1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie ergeht es Euch so ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Hannibal, 5. Mai 2005.

  1. Hannibal

    Hannibal Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    63
    Werbung:
    Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit Esoterik. Mittlerweile weiss ich, dass es sehr viel mehr gibt, als dass ich dachte.
    Ich versuche das Thema von den unterschiedlichsten Seiten anzugehen um mehr zu verstehen, lerne dabei immer mehr.
    Dann komme ich wieder nicht weiter. Wende mich ab. Sobald ich mich abwende gibt es dann wieder diese Häufung von "Zufällen" und "Zeichen".

    Es ist so
    ... als ob diese Sachen immer nur im Augenwinkel existieren. Sobald ich sie dann fixieren will sind sie weg...
    ... als ob da jemand die ganze Zeit ruft, hey hier bin ich, bin wichtig für Dich, und sobald man sich ihm zuwended, versteckt er sich.
    ... als ob es ein ganz dünner Spinnenfaden ist, sobald man dann ziehen möchte, zerreisst er.
     
  2. Kangiska

    Kangiska Guest

    Hallo Hannibal,

    Was du beschreibst ist eigentlich sehr einfach zu erklären, denn in unserer Denkart ist es verständlich, was dir passiert.

    Ich nehme als Beispiel das, was du mit den Augenwinkeln erklärst.

    Ein Mensch, der wach ist, denkt normalerweise in Beta-wellen (diese ermöglichen es uns, zum Beispiel in Worte zu denken). Das Un(ter)bewusste allerdings funktioniert unter anderem in Alpha-Wellen (hier sind Bilder einfacher zu erfassen).

    Der Augenwinkel ist sozusagen ein Punkt, wo auch ein wacher Mensch weiterhin in Alpha-Wellen "funktioniert". Dort nimmst du also Bilder und Wesen wahr, die in diesen anderen Wellen schwingen.
    Sobald du dich mit deinem wachen Bewusstsein auf diesen Punkt konzentrierst, konzentrierst du dich mit deinem Beta-Denken auf diesen Aspekt, doch Beta-Wellen schwingen anders und können deswegen nichts mehr empfangen. Es kommt dir also vor, als ob diese dünne Verbindung einfach verschwindet oder zerreisst.

    Durch Basismeditationen (unter anderem um das dritte Auge zu stärken) habe ich es gelernt, das Alphadenken nicht mehr in den Hintergrund zu setzen, sondern dies bewusst mit dem Betadenken zu tun. Somit bleibt die Verbindung bestehen.

    Ich hoffe, ich konnte dir schon ansatzweise eine Erklärung für deine Erfahrungen und Empfindungen liefern.

    Liebe Grüsse


    Kangiska
     
  3. abendsonne

    abendsonne Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2005
    Beiträge:
    982
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen