1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie findet man seine Berufung?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von StephanieK, 14. April 2009.

  1. StephanieK

    StephanieK Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    ein Thema, welches mich derzeit bzw. schon seit längerem beschäftigt ist, welchen Beruf ich einmal ausüben soll.

    dafür kurz zu meinem bisherigen Werdegang... als Kind war ich ganz normal in einer Volksschule und dann im Realgymnasium. nach 4 Jahren entschied ich mich damals in eine HTL zu gehen (weil ich zum damaligen Zeitpunkt nicht studieren wollte, Entscheidung war zw. HAK und HTL, HTL hatte bessere Berufsaussichten und meine beste Freundin ist auch hingegangen). schon nach einem Jahr wusste ich, dass es das falsche ist, aber ich war zu ehrgeizig um zu wechseln. D.h. ich habe die 5 Jahre durchgezogen, es ging mir von Jahr zu Jahr schlechter und trotzdem habe ich mit Auszeichnung maturiert.
    danach war aber klar, dass ich studieren muss, weil ich ja in dem Bereich nicht arbeiten möchte. Ich war ein Jahr an einer FH, was mich aber unterfordert hat. ich hab an die WU gewechselt, wo ich im Juni meinen Bachelor abschließe. während dem Studium bin ich aber auch drauf gekommen, dass es eine gute Basis darstellt, aber keinesfalls 100% das ist, was ich machen möchte. ich habe mich jetzt für den Master in Australien beworben und wurde auch genommen - darauf freue ich mich total ;-))) aber es ist halt schon viel Euphorie dahinter und die Hoffnung, dass ein anderes Land mich dabei unterstützt meinen Weg zu finden - aber was wenn nicht?

    habt ihr Erfahrungen damit, wie man wirklich das findet, was einen erfüllt? also das wo man wirklich mit Leib und Seele dabei ist?

    Liebe Grüße,
    Stephanie

    PS: achja dazwischen bin ich teilweise mit Esoterik in Berührung gekommen. Ich interessiere mich sehr dafür, aber für meinen Beruf hab ich es eher ausgeschlossen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen