1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wie finde ich heraus, was ich wirklich will

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von mimi, 24. Oktober 2007.

  1. mimi

    mimi Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,
    wie kann man wissen was man wirklich möchte? Bzw. ob die jeweiligen Situationen gerade "in Ordnung" ist, so wie es ist.

    Ich habe das Gefühl, dass ich gar nicht weiß was ich will. Konkret geht es darum dass ich derzeit eine Affäre habe. Er ist vergeben. Ich bin Single. Ich arbeite daran die Sache locker zu sehen, weil es für mich natürlich nicht so "easy" ist und ich viel zuviel nachdenke. Was mich verrückt macht.

    Einerseits denke ich mir, dass es das sicher nicht ist was ich will. Ich will Jemanden um mich haben, der immer für mich da ist, mit dem ich mich jederzeit und uneingeschränkt treffen kann. Ich will einen fixen Partner, eine richtige Beziehung. Und für den es nur mich gibt, sonst niemanden.

    Aber auf der anderen Seite bin ich mir gar nicht sicher ob ich wirklich sowas will! Ich bin mir nicht sicher ob ich mir es nur einreden will, dass ich einen fixen Partner will, weil es "sich so doch gehört" oder "weil es doch mein Wunsch sein sollte". Und vielleicht ist es gerade das "Abenteuer", was ich derzeit möchte.

    Ich weiß es eben nicht. Natürlich gehts mir in der jetzigen Situation nicht so super, aber es könnte mir auch schlechter gehen. Es geht mir immerhin schon besser als zu Beginn unserer "Beziehung".

    Ich denke mir, dass ich damit besser klar komme, wenn ich z.B. akzeptieren könnte dass es das gerade im Moment ist was ich möchte, nicht mehr. Ich könnte mir z.B. nicht vorstellen mit ihm zusammen zu sein. Wir verstehen uns zwar gut, aber so tiefgreifende Gespräche führen wir nicht. Und wenn wir zusammen will, dann will ich eigentlich am Wenigsten reden :stickout2. Was aber auch verständlich ist, da wir uns selten sehen - und er daheim sowieso "beschäftigt" ist (ich aber nicht).

    Ich habe genug eigene Freizeitbeschäftigungen, mir ist nicht fad. Ich wüsste nicht wie ich einen fixen Partner unterbringen sollte, das ginge nur auf Kosten meines Hobbies. Was ich aber nicht möchte.

    So wie es jetzt ist, sehen wir uns hin und wieder und das kriege ich leicht unter, ohne dass ich auf mein Hobby verzichten muss.

    Aber ich würde trotzdem einfach gerne wissen was ich möchte, und weiß nicht wie ich das rausfinden kann. Ist es nur eine Selbst-Schutz-Behauptung, dass ich einen fixen Partner nicht unterbringen würde? Weil ich weiß dass er das nie sein kann? Oder rede ich mir nur ein, dass ich mir einen fixen Partner wünsche, weil ich das mit ihm wohl nie haben kann? Ich bin verwirrt und weiß nicht was ich von mir selber halten soll.

    Ich hätte mir nie gedacht dass ich mal in so eine Situation reinrutsche. Vielleicht ist auch gerade das der Grund.

    LG
    mimi
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Er muss ja deshalb nicht unbedingt vergeben sein. Mein Motto: Finger weg!
    Gibt genügend Männer, die viiiel lieber so eine Beziehung führen als dauernd aufeinander zu kleben.
     
  3. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    ja, das stimmt! :D
     
  4. Женечка

    Женечка Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.395
    Ort:
    erde/sbg.at
    Interessiert Dich Alaska ? :)

    (so für zwei-drei Monate...)

    Kommst zurück als ganz anderer Mensch ! :D
     
  5. Kira

    Kira Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Wien
    Hallo Mimi!

    Willst du wirklich die Frau sein, die sich an einem Betrug beteiligt? Du machst es ja schon, ist es das, was du dir für deine Zukunft vorstellst?

    Egal, wie die Beziehung von diesem Dreckskerl läuft, er hat nicht das Recht seine Freundin auf diese Art und Weise zu verletzen. Vor 100 Jahren ging sowas noch als Kavaliersdelikt durch, aber die Zeiten haben sich geändert.

    Und wenn seine Freundin so böse und gemein ist, so schlecht im Bett oder sonstwas, dann sollte er sie verlassen, aber nicht betrügen.

    Und du, ist das deine erste Dreiecksbeziehung? Wenn ja, freu dich, auf dich kommen jetzt noch die Situationen des betrogen werdens und die, in der du die Betrügerin bist, zu.

    Oder willst du in deinem Alter doch noch andere Erfahrungen machen, als solch seelisch zerstörerische?

    Grüße
    K.
     
  6. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    Werbung:
    nicht böse sein, aber das klingt seeehr subjektiv - wahrscheinlich aus schlechten erfahrungen.

    es muss nicht so sein, wie du schreibst.

    aber mimi - gute frage! Wie findet man heraus, was man wirklich will - am besten ohne alles durchzuprobieren müssen ... :clown:

    lg, frosch :blume:
     
  7. Kira

    Kira Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Wien
    Hast du ne Ahnung!
     
  8. Kira

    Kira Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Wien
    @Mimi

    Da fällt mir noch ein, du weißt vielleicht nicht, wie du dich entscheiden sollst, aber eine lose Beziehung kannst du mit einem anderen Mann auch führen.

    Du solltest dich vielleicht fragen, ob die andere Frau das will, dass du mit ihrem Freund schläfst!
     
  9. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    ja, hab ich :party02:
     
  10. Favole

    Favole Guest

    Werbung:
    Hm spontaner Einfall meinerseits, man will immer das, was man im Moment nicht hat.

    Ich kann dazu nur sagen, Dinge tun und machen hinter denen man auch steht! Alles andere ist ne glatte Selbstverarschung!

    Ich habe bei solchen Geliebte/Geliebtergeschichtchen immer son schalen Beigeschmack. Warum trennt sich derjenige der in ner Beziehung lebt nicht wenn er angeblich so unglücklich ist bzw. den oder die Neue so liebt?

    Anders sehe ich sogenannte offene Beziehungen, wenn beide damit leben können finde ich diese Art des Wollens völlig in Ordnung.

    Zurück zum Thema, ergründe mal was Dir gut tut bzw. woran Du merkst das es sich gut für Dich anfühlt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen