1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wie empfinden die GEISTER UNS?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von thesophia, 16. Mai 2007.

  1. thesophia

    thesophia Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2006
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Linz
    Werbung:
    kann es sein dass für die Geister sich das so anfühlt, wenn wir uns begegnen, wie für uns auch. meine, dass sie das genauso empfinden aber nicht wirklich wahrnehmen weil sich die Welten überlagern.
    wir spüren Energien mit dem 6. Sinn, können sie aber mit den ersten 5 eher schwierig wahrnehmen(ok, Gänsehaut usw. ja). d.h unsere eigentlichen vollentwickelten Sinne sind nur für "diese Welt" konzipiert. kann es sein dass es den Geistern auch so geht, dass sie bspw. auch Wesen sind wie wir die bloß in einer anderen Dimension - neben unserer existieren. und wenn es mal zu Überschneidungen kommt, spüren wir die anderen und sie uns und beide Seiten fühlen sich irritiert weil es nicht normal ist.

    was meint ihr zu meinem Impuls(angeregt durch einen ähnlichen Thread :))??

    lieben Gruß
     
  2. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    hi,

    ich glaube nicht, dass unsere sinne nur für diese welt konzipiert sind,
    es ist der entwicklungsstand, auf dem man sich befindet,
    wie viel man wahrnehmen kann.

    wusstest du,
    dass das menschliche auge nur 9% des farbenspektrums wahrnehmen kann,
    das uns umgibt ?
    was ist mit den restlichen prozenten ?

    pro sekunde nimmt man unbewusst ca 11000 eindrücke wahr,
    bewusst sind es aber nur neun. was ist mit dem rest?

    ich denke, je weiter man sich entwickelt,
    je höher man schwingt,
    umso mehr wird man den rest, der da noch um uns ist,
    mehr und mehr wahrnehmen können.

    für mich ist die geistige welt teil meiner führung;
    sie zeigen mir den weg, wenn ich sie danach frage,
    sie helfen mir, wenn ich sie brauche.

    sie sind immens weiter entwickelt als wir,
    sie können 100% des farbenspektrums aufnehmen und erkennen.

    es ist alles im leben eine sache der wahrnehmung,
    was aber nicht aussagt, dass es nicht viel viel mehr gibt,
    als wir wahrnehmen können.

    die geistige welt lebt in keiner parallelwelt - meiner ansicht nach -
    sondern mit uns in unserer welt, und wartet nur darauf,
    dass ihre zeichen erkannt werden, dass sie uns helfen können.

    glg die lilaengel
     
  3. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    ***Thema nach Jenseitskontakte und Erscheinungen verschoben***

    LG Ninja
     
  4. Trekker

    Trekker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.514
    Ort:
    Mönchengladbach/NRW/D
    Werbung:
    Hallo Leutz,

    Ich mag dich ja nicht frustrieren, aber die Sachlage ist noch viiiieeellll schlimmer als du ja bereits aufgezeigt hast. Du gehst nämlich nur von menschlichen Auge aus und lässt den Verarbeitungsprozess im Gehirn selber ganz weg ... Was unser Wachbewusstsein wirklich erreicht ist so erschreckend wenig, das man uns Menschen getrost Blind und Taub nennen darf ohne Probleme zu bekommen. :D

    Details: einstein-2.de/glaube-den-augen.php


    Naja, also das Ganze ist schon ein wenig komplizierter. Du spricht auch von Geist wobei ich annehme, das du erdgebundene Seelen meinst wie die meisten Leutz bei diesem Thema. Die Spannweite der Wahrnehmung ist sehr weit gefächert. Es gibt Geister, die nicht gemerkt oder begriffen haben das sie Tod sind und dabei unter uns rumlaufen als hätten sie ihren Körper noch. Sie nehmen die Welt mit Augen und Ohren weitest gehend so wahr wie wir und das ist das eine Extrem. Es gibt auch Geister die sich an einen Ort oder (noch schlimmer) an eine Situation klammern. Sie schaffen sich eine Blase aus eigener Realität und praktisch fast ohne Kontakt zu uns oder anderen Geistern.

    Das sind die beiden Extremfälle und dazwischen gibt es eine geradezu unendliche Mischform. Alle haben eines gemeinsam, ohne Körper und damit ohne "Anker" in der materiellen Welt sind Berührungen im herkömmlichen Sinne nicht möglich. Das Gefühl einer Berührung bei einem Menschen läuft nur indirekt durch Reizung über die Nervenbahnen ab und ein Geist spürt ebenfalls nur indirekt etwas über die Veränderung in seinem Energiefeld. Echte Berührungen und echte Bewegungen von Materie sind für einen Geist praktisch fast unmöglich. Also hören und sehen ja jederzeit möglich, aber Berührungen sehr selten und Schmecken nie.

    Diese Beschreibung und Information stammt von Menschen mit Nahe-Tod-Erfahrungen und aus Readings mit Voll-Trance-Medien. Man mag darüber denken was man will, die Beschreibungen sind jedoch weltweit fast alle gleich und passen zu den Erkenntnissen aus der Naturwissenschaft.

    LG
    Trekker
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen