1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie erkenne ich ob ich eine Sternensaat bin!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von ANARIS, 22. August 2005.

  1. ANARIS

    ANARIS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2005
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Recklinghausen
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Ich wurde gefragt wie man erkennt ob man eine Sternensaat ist oder nicht.
    Nun einfach zu beantworten ist das nicht gerade.
    Ich würde sagen, dass der erste richtige Schritt ist sich damit zu befassen. Also mit dem Thema Sternensaaten aber dies heißt noch nicht das man eine ist.
    Das kommt von einem selber. Es ist ein inneres Gefühl, dass einem sagt, dass man hier richtig ist.
    Ich kann nur charaktertypische Merkmale nennen woran man erkennen könnte das man eine ist aber ob es im Endeffekt auch so ist, liegt an der eigenen Seele.
    Merkmale:
    Man hat das Gefühl, dass man hier fremd ista uf diesem schönen Planeten Erde. Man glaubt, dass die eigenen Eltern nicht die richtigen Eltern sind, man sehnt sich zurück zu den Sternen.
    Als Kind hat man oft die Sterne angeheult und gesagt das sie einen doch bitte wieder holen sollten.
    Man glaubt, dass man eine spezielle Aufgabe hat hier auf diesem Planeten usw.
    Hier mal einen Link : www.JA-RIN.de

    Es kann nur von einem selber kommen und nicht von jemand anderen.
    Wasd ich vergessen habe. Charaktertypisch für Sternensaaten sind die Augen.
    An den Augen kann man sehen ob eine Seele hier her gehört oder nicht.
    Nun ja, mir wurde damals gesagt, dass ich absolut seltsame Augen habe und ich auf eine Art und Weiße schaue das den meißtens Angst macht.

    Ich hoffe ich konnte wieterhelfen. Wenn Fragen sind einfach fragen.

    Eure

    ANARIS :kiss3:
     
  2. $iriu$

    $iriu$ Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    37
    Du sagtest das mit den Augen aber dazu noch was ist es der blick oder die Augenfarbe???
    Oder die Augenform???
    Was soll denn so Besonders sein???

    Achso noch danke für den Link wirklich Super viele Infos und ich glaube auch das ich ein Sternensaat bin also da standen so ein paar Sachen z.b das die ganzen sachen mit den Raumschiffen einem logisch vorkommen und so das man sich hier nicht wohlfühlt und das man schon mal gedacht hat das seine eltern nicht seine eigenen wären und so das trifft alles zu nur ich habe noch keinen 100%igen Beweis !!!!
     
  3. Ramar

    Ramar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2005
    Beiträge:
    1.257
    ANARIS, sei mir nicht böse, vielleicht bin ich nur ein die Wahrheit nicht erkennender Irregeleiteter oder um es mit dem hier im Forum herumtreibenden JESUS-Plagiat zu sagen, vielleicht bin ich nur falsch programmiert, aber diese Sternensaatgeschichte gehört wohl eher in einer Therapiestunde als ernst genommen zu werden.

    Natürlich sind wir alle immer geneigt, zu einer elitären Gruppe zu gehören, nur zu gerne will man das glauben und genau das war einer der Gründe, warum Hitler (die elitäre arische Rasse) sich so leicht tat, ein ganzes Volk zu "verführen".
    Leider sehe ich das auch so mit der "Sternensaat". Wenn es Dir persönlich gut tut und wenn Du eben glauben willst, so eine "Sternenaussaat" zu sein, dann glaube es, lass Dich aber wenigstens nur auf all jenes ein, was wie gesagt DIR und Deiner Umgebung gut tut.

    Ich habe mir diese Seite zugegebenermassen kurz angesehen und erlaube mir eine ebenso kurze "Stellungnahme":
    Sternensaaten sind Individuen, die Erregung und Sehnsucht empfinden, sich Klarheit darüber zu verschaffen, dass sie eigentlich aus einer anderen Welt stammen. Sie spüren das Alleinsein, Getrenntsein, das den menschlichen Zustand ausmacht, haben zudem jedoch das Gefühl, Fremde auf diesem Planeten zu sein.
    Welcher feinfühlig Mensch fühlt sich auf diesem Planeten NICHT fremd ? Es ist so viel befremdend, was hier geschieht.
    Sie empfinden das Verhalten und die Motive unserer Gesellschaft rätselhaft und unlogisch. Sternensaaten fügen sich oft nur widerwillig den Institutionen unserer Gesellschaft ein, zum Beispiel politischen, wirtschaftlichen, gesundheitlichen usw. Bereits in jungem Alter tendieren sie dahin, die verborgenen Gründe solcher ungewöhnlich unklaren Konventionen zu hinterfragen.
    Das Verhalten und die Motive (sofern erkannt) unserer Gesellschaft SIND rätselhaft und unlogisch wie befremdend und vielfach egoistisch bösartig und nur die "Armen im Geiste" ordnen sich freudig in unser marodes Gesellschaftssystem ein. Hinterfragen ist ein Zeichen von Intelligenz und wenig Beleg für eine "Sternensaatherkunft".
    Der Begriff 'Sternensaaten' umschreibt hochentwickelte Wesen von einem anderen Planeten, Sternensystem oder einer anderen Galaxis, deren spezifische Mission es ist, dem Planeten Erde und seiner Bevölkerung dabei zu assistieren, an der Millenniumswende das Goldene Zeitalter herbeizuführen.
    Das kann man unschwer feststellen, wie nahe das Goldene Zeitalter gekommen ist, darum wird alles besser, einfacher, fairer und durchschaubarer ..... (????) - selten einen grösseren Widerspruch gelesen !!! Und wie sind die Saaten der Sterne, wo assistieren die, dass so gar nichts davon zu spüren ist ?
    Sternensaaten inkarnieren sich in dieselben Bedingungen der Hilflosigkeit und des totalen Vergessens hinsichtlich ihrer Identität, ihres Ursprungs hinein wie die Erdbewohner. Jedoch enthalten die Gene der Sternensaaten den Schlüssel des 'Weckrufs', dazu bestimmt, sie im vorausbestimmten Moment ihres Lebens zu 'aktivieren'.
    Genau, wenn diese das nicht täten, sich in völliger Hilflosigkeit und totalem Vergessen zu inkarnieren, dann wäre ja zumindest noch ein Rest an Erinnerung vorhanden - das darf aber nicht sein, sonst wüssten diese ja, dass das alles nur Hirngespinste sind. Da hilft die Erklärung als "Genetische Schläfer" auch wenig, wie wollen die assistieren - im totalen Vergessen, wenn der Weckruf offensichtlich noch nie erfolgt ist. Abgesehen einmal davon, dass die genetische Wissenschaft heute recht weit ist und so eine Aussage sogar höchstwahrscheinlich überprüfbar wäre - warum wurde selbst das nicht gemacht oder versucht???
    [font=Arial,Helvetica,Geneva,Swiss,SunSans-Regular]
    [/font]
    Dies bringt uns auf das Thema, wie wir eure Gesellschaft evakuieren wollen. Diejenigen unter euch, deren Rückkehr zu vollständigem Bewusstsein ihre Notwendigkeit einer Erd-Bindung beenden wird, werden in die Raumschiffe ihrer neuen Heimatwelt teleportiert werden. Und zu genau vorbestimmter Zeit wird euch dann gestattet sein, dorthin zu gehen. Der Rest von euch, der sich entschied, hier zu bleiben, wird in seine neuen unterirdischen Behausungen 'gebeamt' werden. Erinnert euch, ihr Lieben, dass dieser Bereich eigentlich ein göttlicher 'Kokon' ist, in dem ihr eure Transformation vollenden könnt. In der Zwischenzeit wird Mutter Erde mit Hilfe von Lady Assyria und anderen Gruppen der beauftragten Elohim die gesamte Gestalt, Größe und das Erscheinungsbild des Planeten verändern. Wenn dies abgeschlossen ist, wird die Atmosphäre von Mutter Erde weniger verstrahlt und dafür sauerstoffreicher sein. Der Anteil zwischen Ozeanen und Landmassen eures Planeten wird in etwa gleich sein. Ihre endlosen Wüsten und Gletschermassive werden verschwunden sein, und es wird ein stärkeres Magnetfeld vorherrschen. Auf diese Weise wird eine neue Erde geschaffen sein, die völlig anders ist als die, die ihr zurzeit kennt.

    :lachen::lachen::lachen::lachen::lachen::lachen:


    L.G.

    Ramar
     
    Crowley gefällt das.
  4. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Da müsste ein entsprechender Stempel auf dem Popo sein... ;)
     
    tamash gefällt das.
  5. Ramar

    Ramar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2005
    Beiträge:
    1.257
    Das könnte schlüssigerweise stimmen, Kvatar:

    Bevor dieser geheimnisvolle Kehrseiten-Stempel aber aus der tranzendalen Sternenebene vor dem intergalaktischen Po-Stempelweckstrahl sich auf der ehrbaren Sternenkindpobacke sichtbar manifestiert, sieht man den Stempel nur dann für wenige Erdminuten, wenn sich das Sternensandkind durch das Wurmloch des Stargates begibt um dann auf Omega III mit Anakin Skywaker und Captain Kirk den geheimen Tanz der andromedanischen Mönche am marsianischen Mondfeiertag bei Vollmond auf X11/15 um 27.66 Uhr östlicher Michstrassenzeit in venusianischer Extase genau nach den Anweisungen der Lichtwesen aus dem Orbit des Waldmondes Endor ausführt.


    L.G.

    Ramar
     
    Kvatar gefällt das.
  6. Stephan

    Stephan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    1.693
    Werbung:
    na ja,

    irgendwie klingt mir das auch mehr nach Flucht vor der Wirklichkeit hinein in eine Schein- und Traumwelt, begründet und gerechtfertigt mit dem Nimbus des "galaktischen Auserwähltseins"...

    aber wer's mag und sein Leben danach gestaltet - warum nicht...
    jeder, wie er es für gut und richtig für sich empfindet...

    wenn ich dann freilich auf besagtem Link jede Menge von "Mission" lese und dazu dann noch: "Galaktische Föderation des Lichts", dann habe ich auch einen ganz starken, inneren Impuls, und der ruft: "Scotty, beam mich ganz schnell wieder 'rauf!" :D

    [​IMG]

    liebe Grüße, Stephan
     
  7. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Warte , ich komme........ [​IMG] *lach*

    Gruß
    Hamied :kiss3:
     
  8. whiterabbit

    whiterabbit Guest

    das ist ein astrales spiel...
    es stimmt schon was hier geschrieben wurde, doch kann man sich dieser wirklichkeit beimessen, interaktiv mitspielen, oder auch nicht.

    der mensch ist bekanntlich ein kraftwerk, er erschafft realität. im astralen sammelt sich nun realität die mit schwarz / weiß bezeichnet werden könnte. doch im grunde ist dieser gedanke nur menschliche produktion, die sich aber als scheinbar real manifestieren.

    da dieser gedanke aber schon von vielen menschen gehegt wurde, entstanden im astralen lichte und dunkle teile, die im urgrunde nichts als gedankenkonstrukte sind. durch den einfluss von "kraftwerken" (uns) wird diese welt realität.

    die kirche und ihr dogma an gut und böse ist teilschuld an diese energien die aufgeladen werden. jeder gedanke an eines der beiden lädt diese energie auf.

    der magier der frei von dogmen ist, was allerdings in unserer welt nicht leicht gemacht wird, ist auch frei von diesen magneten von gut und böse...

    ohne dem wissen von gut und böse, gäbe es gut und böse nicht, da wie gesagt es erst durch energie genährt und erschaffen wurde. diese energien sind nun real, da götter, also wir sie erschaffen haben...
     
  9. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682

    *brüll-vor-lachen*

    Ich würde da gerne noch was anhängen, aber ich glaube du hast alle Klischees restlos bedient! :D:D:D Willkommen auf meiner Buddy-Liste! :)

    @whiterabbit: Deins (#8) ist aber fast noch besser.. :D
     
  10. snickers

    snickers Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    80
    Werbung:
    Muppet-Baby-Syndrom!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen