1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wie finde ich heraus ob meine beziehung potential hat?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von soluna, 26. Mai 2009.

  1. soluna

    soluna Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    431
    Werbung:
    Hallo!

    Ich muss erstmal sagen ich bin generell ein Mensch der oft alles in Frage stellt, irgendwie fast nie grundzufrieden ist, nicht im sinne von aroganz sondern getriebenheit, mich quält oft ein inneres schwer zu definierendes problem mit mir .

    Ich habe nun seit längerem eine beziehung mit einem wirklich wundervollem mann, in den ich allerdings nie so richtig verliebt war, im Sinne von schicksalseinbruch oder so. Wir haben uns als wir uns kennenlernten zwar sofort gefallen und ich fand in nett und süß, aber wer weiss was gewesen wäre wäre ich nicht gleich nach 1 monat schwanger geworden.

    Meine Freunde finden unsere Beziehung alle toll. Letztens hat mir ein Freund soviel gesagt wie: Wir leben hier im paradies, wenn es ein reales problem gibt sollte man schauen ob man es wegkriegt, und sich abgesehen davon keine künstlichen einreden sondern kann dann auch völlig glücklich sein.

    irgendwie war das total einleuchtend, aber mit der zeit kommen mir doch immer wieder zweifel. Liebe ich ihn wirklich, auf besondere art?
    Haben wir das Potential uns einander vollkommen zu öffnen ?

    vor allem sexuell frage ich mich das weil das nicht so wirklich funktioniert bisher. Wir ziehen uns an und haben einfach schönen sex, aber wir beide hatten intensivere sexuelle erlebnisse mit anderen partnern, was mir zu denken gibt.

    lg

    PS: letztens habe ich zu ihm gesagt das problem wäre:

    In andere Männer war ich immer verliebt weil ich das gefühl hatte etwas besonderes verbindet uns, etwas was 2 unter 1000 verbindet und wir erkennen uns sozusagen.
    Bei ihm habe ich einfach das Gefühl er wäre der Perfekte mann für jede frau, und verstehe nie so ganz warum er ausgerechnet mit mir zusammen ist.
    Er hat darauf übrigens gesagt das ist auch so, und er ist bei mir weil es sich sozusagen so ergeben hat, und er sich dafür entschieden hat.
     
  2. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Ist doch ok wenn du zu Anfang nicht ganz so verliebt gewesen bist, solange du ihn jetzt liebst. Es gibt keine 2 unter 1000 die vom Schicksal füreinander bestimmt sind, es gibt nur selbstbestimmtes Schicksal aufgrund von persönlichen Prägungen. So war jeder für den Moment der Richtige, den fürs Leben gibt es nicht...es kommt nur auf unsere eigenen Entscheidungen drauf an!

    Gut momentan ist er der richtige für dich, hör doch auf dir das schlecht zu machen. Ich kann deine Zweifel alle nachvollziehen aber die wichtigste Frage ist ob ihr euch liebt und in wieweit ihr bereit seit Kompromisse einzugehen. Wenn man dabei offen ist kann man sehr viel voneinander lernen.

    Das Potential kannst du nicht berechnen, nicht bestimmen... manchmal glaubst du etwas zu fühlen dass aber gar nicht so ist oder du hast gegensätzliche Gedanken die dich dann davon abhalten dich nach deinem Gefühl zu verhalten.
    Es hängt immer von dir selbst ab, welches Potential gibst du der Beziehung? Welche Möglichkeiten räumst du ihr ein? und wie stark sind deine Überzeugungen diesbezüglich?... du kannst glauben die Beziehung hält nicht mehr lange, aber wenn du offen genug bist dich eines besseren belehren zu lassen räumst du ihr trotzdem alle Möglichkeiten ein einen völlig anderen Verlauf zu nehmen. Glaubst du fest daran dass sie nicht lange hält, wird es so sein.

    Du machst dir einfach zu viele Gedanken. Was hält dich davon ab einfach mal zu leben? das zu machen was du wirklich willst? was gut für dich wäre?
    Wenn du vor einer Entscheidung stehst und hin und her überlegst, halte mal kurz inne und frage dich was du wirklich willst, spüre in dich hinein und dann Entscheide dich für dein Gefühl, für das was für dich gut wäre. Fange bei kleineren Dingen an, z.B. beim Einkaufen (Welches Produkt nehme ich?)... übe darauf zu hören und lebe dieses Gefühl! (einfach indem du ihm nachgehst)


    Du sagst du hast ein Problem mit dir selbst, wer hat das nicht? der einzige der uns im Weg steht sind immer nur wir selbst, deswegen hilft weglaufen ja auch nie, wir nehmen uns selbst mit!
    Aber die Probleme sind natürlich immer unterschiedlicher Natur und in unterschiedlichen Maße in uns ausgeprägt.
    Hast du mal überlegt dieses Problem genauer unter die Lupe zu nehmen und es zu lösen? .. das finde ich viel wichtiger als all die Gedanken die du dir machst, denn dadurch wirst du freier, kannst mehr leben anstatt immer nur zu grübeln. Wieviel Zeit verbringen wir damit nachzudenken wie Sicher unser Leben ist? aber Sicherheit ist eine Illusion, Leben ist Wandlung, immer in Bewegung wie kann es da etwas geben das Sicher ist wenn es nicht auch in irgendeiner Weise in Bewegung ist?...Sicher alleine ist dieser Moment, morgen kann alles wieder ganz anders aussehen!

    Lieben Gruß,
    Anakra
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.898
    Ort:
    An der Nordsee
    Liebe soluna,

    du schreibst dass du nie in ihn verliebt warst, und von Liebe schreibst du schon gar nichts. Das ist keine gute Voraussetzung um evtl. das ganze Leben miteinander zu verbringen.

    Auch ich hatte mal so eine Beziehung, die sogar in einer Ehe mit Kindern gipfelte, und ich habe mir lange eingeredet, dass unsere Verbindung, die von tiefer Freundschaft und Verständnis geprägt war, so doch wirklich ideal ist ….. bis mir jemand begegnet ist, in den ich mich verliebt habe.

    Du fragst wie du herausfinden kannst ob deine Beziehung Potenzial hat und ich glaube das kann dir kein Außenstehender beantworten. Es kommt darauf an was du erwartest von deinem Leben, was dir persönlich wichtig ist.

    Lg., Ruhepol
     
  4. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg
    Das Problem in dieser ganzen "Vernunftsituation" ist, dass der Selbstbetrug irgendwann doch rauskommt (siehe Ruhepol, da kam auch irgendwann der Richtige...), so ähnlich kann Dich Dein Leben, liebe Soluna, auch einholen.
    Im Moment habe ich genau so ein Problem mit mir. Und ich habe mich getrennt, weil ich weiß, was da mal auf mich zu kommen kann. Für mich ist es ein Zeitstehlen, wenn ich eine Beziehung weiter führe, nur weil sie harmonisch ist, dennoch die Liebe (bei mir) nicht mehr da ist. Denn aus Anziehung situationsbedingt, wurde Routine, die dann auch noch ohne jegliche Berührung des anderen gipfelte. So kann man nicht leben und schon gar nicht sein Leben fristen, denn etwas anderes wäre es dann nicht.

    Vielleicht stellst Du Dir ein paar Fragen zu Deiner Beziehung. Z. B. warum bin ich noch bei ihm, weil ich mich sonst so allein fühle? (Ego-Denken), weil ich sonst finanziell nicht weiter komme? (Ego-Denken), weil ich mich zu ihm hingezogen fühle? Könnte etwas mit Liebe zu tun haben.

    Manchmal hilft schon ein Denkanstoß in seine richtige Richtung zu marschieren.
    Alles Gute Dir...
    Oiron7
     
  5. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    A) könnte sein dass in deinem Leben immer ein gewisser Unzufriedenheits/Depri-Level herrscht - - an sowas gewöhnt man sich. (Die meisten Menschen haben da ihren persönlichen angestammten 'Level', und bleiben ihr ganzes Leben da drauf.)
    B) wird aber auch so sein dass das Sinn macht. In der Art, dass du vielleicht wirklich was besonderes Suchst - eine besondere Art zu leben??
    >>und da geht die Frage zurück an dich: WAS SUCHST DU DENN KONKRET?

    male mal ein Bild von deinem Leben - wie es aussehen sollte
     
  6. soluna

    soluna Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    431
    Werbung:
    Hallo!

    Die antworten kamen ja genau 50 50, einfach eure meinungen, und null idee wie ich klüger werden, mir klarer werden kann...

    @Anakra: Ich bin der Meinung das gewisse persöhnlichkeits strukturen, wenn sie sich in früher kindheit bilden, einfach die zukünftige entwicklung des gehirns so stark steuern, das es kaum mehr zu ändern ist. Ich komme kaum je von meinem vielem denken runter.

    da haben mir bisher kein (gescheiterter) therapieversuch, kein yoga, keine meditation, kein sport und auch kein ritalin geholfen (davon werde ich depressiv).

    @ruhepol: ich weiss gar nicht was liebe ist! wie soll ich da ehrlich zu mir sein? ich dachte mal ich wäre verliebt, das war sicher nicht besser für mich als das jetzt.

    @orion7: Ich bin bei ihm weil er mir objektiv betrachtet so gut tut, wir haben uns viel aufgebaut und uns beide extrem positiv entwickelt seit wir zusammen sind, und weil ich rotal an ihm hänge und sehr leiden würde ihn loslassen zu müssen. Und ich finde ihn oberflächlich betrachtet, also rein sexuell sehr anziehen ja, genauso wie fast alle frauen ihn sehr sexy finden; )

    @schokoo: Ja ich verstehe was du meinst. Gefährlicher Gedanke. Im Moment bin ich dem Gegenteil, der stabilität und ausgeglichenheit dank meinem freund so nahe wie nie zuvor. WAS ich suche, wenns mir so geht: Ich stehe auf ultimative extreme erfüllung, totale liebe und jesusähnliche zustände; )

    Hrrhm, ich glaube aber nicht das es sehr sinnvoll ist mein leben auf sowas auszurichten, kommt mir eher als eine art egofalle vor.

    Oder... die bequemlichkeit meines lebens ist die falle, und die unzufriedenheit mein wahres ich das mir rät wieder mal alles radikal zu ändern (was ich vor 2 wochen aus sonen gedanken heraus tun wollte, die kinder teilen und ich ziehe auf nen aneren kontinent). So krach bumm, mit dem kopf durch die wand aber ich würde es glaub ich sogar schaffen und meine freunde haben auch gesagt " na der ... traut man das eh zu.."

    Aber ich will, am allerliebsten, meinen freund... ihm voll vertrauen, das wir uns richtig tief öffnen und etwas ganz besonderes für einander werden... Das wir mal auf einer party sind und gegenseitig die schönsten füreinander, und nicht so wie dauernd jeder von irgendwem anderem grade mehr angezogen (wir leben was sowas betrifft recht wild). Das wäre das was ich mir im Moment am meisten wünsche, aber auch weil er mich gerade mal wieder betrogen hat und ich mich deswegen so nach ihm sehne ... also vor einer woche noch wollte ich grad lieber abhauen und frei sein, aber da war ich depressiv weil ich 1 monat ritalin genommen hatte, also auch nicht zurechnungsfähig... seufz..

    Leute also ich liebe meinen freund doch, aber ich komme einfach nicht auf eine richtig tiefe ebene mit ihm. Sei es die chemie oder sonst was. ich liebe ihn bloss weil er mich tw so glücklich macht, und ich ihm so aus dem herzen heraus dankbar dafür bin, nicht weil es einfach so so ist und immer so war, und am allerschlimmsten, wir haben keine projektionen aufeinander kommt mir vor, statt dessen weis ich kaum je wer er ist....
     
  7. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg
    ...wenn Du das wirklich möchtest, dann schau, was Liebe ist, ein echtes Gefühl oder was nur Ego ist, dannach kannst Du dann handeln...Liebe ist ein Geben und Nehmen, absolut bedingungslos, man fragt nicht nach Bekommen, man gibt nur und wenn die andere Seite es genauso hält, ist es ein Nehmen und Geben...wenn Du mit Dir haderst, weil Du der Meinung bist, dass Dein Ego Dir zu sehr im Weg steht, dann baue es um, sehe, was Du tatsächlich bereit bist absolut bedingungslos zu geben, z. B. könntest Du ihm gönnen, wenn Du krank oder unpässlich bist, dass er allein ins Kino oder zum Tanz ginge? Oder würdest Du da Protest anmelden, so nach dem Motto, wenn ich krank bin, hat er sich um mich zu kümmern als Voraussetzung? Gehe mal diese Gedanken weiter, inwieweit bist Du bereit, Dich selbst bedingungslos zu geben?...

    ...da Du bei Dir selbst nicht auf diese tiege Ebene kommst, kannst Du es bei ihm nicht und zusammen geht es dann auch nicht, also, wenn Du etwas verändern möchtest, dann fange bei Dir an zu schauen, was Du möchtest, wie Du es bei Dir selbst ersteinmal erreichen kannst und dann kannst Du es in Deine Beziehung einbringen und danach handeln, er zieht mit, wenn Du bei Dir anfängst...versuche es doch mal in diese Richtung ...
    ...versuche Dich selbst zu finden, dann findest Du auch ihn...voll und ganz, denn Ihr beide habt etwas, worauf es sich lohnt aufzubauen, die Tiefe, die Du suchst, hat bei Euch schon begonnen, doch wird es Dir nun erst richtig bewusst und Du willst mehr...

    Versuche mal in diese Richtung zu denken...
    Alles Liebe Dir
    Orion7
     
  8. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Liebe soluna,

    Du stehst dir selbst im Weg, alles ist Möglich wenn du daran glaubst und auch bereit dazu bist und genau am letzten Punkt scheitert es. Der Weg mag nicht immer leicht sein, das Leben an sich ist nicht leicht aber was hast du zu verlieren? wie alt bist du? hast du dein Leben schon hinter dir? ...ich glaube nicht.

    Auch alte Strukturen aus der tiefsten Kindheit lassen sich aufarbeiten und verändern, es gibt die verschiedensten Methoden und so schlimm ich es finde das zu sagen nicht jeder Therapeut ist wirklich hilfreich. Im Gegenteil sogar, einige binden ihre Kunden an sich, reden ihnen ein dass sie die Therapie mit ihm weiterführen müssen und der wechsel des Therapeuten auch ganz schlecht wäre. Auch die sind nicht frei von Egofallen, manchmal können wir aus ihren Fehlern lernen und manchmal verfangen wir uns ebenso in ihrem Netz.
    Ich finde es echt traurig, denn ich weiß was es heute für Möglichkeiten gibt wenn man sich nicht zu sehr an den "anerkannten" Methoden festklammert, der Weg ist schmal aber er ist da und wartet darauf gegangen zu werden.

    Gerade in letzter Zeit habe ich Umwandlungen miterlebt, die hätte ich nie für möglich gehalten, nicht wirklich jedenfalls und doch sind sie geschehen. Wenn du dich deinen Problemen zuwendest, bloße Aufmerksamkeit kann schon sehr viel bewirken! Alle weiteren Schritte werden nach der Aufmerksamkeit nach und nach bewusst.

    Alle Antworten kennst du schon, du musst sie dir nur noch bewusst machen bzw. zulassen dass sie dir ins Bewusstsein kommen! Manchmal braucht es Mut, meist ist es genau das was zum glücklich werden fehlt.


    Du hast jetzt schon zum zweiten mal geschrieben dass es dir wichtig ist eine besondere Beziehung zu deinem Partner zu haben. Ist das ein Muster aus deiner Kindheit? Fehlte dir dort das besondere? oder hast du von deinen Eltern das besondere in der Beziehung immer zu spüren bekommen?
    Warum muss es etwas besonderes sein?... warum ist dir das wichtig? War es dir immer so wichtig wie jetzt?
    Kann es vielleicht auch sein das du dieses besondere nie gefunden hast? warst du immer nur normal und nie irgendwie besonders so dass du es jetzt suchst? ... das ist ein Ansatzpunkt und es scheint ein sehr wichtiger zu sein, weil es dir sehr wichtig ist. Du suchst etwas in der Beziehung, du lebst es nicht, das heißt dir fehlt etwas...was ist es?


    Lieben Gruß,
    Anakra
     
  9. soluna

    soluna Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    431
    Hallo anakra!

    Ja, sag mir einen guten therapeuten/therapeutin, ich werde hingehen und es mir ansehn!

    Ich denke ich suche etwas besonderes weil ich oft lange zeit in meinem leben total unglücklich war , und dann kamen zeiten wo es mir sehr sehr gut ging und alles besonders war, sei es durch spiritualtät oder die erste grosse liebe.

    Mein Leben war irgendwie auch immer besonders und ich war immer besonders, aber der springende punkt ist wohl das wenn ich schonmal extrem verliebt in jemandem war sodass sich einzelne augenblicke ins gehirn eingebrannt haben, und einzelner sex und so, und mit meinem freund ist es zeitweise nicht so, dann könnte er ja jemand anderen treffen mit dem es so ist oder ich könnte das erleben..

    aber selbstlos sind wir schon, das muss man wenn man eine so halbwegs offene beziehung hat wie wir zwei, also das kinobeispiel oben, is ganz normal, wir sind zwar viel nahe aber lassen uns daneben viel freiheit, das ginge bei uns nicht anders. (wir sind erst 26)

    Ich hab übrigens gerade ins traumforum einen traum geschrieben den ich eben gerade hatte.

    lg
     
  10. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg
    Werbung:
    ...ich denke, Du bist auf dem richtigen Weg...

    Eine lichtvolle Zeit wünsche ich Dir...
    Oiron7
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen