1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie bekomme ich mein Geld zurück?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Kira, 26. November 2007.

  1. Kira

    Kira Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo!

    Im Juli dieses Jahres bot mir jemand aus Deutschland aus dem Forum hier eine astrologische/nummerologische Beratung an, ich verschickte sofort 40 €, den verlangten Preis. Ich selbst hatte 2 o. 3 Wochen kein Internet, wir vereinbarten, dass ich meine Infos über Mail erhalte, da ich ja kein msn hatte. Gut, es kam lange nichts, ich schrieb immer wieder, bis dann endlich mal ein Teil kam, stand aber auch nicht viel mehr drinnen, als ich hier im Forum schon als Vorgeschmack zum lesen bekam. Nach langem nachlaufen erhielt ich dann irgendwann wieder ein Mail mit ein paar Dingen. Es waren noch viele Fragen vom 1. Mail offen, noch mehr Fragen kamen nach dem 2. Mail dazu, jedoch bekam ich nie wieder eine Fortsetzung, ich hatte immer wieder Verständnis für die Vertröstungen, mir wurde auch zweimal ein Wiedergutmachungsgeschenk angeboten, auch nie erhalten.

    Gut, irgendwann im Oktober war mir das dann zu blöd und ich beendete dies und verlangte € 30,00 zurück, sagte auch, dass ich diese Wiedergutmachungsgeschenke nicht benötige. Zurück kam, dass ich die kompletten € 40,00 zurück erhalten werde. Nun laufe ich dem schon seit Oktober nach, habe es sogar geschafft diese Person einmal telefonisch zu erwischen. Die Retournierung des Geldes wurde immer wieder versprochen, doch erhalten habe ich bis heute nichts.

    Jetzt bin ich schön langsam wirklich sauer und überlege mir auch rechtliche Schritte. Nur sollte das der letzte Weg sein.

    Was mich besonders ärgert ist, dass mir im Juli diese Person erklärte, sie benötige das Geld im Voraus, weil sie schon öfter kein Geld von Kunden erhalten hätte und dann ist diese Person nicht mal im Stande die zugesagte Leistung zu erbringen, geschweige den bei nicht Erbringung den Betrag zurück zu erstatten.

    Wie kann ich weiter vorgehen in diesem Fall? Ich komme aus Österreich, bei solchen Kleinbeträgen reicht es doch eigentlich nur, wenn ich im Bezirksgericht eine Klage einbringe, oder?

    Mir geht es nicht um die 40 € an sich, aber solch eine Verhaltensweise ist nicht in Ordnung und da mir Gerechtigkeit wichtig ist und es vielleicht ja auch andere trifft (was gut sein kann, den Werbung wird ja viel von dieser Person getätigt), kann ich das nicht einfach so im Sand verlaufen lassen.

    Was meint ihr?

    LG
    Kira
     
  2. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Hallo Kira

    Hm... Ganz ehrlich gesagt, ich würde diese 40 € als Erfahrung ausbuchen. Ganz so einfach, wie du dir das vorstellst, ist es nicht.
    Zum ersten ist es ein minimaler Betrag, der möglicherweise unter die gerichtliche Mindesthöhe fällt, damit sie überhaupt etwas tun. Bei Kleinstbeträgen ist der Aufwand viel zu gross.
    Ich weiss nicht, ob es überhaupt so einfach funktionieren würde, in Wien eine Klage einzubringen für einen Schuldner, der in DE sitzt. Da kenne ich mich zu wenig aus.
    Ausserdem musst du nachweisen, dass die Forderung berechtigt ist, am besten schriftlich.

    Erkundige dich mal beim Bezirksgericht, die haben ohnehin 1x wöchentlich kostenlose Rechtsberatung), oder bei der Rechtsberatung der Arbeiterkammer.

    Ich wünsch' dir dafür alles Gute *daumendrück :)

    Liebe Grüsse

    lichtbrücke
     
  3. Ramar

    Ramar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2005
    Beiträge:
    1.257
    Da muß ich Lichtbrücke zustimmen, ein Gerichtsverfahren lohnt sich nicht, jedenfalls kein ziviles.
    Wenn Du Dich wirklich so betrogen fühlst und dieses Vorgehen schriftlich nachweisen kannst, würde ich alles sauber zusammenfassen und z. B. an Walter schicken (wenn es sich um ein Forummitglied handelt). Ich denke, er ist über solche Mitglieder nicht erfreut.
    Du kannst aber auch die Staatsanwaltschaft bemühen, denke aber das ist ein mit Kanonen auf Spatzen schießen. Wenn dieser Mensch das aber öfters so treibt, sind Staatsanwaltschaften und Konsumentenschutz durchaus daran interessiert, so ein Treiben abzustellen.

    Vielleicht solltest Du diesem Menschen noch eine Chance geben und ihm klar, bestenfalls per Einschreibbrief eine 14tägige Frist zur Korrektur geben, ansonsten Staatsanwaltschaft, Konsumentenschutz und Walter.....
    Es ist ja auch denkbar, daß diese Person selbst in gröberen Problemen steckt und das alles gar nicht böswillig oder betrügerisch gedacht war und ist.


    L.G.

    Ramar
     
  4. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Hallo Kira,

    ich kann dir leider keinen großen Rat geben, wie du dich verhalten solltest. Vielleicht solltest du der Dame eine PN schicken und sie daraufhin weisen, solltest du den Betrag nicht innerhalb einer Frist zurückerhalten haben, dass du entweder den Namen hier veröffentlichst, um andere Mitglieder zu schützen und die Sache, wie Ramar vorschlug, Walter melden (beides natürlich unter der Voraussetzung, dass du es nachweisen kannst, nicht das die Sache als Bumerang zurückkommt).

    Ich kann deine Enttäuschung sehr gut nachvollziehen! Ich hatte vor knapp 3 Monaten auch jemanden hier aus dem Forum eine Beratung vereinbart. Vereinbart waren 20 Euro, die ich auch überwiesen hatte. Diese Userin hatte auch eine zeitlang keine Möglichkeit ins Internet zu kommen und hatte mir zwischenzeitlich die Nachricht zukommen lassen, dass ich die Unterlagen per Post erhalten werde. Als ich den Umschlag in den Händen hielt und mir mal alles durchgelesen habe, war ich sehr enttäuscht. Spezifische Fragen wurden nicht beantwortet bzw. teilweise nur als Randerscheinung, aber nicht so, dass man damit etwas anfangen konnte, eigentlich kann man sagen, sie blieben unbeantwortet. Ansonsten war viel geschrieben, womit ich meist gar nichts anfangen konnte und auf Sachen, die ich nicht gefragt hatte und in dem Fall auch nicht interessant waren. Ich kann nicht sagen, um was für eine Dienstleistung es sich handelt, da man direkt auf die Userin kommen könnte. Würde man es auf das Karten legen übertragen, dann waren die erhaltenen Informationen so vergleichen, als hätte man gesagt bekommen, wo welche Karte im Kartenbild gelegen hätte und welche Bedeutung diese Karte im Einzelnen hat. Allerdings wurde es nicht in wirklicher Kombination und auf meinen Einzelfall erläutert. Als ich diesbzgl. nachgefragt hatte, wie ich es auf meine gestellten Fragen zu verstehen habe, wollte die Userin darauf noch mal genauer eingehen und mir das per Post zusenden. Bis heute habe ich nichts erhalten! Ich bin darüber auch enttäuscht und wenn ich das gewusst hätte, wie oberflächlich und unpersönlich diese Aussagen sind, dann hätte ich mir auch die 20 Euro gespart ...

    @Ramar
    Wenn sie selbst in Problemen steckt, dann kann man aber darüber sprechen und nicht ständig zusichern, dass sie das Geld wieder zurückgeschickt bekommt. So kommt man zwangsläufig auf den Schluß, dass man verar**** wird...
     
  5. Kira

    Kira Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Wien
    Diese Behauptung möchte ich nicht aufstellen, aber ich denke bei den vielen Werbungen, die er im Forum macht, muss er genug Zeit haben, um sich um solche Dinge zu kommen. :confused:
     
  6. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Werbung:

    Setz doch mal in sein Angebot einen Link zu diesem, deinem Thread - dann kriegst du sicherlich sofort das Geld zurück :weihna1

    Aber dann ist es eben offensichtlich wer es ist :escape:
     
  7. Kira

    Kira Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Wien
    Ich habe bewusst nicht gesagt, wer es ist, weil das nicht ok wäre, ich wollte Rat einholen, wie ich am besten vorgehen kann. Ich werde wohl nochmal eine Frist setzen und falls ich dann mein Geld noch immer nicht habe, werde ich das ganz (PM´s, Mails) an Walter weitergeben und er soll dann entscheiden, wie mit der Situation verfahren wird.

    @Zauberlehrling
    Tut mir leid, dass du auch schlechte Erfahrungen gemacht hast! :(

    Achja, es ist ein ER und keine Dame!

    LG
    Kira
     
  8. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Das ist schon klar, dass du das hier eröffnet hast, um Rat zu holen und den Namen nicht öffentlich machen wolltest.

    Aufgrund meiner Erfahrungen kann ich deine Enttäuschung sehr gut verstehen! Man sucht Rat und Hilfe durch jemanden, und dann bekommt man nur unverständlichen und oberflächlichen Schund, mit dem man gar nichts anfangen kann oder wonach man nicht gefragt hat...

    Kopf hoch - alles wird gut! :schnl:
     
  9. Kira

    Kira Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Wien
    @Zauberlehrling

    Tja, ich denke, ich hätte sicherlich gute Infos erhalten können, wenn er sich mal hingesetzt hätte und alles versprochene ausgearbeitet hätte!

    Wenn das Wörtchen Wenn nicht wär ...

    LG
    Kira
     
  10. Kondorschamanin

    Kondorschamanin Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hi kira,
    ich kann deine enttäuschung verstehen und finde auch die ratschläge gut die du bekommen hast.

    ich möchte dir gern noch ein weiteres fenster öffnen wie du mit der ganzen angelegenheit umgehen kannst. versuch mal einen weiteren standpunkt einzunehmen in die richtung "was will mir diese situation sagen?"
    was hat das mit der frage zutun die ich an diese person gestellt habe und /oder die forderung die ich an ihn habe. was hat dies mit mir zu tun? es kann sein dass du dort eine botschaft für dich findest die vielleicht noch mehr wert ist als die 40€.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen