1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie erkläre ich meiner Mutter, dass Magie nichts mit Satan zu tun hat????

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Sadness, 6. Oktober 2006.

  1. Sadness

    Sadness Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Sobald ich mich ein bisschen mit Magie oder Tarot beschäftige, glaub sie, ich sei unter die Satanisten gegangen!!! Ich beschäftige mich sowohl mit weißer als auch mit schwarzer Magie. Aber hat das wirklich was mit dem Teufel zu tun? Ich glaube eigendlich nicht; liege ich damit falsch???
     
  2. Kybernetiker

    Kybernetiker Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    171
    Ort:
    D/Köln
    Welche Glaubensrichtung teilt denn deine Mutter ?
     
  3. MrDoinNotWrong

    MrDoinNotWrong Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2006
    Beiträge:
    262
    Hab gehört das ein Erfahrener Schamane mit allem aufgehört hat weil er meinte man wisse nie mit was für kräften man verkehrt.
     
  4. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.835
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Deine Mutter sorgt sich eben um dich. Du bist noch sehr jung und trägst garantiert schwarze Sachen ein bestimmtes Vorurteil bedienen.
     
  5. Lianla

    Lianla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Bochum
    Wenn deine Mutter ein verbohrter Fundi ist, lässt sich nichts machen.
    Aber wenn sie einfach nur Angst hat, dass du in die Hände irgendeiner satanistischer Jugendsekte fällst, kannst du ihr zeigen, dass du einen Weg gehst der nur natürlich ist:
    man muss konstruktiv ("weiße" magie) aber auch destruktiv("schwarze" magie) sein können.

    Die Bezeichnungen Weiße und Schwarze Magie sind rassistisch, die Bezeichnungen aufbauend und zerstörend sind meiner Meinung nach besser.

    Bücher von:
    Zsuzsanna E. Budapest,
    Marian Green,
    Liz Simpson,
    mehr fallen mir später ein.
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    hm, dann ist das Yin-Yang wohl auch rassistisch

    Schalom Sadness

    nu, je nach Thelologischem Standpunkt hat deine Mutter schon recht... Magie hat immer etwas mit dem zu tun, was man veralgemeinernd als Teufel beschreibt. Und auch ist die Magie nicht harmlos und kein Spiel, es ist also nur Normal, dass sich deine Mutter Sorge macht, und wenn ich so einige Psychofraks der "psychoszene" betrachte, dann ist diese Sorge auch begründet, vorallem auch dann, wenn du dich mit "schwarzer" Magie beschäftigst, die, wie meister Yoda sagt : nicht stärker sie ist, schneller, verführerischer

    mfg

    FIST
     
  7. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.706
    Ort:
    Berlin
    nein, wohl kaum. denn beim yin-yang-zeichen sind beide farben gleichwertig. werden also nicht eingeteilt in gut und böse.
    bei den bezeichnungen "schwarze magie" und "weiße magie" findet jedoch auch fast immer eine wertung in gut und böse statt - und damit ist es tatsächlich rassistisch.

    mfg
    lucia
     
  8. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hm

    währe es nicht erst dann rassisisch, wenn ich sagen würde das eine bestimmte Unterart des MEnschen (eben eine Rasse) per definitonem nur zum Bösen fähig währe? So ist es höchstens Wertend und mit einem Farbbezug, genau so wie rot Stop heisst und grün Laufen (was ja auch nicht rassistisch ist)

    Und wenn man die "polaren" Kräfte der Magie bebtrachtet, so gibt es eine Seite die hin zum geistigen, erläuchtendend, hin zum licht strebt, weswegen man sie ja auch Weiss nennt, und eine andere, die in die tiefe der Erde eindringt, verhaftend und Binden ist, und darum auch Schwarz genannt wird (hergeleitet vom Wort Kimia (oder Al'kemia, Alchemie) = Schwarze Erde, weil in Ägypten der Nilschlamm das fruchtbare Land schwarz färbte)..

    mfg

    FIST
     
  9. Kybernetiker

    Kybernetiker Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    171
    Ort:
    D/Köln
    Es wäre nicht rassistisch, wenn es nur beschreiben würde.

    Auf die Frage: "Wer hat die Bank überfallen?"

    "Der Schwarze hat die Bank überfallen." zu antworten ist nicht rassistisch.

    Aber sobald Wertung reinkommt, ist es rassistisch.

    "Der Schwarze war Böse." Subjektive Wertung, von einen Anderen betrachtet mag er gar nicht "böse" gewesen sein.

    Naja, aber von mir aus dürfen gerne alle Tieflinge vortreten :D
     
  10. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.706
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    bei einer ampel wird aber das rot und damit das "stopp" nicht als schlecht und das grün und damit das "laufen" als gut bewertet oder eben auch umgekehrt.
    bei schwarz und weiß in der magie passiert aber genau das. eine seite und damit farbe(zumeist schwarz) wird als böse bewertet, die andere als gut.

    sorry - deine meinung.
    die erklärung find ich völlig an den haaren herbei gezogen. besonders die sache mit dem nilschlamm.
    aber da sind wir jetzt schon weitab vom thema.

    mfg
    lucia
    *ins schwarze bett wandernd*
    *gg*
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen