1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie erdet man sich?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Mondlichtfee, 18. August 2004.

  1. Mondlichtfee

    Mondlichtfee Guest

    Werbung:
    Hallo!
    Ich bin neu hier und habe gleich eine Frage: Wie erdet man sich? Kann ich das durch meditieren machen und was ist das genau?
    Ich habe leider nie viel Selbstbewusstsein gehabt. Ich hab erkennt, dass ich mich selber finden muss...meine eigene Stärke..mich selber spüren muss, damit ich Selbstbewusstsein habe. Ich muss mir selber bewusst sein. Leider weis ich aber nicht recht, wie ich das schaffen soll. Ich bin oft sehr schüchtern und kann meinen Körper nicht leiden. Ich wohne in Wien und bin erst 18 und meine Eltern stressen da auch noch. Desswegen fresse ich mich wohl auch oft an.

    Hoffe mir kann endlich wer helfen.
    Danke!

    Mondlichtfee
     
  2. bluem

    bluem Guest

    Hallo Mondlichtfee

    Mit allem was deinem Körper der Erde näherbringt, kannst du dich Erden. Manch einer ißt naturbelassene Nahrungsmittel der Erde, trinkt reines Quellwasser, Zitronenwasser ist auch gut, und ein anderer legt alles am Körper aus Metall oder Stein ab, zieht sich etwas Bequemes an, seine Schuhe aus (oder ist vollkommen nackt) und geht an einen schönen, unberührten Fleck in der Natur, fernab von Menschen und vorzugsweise allein, um sich in eine bequeme Sitzposition in Richtung Norden oder Süden zu begeben oder an einem Baum anzulehnen.

    anbei ein paar Links zu dem Thema: link1, link2, link3

    Liebe Grüße,
    Marco
     
  3. Namo

    Namo Guest

    Hallo Mondlichtfee,
    manchmal liegen die Lösungen ganz woanders, als da wo man sie vermutet. Ich weiß nicht genau, was Du mit 'Erden' meinst, aber in der Astrologie versteht man darunter, daß man sich mehr dem widmet, das eine feste Substanz hat, weil man z.B. sehr viele Planeten in Luft-Zeichen oder Wasserzeichen hat.

    Ein Weg dahin, wäre der, daß Du die Gestaltung Deines Wegens in die Hand nimmst und Dir Schritt für Schritt ein Haus baust, dessen Ordnung aus Dir entwachsen ist. Natürlich ist das kein wirkliches Haus, aber es wäre ein festes Fundament für Dich, das Dich lehrt, wie man mit den festen Substanzen umzugehen hat. Dann kannst Du auch anderen zeigen, wie das geht.

    Vielleicht hast Du Interesse diesen Weg zu testen und Dich erst einmal mit Deinem Horoskop auseinanderzusetzen, das Dir zeigen kann, was bei Dir aus der Balance ist. Unter der URL astro.com kannst Dir Dein Horoskop berechnen lassen und es ausdrucken. Dann kannst z.B. in Forum Astrologie mit Menschen darüber sprechen oder auch in anderen thematischen Foren hier im Esoterik-Forum. Eine spannungsvolle Beziehung zu den Eltern ist eigentlich normal in deinem Alter, und irgendwann mußt Du selbst Dein Leben leben.

    Wenn Dir das zusagt, dann eröffne einen thread im Forum Astrologie und gestalte das in Worten, was Du bist, und mit dem Du nicht zufrieden bist.

    Ich denke, auch, dass das Betreiben von körperlicher Arbeit etc. dem Körper eine Ruhe in der Nacht verschaffen kann, die man auch als ein Erden bezeichnen kann, und daß das allzumal besser ist als nur den Geist zu bemühen, dem ein (fremder) Rat eingegeben wurde.

    LG

    Namo
     
  4. heartofalizard

    heartofalizard Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2004
    Beiträge:
    89
    Ort:
    nrw
    hallo mondlichtfee, ich kann dir nur sagen, wie ich mich erde, bei mir wirkt es jedenfalls;-)

    also am besten geht es bei mir, wenn ich mich mit angewinkelten beinen auf einen stuhl setzte, die füsse berühren dabei ganz den boden, dann , wenn du meditieren und/oder gut visualisieren kannst, stellst du dir vor, wie kurz über deinem bauchnabel (du hast doch einen?) :)
    eine art schnur oder ein rohr aus reinem licht herauskommt, wenn die farbe der schnur in deiner vorstellung nicht so dolle ist, dann stell dir vor wie sie beginnt ganz hell zu strahlen und blau oder gold oder was dir gefällt wird. dann stellst du dir vor, wie diese schnur langsam in den boden versinkt und du siehst wie sie durch die erdschichten immer weiter bis ins erdinnere gelangt und sich dort verankert.

    wenn dus öfter gemacht hast, brauchst du später nicht mal ne minute um das gefühl zu bekommen, wie es ist, wenn man sich so mit der erde verbunden fühlt.
    und du kannst das dann auch überall (einkauf, klo;-) was weiss ich)
    dabei ist es auch sehr schön und ich denke es kann dir helfen dich besser zu fühlen und geschützter zu sein, wenn du wärend der erdung dir vorstellst, wie deine aura aussieht und sich anfühlt und du sie von unreinheiten sauber wischt und mögliche löcher kittest.
    dann lässt du die aura immer weiter anwachsen bis du das gefühl bekommst, sie wäre kilometergross, und wie gross und weit du dich dann fühlst, dann ziehst du sie wieder zusammen und machst sie irgendwie fester, dabei visualisierst du dann, dass du gut geschützt vor dingen und wesen und gedanken und und und bist, die du nicht haben möchtest, du gleichzeitig aber die dinge, die du willst zulässt.


    unter einem baum zu meditieren und sich vorzustellen, wie seine wurzeln wie anker mit der erde verbunden sind und die äste doch wie antennen ins all führen ist auch eine schöne erdung, barfuss im wald und bäume umarmen hilft nicht nur sich zu erden, ich habe kürzlich erlebt, dass es mir hilft mal endlich was geduldiger zu werden. bäume sind geil! :)

    ich hoffe, ich hab jetzt nicht voll an dem vorbei geschrieben, was du eigentlich wissen wolltest.
    viel spass!
     
  5. Mondlichtfee

    Mondlichtfee Guest

    Vielen Dank für eure schnellen Antworten! Hat mir wirklich sehr geholfen. Leider hat niemand etwas geschrieben, wie ich mehr Selbstbewusstsein bekommen kann.
    Bei meinen Großeltern im Waldviertel gibt es einem Baum. Vor paar Jahren hab ich begonnen in "meinen Baum" zu nennen. Wenn ich meditiert habe hab ich mich an dieser STelle vorgestellt. Irgendetwas verbindet uns. Eine tiefe Liebe. Ich finde ihn wunderschön und ich glaub er kennt mich sehr gut. Ich weis, er ist auch irgendwie hier in Wien anwesend für mich. Könnt ihr mir dabei helfen?
    Dieses Forum hilft mir schon mich mehr zu finden.
    Die Meditation mit der Nabelschnur finde ich toll. Möchte ich einmal probieren. Dabei fällt mir etwas anderes ein: Bei meiner Geburt wäre ich fast gestorben, weil die Nabelschnur um meinen Hals war. In einem Buch von Dahlke habe ich gelesen, dass das Kind sich selber umbringen will. Habt ihr darauf eine Erklärung?

    vielen dank!
     
  6. heartofalizard

    heartofalizard Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2004
    Beiträge:
    89
    Ort:
    nrw
    Werbung:
    ich wollte mich mit 3 jahren auch umbringen, und ich fühlte mich früher immer fehl hier, war schüchtern und super traurig. als mir mal klar wurde, dass viele künstler, die mir wichtig waren, sich auch so gefühlt haben und einige sich dann auch tatsächlich aufgaben, hats mich total geschockt, weil mir klar wurde, dass ich mich, als es mir so dreckig ging, gerade total über mehr ähnlich denkenden menschen extrem gefreut hätte.und dann wurd ich sauer, weil die besonderen, die sensibleren menschen in unserer gesellschaft meist so traurig sind, dass viele es nicht mehr aushalten, aber würden die bleiben und für die anderen, die auch so sind später da sein, könnten wir gewinnen ;-)

    also die visualisierung deiner aura und der aufbau von ihr, kann dich schon etwas stärken, dann könnt ich dir empfehlen, dass du beginnst jedes teil an deinem körper kennen und zu lieben beginnst, ich mein, erst wirds dir albern erscheinen, wenn du deinen füssen (hast du auch füsse?) sagts wie dankbar du ihnen bist, aber irgendwann dann kannst du feststellen, dass du echt froh sein kannst, was sie für dich tun und dass du überhaupt welche hast, wenn du welche hast :)

    füsse waren jetzt ein beispiel, na ja und selbstbewusstsein hält sowieso nicht lange an, wenn es nur durch komplimente von aussen kommt, dann brauchen manche immer mehr, es muss echt von innen kommen.

    freunde sind wichtig, wenn du die richtigen leute findest, die ehrlich und nicht eifersüchtig dir gegenüber sind, ist es auch ein riesen schritt.

    haustiere helfen auch!

    fasten kann auch helfen und ich meine nicht 3 tage oder so schon mindestens eine woche.

    zu überlegen dass wir in einem grooossen schwarzem kosmos sind, auf einem klitzekleinen planeten unter ganz vielen, wird einem manchmal bewusst, dass man nicht alles so streng sehen sollte, humor! also dich selbst anlachen, wenn du was trotteliges machst, befreit auch von den zwängen hier.

    wenn du meditierst, hast du einen geistigen führer? ein krafttier? irgendetwas oder jemand an deiner seite, imaginiere dir einen und der kann dir vielleicht die
    perfekten tips geben!
    :kiss4:
     
  7. Vovin

    Vovin Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Mönchengladbach
    Selbstbewusstsein kommt nicht von aussen sondern von innen.

    Selbstbewusstsein wird oft mit Selbstvertrauen verwechselt.

    Selbstbewustsein= Sich seiner Selbst Bewusst sein. Erkenne dich Selbst.

    Selbstvertrauen wird von aussen auch höchstens gestärkt.

    Reinige dich oft. Endlose Reinigung. Von ÄÄngsten, Zweifeln, Destrucktiven Gedanken, von allem was schlecht für dich ist.
    Ich reinige mich oft, das ist auch gut...reinige du dich oft von allem negativen, dann kannst du auch schneller daraus lernen statt dass es dich belastet.

    93/)O(
    Panum
     
  8. Eberesche

    Eberesche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    2.175
    Ort:
    vielleicht ein bisschen näher dran
    Zähle auf, was dir an dir gefällt und sei stolz darauf. Sei froh, daß du so bist, wie du bist, mit all deinen Fehlern und Schwächen. Es ist schön, daß du da bist.
    :kiss4: LG Tarot
     
  9. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Hallo Mondlichtfee

    Wir hatten das Thema früher schon einmal. Darum kopiere ich einen älteren Beitrag einmal hier rein.

    yoga-yoga.de hat zum Thema Erdung einige Antworten gesammelt. Vielleicht hilft es dir ja.

    Und dann gibt es unter dem Stichwort "Erdungsübungen" einiges bei google.de zu finden: z.B. bei glücklich-sein.ch. Auch bei sattva-adarsha.de sind einige Erdungsübungen zu finden.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  10. bluem

    bluem Guest

    Werbung:
    Selbstbewußtsein, hmm, sich seiner Seele gewahr sein, also zu erkennen, wer man eigentlich ist und daß man ist. Eigentständiges, unabhängiges Denken und Wissen sind der Weg zur Erkenntnis.

    "Da fällt es einem wie Schuppen von den Augen", wie die Volksweisheit so schön sagt :)

    Liebe Grüße,
    Marco
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen