1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie aus luzidem Traum eine Oobe einleiten? Geschafft oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Smaragdengel, 14. Februar 2011.

  1. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Werbung:
    Ich bin ziemlich oft bewusst in meinem Träumen.

    Ich hatte auch ein paar Mal eine Obe, wo ich wusste dass diese Real war.

    Wenn ich aber versuche aus einem luziden Traum ein Obe zu machen, schaffe ich es glaube ich nicht, es kommt mir eher wie ein Traum vor, oder vielleicht ist sie nicht so stark, die Ebene nicht so verschieden von der Traumebene vom Gefühl her.

    Heute habe ich es so versucht, dass ich mein Bewusstsein vom Traum weg, zu meinem Körper lenkte, und von da aus versuchte es hinaus zu projizieren.

    Ich merkte jedenfalls dass ich mein Bewusstsein im Astralkörper (oder Traumkörper?) formen musste, weil es erstmal im undefiniertem Zustand war. Das gelang mir bis ich irgendwann meine Sicht und Kontrolle gewann. Dabei hörte ich nebenbei Leute über irgendwas reden, als ob ich eine Szene geräuschemäßig wahrnahm, die aber nicht in "meinem" Raum stattfand. Es hatte auch nichts mit mir zu tun.
    Das war nur als ich noch "undefiniert" war.

    Dann ging ich raus auf die Straße, es war dunkel und schien auch die gleiche Realität zu sein, nur dass ungewöhnlich viele Leute auf der Straße waren, ich hörte die Leute auchmiteinander reden.
    Ich testete meine Sinne in dem ich feuchte Blumenerde anfasste. Ich schien die Feuchtigkeit leicht zu spüren, auch leichte Kälte (also alles nicht so intensiv wie in echt, aber etwas). Aber riechen konnte ich die Erde garnicht, als ich es versuchte.

    Ich merkte dass ich irgendwie nicht schnell gehen konnte. Es könnte daran gelegen haben dass ich schon lange geschlafen hatte und es mich immer wieder in mein Wachbewusstsein in den Körper zog, worauf ich mich ca 3 oder 4 mal wieder neu projizieren musste, bis irgendwas mich ganz weckte, vielleicht mein Körper der wirklich nicht mehr schlafen wollte.
    Ich kanns nicht beschreiben, es war ein gefühl als würde etwas von mir wollen dass ich jetzt endlich wach werde. Ich dachte nur "Huch" was ist das denn, als ich deswegen wach wurde.

    Mein "Problem" bei diesen Reisen ist, dass ich laufe und laufe und versuche etwas zu finden, etwas zu erfahren, mir jedoch schnell langweilig wird, weil sich nichts ergibt, und ich nicht weiss was ich anstellen kann. Warum bin ich so oft auf so langweiligen Ebenen? Oder ist die Ursache dafür die, dass es nur ein Traum ist, und ich so phantasielos?
    Ich bin manchmal auch in ganz schönen Landschaften, aber es scheint um so bewusster ich werde, um so langweiliger scheint alles.

    Als dies heute so war, sah ich dann eine Art eingang zu irgendwas, ich wollte wissen was dort ist, jedoch als ich durch wollte, versperrte irgendwas diesen Zugang.
    Das ist ganz oft so.
    Wenn ich durch eine Tür will zB kommt es vor dass es ganz schwer ist dadurch zu kommen weil plötzlich irgendwas davorsteht oder der Eingang zu klein wird, was meinen zugang verhindert.
    Woran liegt das?

    Vielleicht hat jemand auf die eine oder andere meiner Fragen eine Antwort.

    Danke schonmal

    Lg
     
  2. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Dein bericht klingt nach einer typischen Astralreise. Gerade die Körperdefinition zu anfang ist sehr typisch.

    Das ist das Unsicherheits- und ausgleichsphänomen. Das ist eine echt lästige Sache, der man immer wieder begegnet. Und das auch in Träumen und Astralreisen.

     
  3. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Hallo p.outzone

    Danke für deine Antwort

    wenn das eine war, dann mach ich sehr häufig Astralreisen. Als ich jedoch mal auf mein bett schaute um zu sehen ob ich meinen körper dort sehe, war es immer leer.

    Ja das ist wirklich lästig diese Sache. Das heisst man muss seine befürchtungen unter kontrolle bringen...gut zu wissen woran es liegt.

    Lg
     
  4. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Das Sehen eines Körpers ist kein Muss. Es ist eher so, dass man ihn tatsächlich meist nicht sieht. Die Astralwelt muss eben nicht identisch mit der Realwelt sein. Dein Körper kann auch anders liegen, fliegen, oder gar mit dir reden oder sonstwas tun. Denn es ist nicht dien Körper sondern ein Abbild davon in der Astralwelt.

    Genau so ist es.
     
  5. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Achso!!
    Danke für die Information.

    Ps: Weißt du zufällig etwas über Remote Viewing?
    Ich habe gelesen dass in Amerika Menschen in Geheimdiensten darin ausgebildet werden. Sie können sehen was an einem anderen Ort passiert.
    Das geht ja wohl nicht mit den Astral-Augen, weil die ja nicht die Realität wahrnehmen würden. Hat jemand eine Theorie wie das genau funktioniert?

    Lg Smaragdengel
     
  6. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Werbung:
    Hier steht alles über RV, was ich weiß.

    http://www.out-of-real.com/obeneu/ht/haupttext.htm#(1.2.5.2)

    Jedoch steht da niht die "offizielle" technik sondern die Grundlagen und Hintergründe und "vereinfachte" techniken.
     
  7. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Werbung:
    Super! Vielen Dank.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen