1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie finde ich heraus, wofür ich brenne?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Aphrodite11, 22. Januar 2015.

  1. Aphrodite11

    Aphrodite11 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Hallo,

    ich hoffe, ich bin im richtigen Thema, ansonsten bitte verschieben.

    Ich wurde in meiner Kindheit sehr dominiert. Ich selber bin sehr sensibel. Um das zu überstehen, habe ich sehr vieles, fast alles verdrängt.
    Ich wollte immer allen alles recht machen.
    Wenn ich mal nicht so war, wie sie es von mir wollten, wurden mir Schuldgefühle suggeriert.

    Davon will ich weg.

    Jetzt ist die Situation so, dass ich auf der Suche nach mir bin. Ich stelle fest, dass ich so vieles nicht sehen wollte, nicht wahrhaben wollte, dass ich gar nicht mehr da bin.

    Ich mit meinen Träumen, Wünschen, Plänen.

    Wenn man mich fragt wofür ich brenne, ich weiß es einfach nicht. Ich kenne mich nicht mehr, habe keine Träume, Wünsche, Pläne.
    Bitte nicht verwechseln, ich mag etwas und ich mag etwas nicht, das ist klar.

    Ich stehe jetzt in meinem Leben an einem Punkt, wo die Gelegenheit da ist, alles zu ändern, aber in welche Richtung? Ich weiß es einfach nicht. Selbst wenn ich in Meditation gehe, Ruhe finde, ich weiß es nicht.

    Kann mir jemand helfen?
    Die Fragen anders stellen?
    Karten legen?

    Egal wie, Hauptsache ich komme weiter

    Danke
    Aphrodite
     
  2. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.198
    Hallo :)

    es ist doch so... fragst du jemanden nie um Rat, wird er es sich auch verkneifen, dir einen Ratschlag zu geben. Willst du aber von diesem jemand Ratschläge hören, solltest du langsam und vorsichtig anfangen zu fragen.
    Diesen jemand kannst du nennen, wie du willst...inneres Kind, Unterbewusstsein, ... das Vorgehen ist dfas selbe.
    Frage behutsam, höre zu, lausche, frag erneut. Die Antworten bekommst du durch Träume, Eigebungen, Zufälle, Wünsche, ...

    Kommt nicht von jetzt auf gleich aber es kommt. Viel Erfolg damit und erzwinge es nicht :)
     
    maiila gefällt das.
  3. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.475
    Dort wo die Leere ist, kommen die Impulse für Neues, leise zunächst, langsam... auch zu wissen, dass Du für nichts brennen musst. Der Funke kommt von alleine.

    Alleine die Erkenntnis, dass du dich für nichts festlegen musst, sondern dich ausprobieren darfst, hineinfühlen, beschnuppern und eine Kostprobe nehmen...

    Lg
    Any
     
  4. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.287
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Träume sind Schäume, kennst du den alten Spruch?
    und dann gibt es noch einen ähnlicher Aussage:
    willst du Gott zum lachen bringen? dann mach Pläne.
    will sagen: was soll´s, es kommt eh oftmals anders.
    dann hast du eben keine konkreten Vorstellungen, das ist ja kein Manko.

    wenn du "einfach" das machst, was du gerne machst,
    bist du dann nicht schon auf dem Weg zu etwas hin?
    und wenn du Kontakte hast, mit Menschen zu tun hast,
    kann sich dann etwas ergeben? ich denk so würd ich da rangehen.

    außerdem, nicht jeder muß groß was auf die Beine stellen.
    wer dafür geboren ist, supi, aber "einfach bloß leben" ist sicher auch okay.
     
  5. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    na momentan willste mit uns quasseln
    ich war in der wirklich seeeeeeehr ähnlichen situation wie du
    und bins quasi noch
    ja was will ich eigentlich....?
    dann wurde mir das mantra aller mantras diesbezüglich gereicht
    und ich habs schon oft hier weitergeben dürfen
    wenn du wissen willst
    was du wirklich willst
    dann schaue
    was du tust
    eine erste reaktion :
    da will mich jemand verarschen
    ja...da bleibt nicht aus...
    denn das was de machst kommt ...alles von dir selbst
    die antwort liegt in die selbst
    soweit ist das ja klar
    dann leb sie einfach auch
    scham und schuld sind zunächst deine begleiter
    denn was man selber tut...kann ja nicht richtig sein...
    so gings mir
    wurde auch dominiert...
    bin also zu allem zu blöd
    hab ich draus geschlossen
    so dann hab ich mich erinnert
    als kind
    #ich hätte nie laufen gelernt...mit dieser einstellung
    oder fahrradfahren
    oder führerschein
    ja ich war zu blöd
    aber der wille zu leben und zu gehen und zu fahren waren einfach stärker
    und ich bin aufn hinter geplumpst und war das peinlich
    und ich bin umgekippt
    und das knie war blutig
    und ich bin durch die prüfung gesaust und auch das war peinlich
    ja ich bin zu allem zu blöd
    und dann hab ich drüber gelacht
    und gemacht
    was ich konnte
    hab mich bemüht
    und war-bin..dann irgendwann zufrieden...
     
  6. Aphrodite11

    Aphrodite11 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Ich lese gerade eure Antworten. Danke. Eine Frage drängt sich auf.

    Wieso muss ich Ziele haben? Wer sagte mir dies? Das war auch so ein Dogma.

    Mir geht ein Licht auf. Die Ziele, die ich bisher gesucht habe, sind nicht meine Ziele, dass sind die Ziele, wo mir als Kind gesagt wurde, das sind Ziele. Und ich habe es noch immer geglaubt und gefühlt.

    Ziele, meine Ziele habe ich, die sind ganz leicht, die finde ich, die lebe ich, die brauche ich nicht zu suchen.

    Alles wird auf einmal so leicht
     
    The Crow, Yogurette, ashes und 2 anderen gefällt das.
  7. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    jau darum gehts...
    in dem sinne ist dann der weg das ziel
    und in dem sinne vom weg ...der erste schritt#
    und den haste schon gemacht:D
     
    The Crow und ashes gefällt das.
  8. Venja

    Venja Guest

    genau. Hauptsache, Du liebst dich selbst.
     
    The Crow gefällt das.
  9. ashes

    ashes Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2009
    Beiträge:
    3.272
    Ort:
    BinD
    genau das isses... (y)
     
  10. Venja

    Venja Guest

    Werbung:
    also brennen ist nicht so gut, es sei denn, es ist so kalt wie heute draußen;-)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen