1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie funktionieren Familienaufstellungen?

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von Azura, 21. Juli 2009.

  1. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen,

    als Anlehnung an diesen Thread hier, die Frage
    wie funktionieren Familienaufstellungen?

    Grüße,
    Diana
     
  2. Taube

    Taube Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Oberösterreich
    Ich habe selber eine gemacht und hatte das Gefühl einen Rucksack zu verlieren, der war ganz schön voll. Meine Mama war Italienerin und meine Oma sogar eine Sizilianerin und die haben mir ganz schön was mitgegeben! Wir 12 Personen und haben dann pro Familie eine gemacht, man wählt die Personen aus die für das jeweilige Familienmitglied stehen und sieht am Anfang von außen zu und beobachtet was passiert bzw. was man fühlt (geht viel über Energie) dann steigt man selbst ein und man versteht dann plötzlich alles viel besser, die eigenen als auch die anderen Beweggründe, es geht um das Auflösen, von den Vorfahren geerbt hat! Die Last der Ahnen und auch die der jetzt Familie, aber man sollte einen guten psychischen Zustand haben da sich da sehr viel auftut, es ist der umgekehrte Fall einer Psychotherapie man wird mit den Problem konfrontiert um es dann aufzuarbeiten bei einer Therapie wird man langsam darauf vorbereitet! Man arbeitet sich sozusagen darauf zu. Man muss aufpassen zu wen am geht den die Nachsorge ist sehr wichtig! Überlege was zu Dir passt bevor Du einen dieser Wege gehts, auf jeden Fall ist es gut seine Vergangenheit aufzuarbeiten um in der Gegenwart leben zu können!
     
  3. Sadivila

    Sadivila Guest

    Hi,
    ich verstehe nicht warum ich "auch" die Last der Ahnen aufarbeiten soll (hab ich das richtig verstanden? ).....ich kann doch nicht alle Lasten aus den unzählig vielen Leben auflösen? Wie funkt. das bei dem Therapeut. Was sagt der dann einem?

    lg
     
  4. Azura

    Azura Guest

    Vielleicht kann man sich das so in etwa wie eine Erbkrankheit (körperlich und psychisch) vorstellen: Manches wird bewusst oder eher unbewusst über Generationen weitergegeben d.h. es kann sein, das die Ursache für ein best. Problem nicht in diesem Leben zu finden ist. Deswegen ist es manchmal nötig tiefer zu gehen.

    Grüße,
    Diana
     
  5. Sadivila

    Sadivila Guest

    verstehe.
    Die Problemlösung finde aber im Endeffekt ich persönlich?
    Also, nicht der Therapeut "sagt" mir was ich tun soll, oder was er daraus erkennt, sondern ich erkenne das Problem und finde eine Lösung.
    Ist der Therapeut ein "Richtungsweiser" wobei ich mir selber helfe?
    Und auch selbst interpretiere? (wäre für mich persönlich sehr wichtig)

    lg
     
  6. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    Das ist nicht so einfach zu beantworten (und ich bitte jeden, der's besser weiß, mich hier zu verbessern), aber ich sehe es so, dass man ja nun schon länger mit diesem Problem herumläuft und bisher auch keine Lösung gefunden hat (evtl. weil man nicht alle Fakten kannte).
    Deswegen holt man sich ja auch Hilfe. Wenn man alles selbst können würde, wäre das alles ja unnötig.

    Ja, auch du interpretierts, du schaust zu, du sagst, was für dich die beste Lösung wäre. Der Leiter der Aufstellung hilft dir dabei, diese Lösung zu verwirklichen. Er hat ja auch (hoffentlich) die Erfahrung und weiß, wie man manche Dinge lenken muss, damit das gewünschte Resultat dabei herauskommt.

    Grüße,
    Diana
     
  7. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.632
    Hallo,

    das ist bei jeder Tiefenpsycholischen Therapie und Psychotherapie auch so.
    Die Therapeuten begleiten nur, man selbst interpretiert und erarbeitet sich eine Lösung.
    Nur so kann doch wirklich eine Veränderung in dir geschehen, nur wenn man es selbst tut.

    LG
    flimm
     
  8. Sadivila

    Sadivila Guest

    genau, ich sehe das auch so.
    Das Problem liegt eventuell nur darin jemanden zu finden der Erfahrung hat und seriös ist.
    Aber an und für sich finde ich die Familienaufstellung interessant.

    lg
     
  9. Sadivila

    Sadivila Guest

    @Diana

    danke für die Information:)
     
  10. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    Entschuldige, dass ich grade sehr lachen muss. Ich war zwar noch nie bei einem Psychologen, aber diese "Therapiebeglietung" hab ich oft genug miterlebt. Eine schöne Begleitung war das...Man kann nichts begleiten, wenn der "Patient" den Zugang zu best. Dingen nicht findet.
    Oder hab ich deinen Kommentar falsch verstanden?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen