1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie erkenne ich, ob ich wirklich das bin, was meine SV in mir sieht?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Eisenherz, 9. November 2005.

  1. Eisenherz

    Eisenherz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo,
    ich muss dabei wohl weiter ausholen. Ich schätze, dass ich am Wochenende meiner SV begegnet bin. Als sich unsere Augen auf der Feier getroffen haben, war es uns beiden in der gleichen Sekunde klar. Dabei haben wir uns vorher noch nie gesehen. Dazu muss ich noch sagen, dass sie mir anschließend eröffnete, ein Medium zu sein. Ich habe schätze ich mit 16 die letzten Erfahrungen mit "Esoterik" gemacht. Wir tauschten uns also an dem Aubend aus. Alle Anwesenden waren total ausgeblendet. Seit Montag stehen wir im regen Mailkontakt oder ich wie gestern Abend vor ihrer Tür. Erschwerend kommt hinzu, dass wir beide in festen Partnerschaften stecken (aber das eigentlich nur am Rande). Und nun wird es für mich richtig interessant. Sie sagte mir an besagtem Abend, dass sie nur fühlen, nicht aber so wie andere sehen könnte. Auch hier kam es zu einer Ausnahme, denn sie betrachtete meinen rechten Arm eine geraume Zeit (und hielt ihre Hand auf meine), sagte dann anschließend, dass dies nicht mein eigener Arm sei. Dieser Arm hätte viel Blut und vielen Menschen das Leben gekostet. Ihr könnt euch vorstellen, wie perplex ich war und bin. Sie meinte, dass wir uns aus der Vergangenheit kennen und dabei kann ich ihr nur zustimmen. Wir haben eine sehr tiefe innere Bindung. Nun hat sie mir so einige meiner Fragen erläutert. Z.B. über das Channeln, dass sie betreibt. Es ging um Dualseelen, Wächter und geistige Helfer. Alles völliges Neuland für mich. Damit aber nicht genug hat sie mir heute gesagt, sie weiß, dass ich magische Kräfte habe, die sehr stark und maskulin ausgelegt sind. Ich könne bestimmt gut mit Steinen umgehen. Ich möchte es glauben aber das alles ist für mich so neu, dass mir gewisse Zweifel kommen. Vielleicht sollte ich dazu noch sagen, dass ich immer tief in mir drinnen wußte, dass ich anders bin und noch etwas großartiges in meinem Leben passieren wird. Ist dies Unvorstellbare vielleicht das Erkennen meiner Gabe(n) und das Betrachten der Welt mit völlig neuen Augen. Ich kann es einfach nicht erwarten zu sehen was oder ob ich kann. Wir wollen uns in den nächsten Tagen zum Channeln treffen. Tja, nun habe ich tatsächlich gar keine Frage formuliert. Was kann den jemand der magische Kräfte hat für Fähigkeiten haben. Wieso sagt sie, dass ich besonders gut mit Steinen umgehen können müsste (ich weiß, dass Kristalle verstärken). Ist es der beste Weg sich selbst über das Channeln besser zu verstehen. Wie finde ich heraus, welche Fähigkeiten in mir schlummern. An dieser Stelle wollte ich eigentlich noch fragen, ob ich ihr trauen kann aber darauf möchte ich keine Antwort, da ich sonst schämen müsste, denn so spricht man nicht über ein Engel. Danke fürs lesen. Tut mir leid, wenn ich mich missverständlich ausdrücke aber seit Freitag dreht sich die Welt für mich ein bisschen schneller. Ach fast vergessen: In einem Channeln vor ca. einem Jahr wurde ihr gesagt, dass ein männlicher Wächter in ihr leben treten werde. Für sie damals unfassbar, da sie aus Gründen, die in Ihrer Kindheit liegen am liebsten auf alles männliche verzichten würde. Während des Channenls im vergangenen Jahr hätte immer wieder eine männliche Dualseele versucht den Kontakt zu ihr aufzunehmen. Sie wollte aber nicht. Nun hält sie mich für den geistigen Wächter, der in ihr Leben getreten ist und mit der Dualseele könnt ihr euch ja vorstellen, wie es sich verhält. Nun aber wirklich erstmal Tschüs. Und um es nicht zu vergessen - Danke.
     
  2. Venus3

    Venus3 Guest

    Hallo Eisenherz,

    du hast es doch schon selbst gefühlt.
    Sie hat dein "Gefühltes" lediglich in Worte
    ausgedrückt.
    Also fühle weiter und lass alles auf dich
    zukommen.

    Liebe Grüße
    Venus3
     
  3. Eisenherz

    Eisenherz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    11
    Hallo,
    aber ich suche Antworten. Selbst Sie, die schon alles mögliche seit über 10 Jahren betreibt sucht noch nach Antworten. Wie soll es mir dann nach 6 Tagen gehen. Ich will nicht ungeduldig sein aber es bricht eine Wahnsinnsflut über mich herein. Wenn man die dann auch noch eröffnet, dass du kein Mensch mit "einfachen" Gaben bist sondern viel mehr in dir schlummert. Sie sprach von starker Energie und magischen Kräften. Helft mir mal auf die Sprünge aber welchen Stellenwert (wenn man diese Wort überhaupt benutzen kann oder darf) besitzt das im Gefüge der mit der Gabe beglückten. Sollte ich mir Sorgen machen oder mich eher freuen, dass ich eine Aufgabe habe?
    Einen lieben Gruß an alle Lesenden
    Ich muss mich erst daran gewöhnen aber ich wünsche euch einen tiefen Frieden
     
  4. Naurelleth

    Naurelleth Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    573
    Ort:
    Wien
    mach mal langsam ;o)

    stells dir einfach so vor: du sitzt mit einer frau bei nem kaffee und die sagt dir "hey,du bist so ein ausgeglichener mensch, und du hast richtig gepflegte hände,die sehn sehr sanft aus...du wärst sicher ein toller masseur"...es liegt dann an dir ob du:

    a.) der aussage glaubst/nicht glaubst
    b.) deine karriere als masseur startest (und damit anderen leuten evt. hilfst)
    c.) dich entscheidest,dass masseur einfach nicht dein traumberuf ist (und sich die leute wen anderen suchen müssen der sie massiert)

    genauso ist es mit sowas. wenn sowas in dir "schlummert" dann tuts das ja eh schon dein ganzes leben ;o) lass dich jetzt net so narrisch machen, nur weils dir mal wer gesagt hat...nur die ruhe =^.^= wird schon alles so kommen wies soll....freu dich lieber auf dein nächstes "date" mit ihr *fg*
     
  5. Eisenherz

    Eisenherz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    11
    Die Antwort hätte von mir stammen können. Ja, ich freue mich tatsächlich auf Sie. Seit Freitag lehne ich mich nur noch zurück und entspanne, genieße mich und das neue Gefühl. Ich strahle es aus und das selbst bei der Arbeit.
    Aber............Was sind magische Fähigkeiten? Für mich kommt es (OK übertrieben) aus dem Reich der Feen und Elfen. Was sind das für Fähigkeiten im Vergleich zu anderen Gaben? Wenn gleich mich Feen und Elfen daran erinnern, dass sie selbst darüber und über die Venus und Einhörner gesprochen hat. Sind das normale Themen im Bereich der Esoterik und finden Sie Anerkennung?
    Liebe Grüße auch an dich
     
  6. Naurelleth

    Naurelleth Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    573
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    pfffffffffffffffffffffffft.....das mit anerkennung is eigentlich ja so ziemlich völlig wurscht ;oP

    magische fähigkeiten....das is etwas sehr breit gefächert =^.^= jede großmutter/mutter/geliebter-mensch hat magische fähigkeiten, wenn sie sich zu dir setzen wenn du krank bist und es dir dann auf einmal gleich viel besser geht. ob das jetzt psychologisch ist, fernheilung, reiki, schutzengel oder feenzeug is, das es macht das es dir besser geht, is in dem zusammenhang dann völlig egal, denn: dir hilft es!

    drum denke ich, vergleichen ist bei soetwas völlig irrelevant ^^

    unter magie stellt sich jeder etwas anderes vor...magie ist etwas, das in meinen augen undefinierbar ist. und "normale themen" gibts im bereich esoterik sowieso nicht *hihi*

    edit: schau mal in ner buchhandlung in den esoterik-bereich....da hast hunderte bücher über engel, einhörner, göttinnen, elfen, feen etc....insofern denk ich, is die frage nach "anerkennung" auch beantwortet =^.^=
     
  7. Eisenherz

    Eisenherz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    11
    Tja,
    du hast es nicht leicht. erkläre einem Blinden die Farben. Nun lass ich erstmal alles sacken. Ziemlich viel gelesen über SV, DS und Chackra hier und da.
    Eine letzte Frage vor dem Schlafengehen. Will man mit seinen geistigen Helfern in Kontakt treten, muss man ihnen den Auftrag geben. Soweit richtig? Meine SV meinte nämlich gestern zu mir, ich könnte meine GH vor dem Schlafengehen ansprechen und beauftragen mir zu helfen meinen Weg zu finden. Du siehst, ich habe noch Zweifel...........oder auch nicht,denn ich fühle und spüre und eigentlich weiß ich, wußte ich schon immer......... aber das hast du bestimmt schon hundertmal gehört.
    Ich wünsche dir eine gute Nacht und danke dir, dass du dir die Zeit für mich genommen hast.
     
  8. Naurelleth

    Naurelleth Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    573
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    es freut mich wenn ich dir helfen kann, die zeit nehm ich mir gern! aber ich weiß bei weitem nicht alles (ich würd netmal behaupten ich weiß viel *g*), ich tu hier nur meine meinung kund und sags so wie ich die dinge sehe bzw. wie ich sie erfahren habe ^^

    das mit dem in kontakt treten seh ich auch so. wenn man etwas haben will, muss man darum bitten bzw. danach fragen. christen beten zu gott (auch oft vorm schlafen gehn*fg*) also kannst du in dem sinne einfach mal ein wesen, das dich anspricht, zu dem du einen "bezug" hast (engel, fee, geisthelfer,etc) bitten, dich zu unterstützen und dir zu helfen. aber in einem bin ich mir sicher: das ganze muss von herzen kommen....nichts so halbherziges a la "hilfts nix, so schadets nix"

    PS: ich bin sicher genauso blind wie du :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen