1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wie erkennt man dass man ein medium ist?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von sunshine_reagee, 17. April 2004.

  1. sunshine_reagee

    sunshine_reagee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    :confused: ich habe eine frage, wie erkennt/weiss man dass man ein medium ist?
    mir wurde schon 2x gesagt ich sei ein "gutes medium", nur kann ich mir nicht wirklich was darunter vorstellen.
    ausserdem wurde ich auch schon bzgl meiner aura angesprochen. (von unterschiedlichen/unabhängigen personen).
    nur irgendwie hat mich das ganze mehr erschrocken als dass ich mich mit denjenigen genauer auf ein gespräch eingelassen habe.

    Darum würde mich freuen, wenn mir jmd weiterhelfen könnte.


    liebe grüsse,

    sunshine.
     
  2. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Was ist ein Medium??? Und wozu soll das gut sein?
     
  3. Diana

    Diana Guest

    Es ist alles zu irgendwas gut.

    Wozu ist Mensch gut ?

    Wozu bist Du gut ?
     
  4. Wirbelwind

    Wirbelwind Guest

    unter der bezeichnung MEDIUM versteht man im allgemeinen sprachgebrauch sowas wie:

    zeitung, radio, fernsehn, internet... also eine art übertragungsobjekt.aber auch für präsentation....

    kommt nun drauf an in welchem zusammenhang es dir gesagt wurde. kann auch ganz salop bedeuten du bist eine tratschtante.

    da du aber aura mit erwähnst denke ich es ist mehr richtung esoterik gemeint, man will dir sagen du bist gut als eine art übertragung zu sehen. gedanken, kräfte....

    wozu der mensch gut ist, also für was du gut bist mußt du für dich alleine definieren.
     
  5. sunshine_reagee

    sunshine_reagee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    15
    naja, als tratschtante kann es nicht gemeint sein. da ich von wildfremden personen angesprochen worden bin, die ich noch nie zuvor gesehen habe. die sind einfach auf mich zugekommen und haben mich direkt zb auf meine aura angesprochen. und das mit dem medium ist im prinzip auch so ähnlich abgelaufen.
    und das verwundet mich eben. es ist nicht so dass ich jemanden gefragt hätte, sondern die leute einfach auf mich zukommen, und mir teilweise sachen erzählen wo ich mir denke, das darf nicht war sein.
    fremde menschen erzählen mir dinge über sich selbst, die ich persönlich nur meinen engsten freunden anvertrauen würde.
    bsp: ich musste zu Ostern bei `nem osterstand arbeiten. da kam eine frau und sah sich die ganzen sachen an, und fragte mich was in diesem kuchen alles drin sei. ich bot ein stück zum probieren an und sie erzählt mir gleich dass sie vermutlich das 2x ungewollt schwanger sei, trotz pille obwohl beim 1. kind hätte sie ja auch mit der spirale verhütet...
    dieses ist jetzt nur ein banales bsp.
    und bzgl der aura wurde ich zum 1. mal an nem see angesprochen. ich bin auf ner bank gesessen und hab vor mich hingeträumt, da kommt ein mann vorbei und beginnt mit zur reden, ich fand das alles ein wenig suspekt drum hab ich mehr od weniger das weite gesucht...
    nur da mich dann später (ca1jahr) wieder eine fremde person drauf angesprochen hatte, hab ich mir da halt schon so meine gedanken gemacht.

    ich hoffe ihr könnt nun meine frage verstehen. also ich rede von KEINEN MEDIEN wie ZEITUNGEN, INTERNET und dgl.


    lg, sunshine.

    danke @wirbelwind.
     
  6. Nostradama

    Nostradama Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Liebe sunshine_reagee,
    Inwiefern haben sie Dich auf Deine Aura angesprochen bzw. warum Dich als Medium bezeichnet? Leider gibst Du da für mich zumindest.. kein konkretes Beispiel.
    Was meinst Du denn, was ein Medium ist? Frag doch einfach das nächste Mal, wenn Dich jemand darauf anspricht, was der/diejenige genau damit meint :)
    Das ist gar nicht so ungewöhnlich, dass 'Fremde' so etwas tun. Es gibt Menschen, die strahlen einfach aus, dass sie z.B. gut zuhören können oder dass man ihnen irgendwie vertrauen kann. Mir geht das auch oft so und mittlerweile 'schreckt' mich das nicht mehr.. es wundert mich zwar manchmal noch.. aber im Grunde freue ich mich, dass mir auch Fremde so weit vertrauen, dass sie mir ihr 'Geheimstes' sagen oder gar Rat suchen.

    Viel Licht und Liebe...

    Nostradama
     
  7. Wirbelwind

    Wirbelwind Guest

    ja auch von mir, soooo sehr wundern mußt du dich nicht das dir fremde vieles erzählen. geht mir genau so, dabei finde ich von mir selbst, ich bin gar nicht so vertrauenserweckend.

    komisch finde ich nur das dir wild fremde menschen sowas von aura und medium erzählen.

    aura kann man ja auch im weitesten sinn mit ausstrahlung übersetzten, daß dich energie umgibt. du energie ausstrahlst.
    energie kann man auch wieder mit positiver ausstrahlung (lächeln, freude, lustig, andere motivierend... )definieren.

    nur fremde leute reden einen nicht so an, daß man eine gute aura hat.

    die haben bestimmt grad ein esoterikforum für sich neu entdeckt.

    ist klar das du von keinem medium wie zeitung redest, ich wollte dir nur sagen was EIGENTLICH in unserem sprachgebrauch als medium bezeichnet wird.

    daher paßt eigentlich aura und medium in einen topf geworfen nicht zusammen.
     
  8. alwin

    alwin Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Berlin und anderswo
    Im esoterischen Sinne ist ein Medium ein Mensch, der sich von Geistern ect. aus dem übersinnlichen Dasein einnehmen lässt. Das ist der Ort, an dem alle Menschen unmittelbar nach dem Tode meist für ein paar Tage verbleiben. Die Fähigkeit des Mediums ist dabei, dass es sich zuvor in eine entsprechende Trance hineinversetzt. Dann gibt es die sogenannte Adeptschaft, welche fähig ist, in vollem Bewusstsein solche Zustände in einer Art Kommunikation zu führen. Der Adept bleibt dabei der Führer und lässt sich nicht von fremden Geistern besetzen. Herzlichen Gruß Alwin
     
  9. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Hallo sunshine_reagee,

    immerhin haben dich die Fragen dahin geführt dich damit zu beschäftigen.
    So wiederkehrende Impulse sollte man sich anschauen.....
    Sicherlich ist nicht gemeint, dass du dich jetzt als Medium für andere zur Verfügung stellst, irgendwelche Engel oder geistige Meister channelst.
    Selbst, wenn du hierfür eine Begabung hättest bedarf es einer gewissen (na sagen wir mal) Lehrzeit bis es zur Anwendung kommen kann.

    Diese Menschen haben irgendetwas in dir erkannt. Da es von einander unterschiedliche Menschen erkannt haben, ist da wohl etwas zu sehen....

    Keine Angst mit dem eigenen Potential haben und einfach damit umgehen.
    Wenn du weiter gehen möchtest dann fang doch einfach mal mit Meditationen an...
    Meditation ist ein guter Weg mehr über sich zu erfahren.

    Alles Gute

    Alex
     
    Shamani gefällt das.
  10. sunshine_reagee

    sunshine_reagee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    zuerst mal danke für eure antworten. hilft mir schon etwas weiter. also medium und aura mein ich jetzt nicht irgendwie gekoppelt/als eines sondern als eigenes thema betrachtet...

    das "gut" ist eigentlich nur aufs medium bezogen.

    bei meiner aura wurde mir gesagt dass ich "neben meiner aura stehen würde" bzw ein anderes mal dass ich eine "aussergewöhnliche od besondere (od so ähnlich, hätte. an den genauen lautwort kann ich mich nicht mehr so recht erinnern).
    nur versteh ich nicht so recht was die personen damit sagen wollten. hab ehrlich gesagt noch nie gehört dass jemand neben der aura stehen kann. ich hab keine richtige antwort die frage was damit gemeint sei bekommen. aber ich hab das ganze mal für mich so interpretiert: meine aura würde erst dann bei mir sein/um mich sein, wenn ich mich selbst gefunden haben??
    vielleicht kann jmd von euch mehr damit anfangen.

    was die andere person mit "besonderer aura" gemeint hat weiss ich leider nicht, da ich nicht mit demjenigen darüber gesprochen hab (war hier etwas erschrocken darüber da ich zum 1. mal auf sowas angesprochen wurde, und deshalb mehr od weniger das weite ergriff)...

    das mit dem medium ist eine andere sache, manchmal hab ich das gefühl meine gedanken auf andere übertragen zu können, um zb mir unannehmlich gespräche od dgl nicht anfangen zu müssen. (es sind zwar immer nur kleinigkeiten, aber irgendwie funktioniert es) könnte das im zusammenhang als medium sein?

    lg, eure sunshine.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen