1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

'wie billig, hier Leute abziehen zu wollen'

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von Dagmar, 10. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dagmar

    Dagmar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    1.032
    Werbung:
    Hallo liebe zulesende,

    der zitierte satz stand bei mir im kontrollzentrum/bewertungen,
    zu diesem beitrag:

    http://www.esoterikforum.at/forum/showthread.php?p=291119#post291119

    hie zu stelle klar, dass beinahe jedem thread über fa immer und immer wieder bereits wiederlegte zitate von agpf agitatorisch verwendet wurden.

    das schadet der fa
    es schadet dem fragenden so einem kampf ausgesetzt zu werden,
    agitationen können dem antwortenden schaden ('merkt euch ihre namen', aufrufe wie: 'sabotiert FA-Verantstaltungen'.

    die agpf will schaden, das erklärte ziel goldners ist:

    lazpel, scheint in die gleichen fussstapfen zu steigen.

    ich hab nichts gegen lazpel, aber ich kann hier nur schaden abwenden, in dem ich interssierte auf ein vor agitationen geschütztes forum verweise.

    nichts gegen dieses forum hier! es hat der diskussion raum gegeben dies alles auszudiskutieren, darzustellen. es muss eben alles seinen raum haben. die diskussion und die hilfe.

    man muss einer 'medizin', gelegenheit ud zeit geben gut zu wirken. wird die medizin jedesmal zerstört, verwässert, analsysiert, auseinandergenommen, kritsiert etc. kann sie nicht mehr gut wirken.

    liebe grüße dagmar
     
    ElaMiNaTo gefällt das.
  2. Raphael 0022

    Raphael 0022 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Frankreich franz./deutsche Grenze
    Dagmar,
    ärgere dich doch nicht. das ist die meinung eines einzelnen. wir können nicht von jedem geliebt werden und unsere meinung nicht von jedem akzeptiert werden.
    heute ist ein schöner tag, sei glücklich
     
    Vision gefällt das.
  3. Dagmar

    Dagmar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    1.032
    hallo rahael,

    ich ärger mich nicht, und 'es' ärgert mich auch nicht, ich wollte es nur klarstellen. :))

    liebe grüße dagmar
     
  4. Dagmar

    Dagmar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    1.032
    neuerliche rote bewertung, kommentar:
    'es ist in der tat billig' o.s.ä.

    ja, schutz ist günstig, kostet nur einen roten punkt, das nenne ich wirklich günstig.
     
    Lucia gefällt das.
  5. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Hallo Dagmar,

    Ich will Dir nichts böses, Dagmar. Ich lehne die Familienaufstellung ab, da sie mit fragwürdigen psychologischen Methoden arbeitet, die die Zielperson unter starken psychischen Druck stellen können. In einem Falle folgte einer Familienaufstellung durch Hellinger ein Selbstmord. Und der archaische Familienbegriff, wonach der Vater in jedem Falle höchste Priorität geniesst, und die Mutter unter ferner liefen folgt, entspricht eher dem Hierarchieverständnis des fundamentalen Islam, als einer modernen Vorstellung der sozialen Interaktion. Zudem werden Täter Opfern gleichgestellt. Daß Hellinger z. B. die Schuld für die Gewalt an Kindern bei der Mutter sucht, wenn der Vater der Täter ist, da die Mutter sich dem Vater verweigere, ist purer blanker desozialer Hohn. Genau das macht die Familienaufstellung unmenschlich, zu einer gefährlichen Form einer Pseudo-Therapie, die zudem auf seit langem widerlegten Thesen wie der Sheldrakeshen morphogenetischen Feld-Theorie basiert.

    Genau diese Kritik bringe ich vor. Und ich bin zudem der Meinung, daß Familienaufstellung nichts mit Esoterik zu tun hat, und deswegen auch kein Thema eines Esoterikforums sein sollte. Diese Meinung teilen auch 55% all derer, die mit abgestimmt haben, ob Familienaufstellung ein Esoterik-Thema sei.

    Das ist eigentlich alles, Dagmar. Du bist ein fanatischer Vertreter dieses Psycho-Kultes, somit ist es klar, daß Du überall Todfeinde vermutest.

    Ich hoffe, Du kannst Dich daraus befreien.

    Gruß,
    lazpel
     
  6. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.703
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    hmmm .... kann mir genau dazu wer linktips geben, damit ich mich nicht totgoogle?
     
  7. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.907
    Hallo Lucia,

    z. B. wikipedia:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Familienaufstellung

    Und zu Hellinger:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bert_Hellinger

    Gruß,
    lazpel
     
  8. Dagmar

    Dagmar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    1.032
    lieber lazpel,

    vielen dank für die demonstation dessen was ich eingangs sagte, es ist nicht möglich kreative hilfeleistungen zu geben, wenn lazpel und andere damit beschäftigt sind und ständig die immer gleichen hundertfach inhaltlich widerlegten vorurteile wiederkäuen.


    sie können und dürfen das natürlich tun, aber damit schliesst sich hilfe aus, egal um welchen bereich es geht, wer medizin auseinandernimmt, in den dreck wirft, kann sie nicht mehr nehmen.
    wer die suppe verschüttet, dreck in die suppe eines anderen schüttet, macht die nahrhafte suppe ungeniesbar. und das liegt nicht an der suppe, das liegt am dreck.


    wikipedia schreibt nur bei den immer gleichen kritikern ab. kannst du mir mal den namen des autors raussuchen ?! danke !! sind die texte eigentlich korrigierbar ? ergänzungsfähig ? da gäbe es viel dazuzusagen.


    hellinger hat sich noch nie um die kritiker gekümmert, er legt ihnen keine steine in den weg, er verfolgt sie nicht, er verklagt sie nicht, er gibt nicht beständig gegendarstellungen raus. würde er das tun wäre er tag und nacht mit seinenkritikern beschäftigt, und käme gar nicht mehr zu seiner wesentlichen arbeit.
    also er kann sich nur um die kümmern, die zu ihm kommen und was von ihm wollen, die anderen läßt er. lieb isser.

    bert läßt sie ihr ding machen, er setzt sich nur selten damit auseinander. er läßt sie ihr ding machen, er stört sie nicht.


    man muss nur mal einen vergleichen ziehen zwischen kritiker und hellinger.

    kritiker wie goldner sagen
    'psychoguru'

    bert hellinger hat sich nie als solchen bezeichnet. er sagt, was erweiß ist ein tropfen im meer des ganzen.

    goldner schreibt 'merkt euch ihre namen'

    nelles und mahr bieten den dialog an.
    berts seminarblätter tragen den titel: alle kinder sind gut, und ihre eltern auch', 'odnungen der liebe', 'we liebe gelingt', 'nur die liebe hat zukunft'.

    hier sind sachlinche informationen, diskussion mit den kritikern zu finden.

    www.hellinger.com
    http://www.metaforum.com/wurzeln/stellungnahmen.html#link
    http://www.iag-systemische-loesungen.de/Oeffentlichkeitsarbeit.html


    du schreibst
    herzchen, du übertreibst, lies doch bitte nochmal nach was genau fanatismus ist !!!
    todfeinde ?! bitte wo sollte ich die vermuten ? ich glaube eher das sind deine hinrgespinste ! mir geht es gut, ich fühle mich wohl.

    was fa betrifft, da gibt es einen ganz massiven vernichtungswillen.

    http://www.iag-systemische-loesungen.de/Oeffentlichkeitsarbeit_Nur_die_Liebe.html

    und verweise auf diesen beitrag:
    http://www.esoterikforum.at/threads/20160&page=2&pp=15&highlight=nelles


    ich empfehle das buch:
    Die Hellinger Kontroverse

    Fakten - Hintergründe - Klarstellungen

    HERDER Spektrum 2005, 160 Seiten, €8,90

    Jenseits billiger Polemiken und reißerischer Presseartikel untersucht Wilfried Nelles die wichtigsten Kritikpunkte in der Debatte um Bert Hellinger und das Familienstellen.Das Buch enthält u.a. ein sehr informatives Kapitel über die Anti-Hellinger Kampagne der Gruppe um Colin Goldner und kirchliche sowie (halb-)staatliche Sektenbekämpfer und eine Auseinandersetzung mit der systemisch-konstruktuvistischen Kritik an Hellinger. Obwohl er engagiert Stellung bezieht, geht Nelles weit über den argumentativen Schlagabtausch hinaus und nutzt die Kontroverse, um schwierige Themen wie Schuld und Sühne, Verbrechen (Nationalsozialismus) und Versöhnung oder Schicksal und Freiheit zu vertiefen - dies alles in einer klaren, lebendigen und verständlichen Sprache, die nah am Alltag bleibt und auch Persönliches nicht ausklammert.

    http://www.wilfried-nelles.de/veroeffentlichungen.htm

    und danke lazpel für deine hilfe ! ich dank dir, freund.

    liebe grüße dagmar
     
    Stephan und Vision gefällt das.
  9. Dagmar

    Dagmar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    1.032
    Wikipedia unterliegt einem Fehler, die haben was falsch verstanden, gar nicht verstanden, und unterstellen das was sie verstanden haben der FA und B. Hellinger.


    Alle Antworten auf die in betongegossenen Urteile Wikipedias hier:

    http://www.iag-systemische-loesungen.de/oeffentlichkeitsarbeit/Endfassung.12.06.04.doc

    PS.
    Keine andere Therapieforum muss und musste eine Studie über ihre Wirksamkeit vorlegen ! Und dabei sterben jedes Jahr hunderte an den Folgen psychiatrischer Behandlung (s. verlinkter thread), da fände Golnder ein Betätigungsfeld, aber der Wirklichkeit will er sich ja nicht annehmen, er bevorzugt phantastisches Schattenboxen.

    Denoch gibt es Studien zu FA:
    http://www.google.de/search?hl=de&q...-Stellens+von+Bert+Hellinger&btnG=Suche&meta=

    und es gibt noch eine ....

    http://www.franz-ruppert.de/html/forschung.html

    und es gibt noh eine ..... muss mal suchen gehen .....
     
  10. Sitamun

    Sitamun Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    82
    Werbung:
    Dagmar, mich würde ganz konkret interessieren, was Du zum Stichwort "Hierachieverständnis" zu sagen hast.

    Und der archaische Familienbegriff, wonach der Vater in jedem Falle höchste Priorität geniesst, und die Mutter unter ferner liefen folgt, entspricht eher dem Hierarchieverständnis des fundamentalen Islam, als einer modernen Vorstellung der sozialen Interaktion.
     
    Dagmar gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen