschenkt hat, nämlich das eigene Leben. Doch leider weiß sie nichts von ihrem Glück. Alle Kotakte mit ihr gingen entweder agressiv oder vollkommen Chaotisch vorbei.

    Ich bin am Verrückt werden. Ich bin zuweit gekommen um jetzt einfach vor diesem BÖSEN etwas was mich daran hindert diese verdammte magie nämlich die "liebe" in ihrer vollen Kraft auszustrahlen.

    Liebe grüße Koci
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen