1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie die Puppe in der Puppe

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von giocanda, 29. Mai 2008.

  1. giocanda

    giocanda Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2008
    Beiträge:
    100
    Werbung:



    Wir versuchen mit unserem Verstand unser Leben und alle Begebenheiten, die damit zusammenhängen, linear zu sehen und zu erklären.
    Was, wenn alles gleichzeitig wäre?

    Jetzt
    Mehrdimensional.

    Stellen wir uns einmal vor, der Mensch mit seinem Verstand hätte sich die Zeit erschaffen, damit er alles was wir erleben, alle Erfahrungen der Reihe nach abhaken kann, weil er mit der Vielfalt, die ihn umgibt nicht umgehen kann - eben ein-fältig ist?

    Was ist, wenn der Tod nur ein Tor ist, durch das wir oft gehen, weil wir hier wie dort unsere Erfahrungen als mehrdimensionale Wesen sammeln wollen?



    Wer hat
    es sich
    nur ausgedacht
    und bei dem Worte
    ~ Tor ~
    das -r- ersetzt
    und daraus
    Tod
    gemacht?


    by giocanda


    Es grüßt giocanda
     
  2. La Dame

    La Dame Guest

    Es IST alles gleichzeitig !



    Mercie
    La Dame
     
  3. giocanda

    giocanda Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2008
    Beiträge:
    100
    Werbung:
    Hallo La dame,
    schön, wer das "Jetzt" erfahren und nicht nur begriffen hat.

    Liebe Grüße
    giocanda:)
     

Diese Seite empfehlen