1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie an "Kunden" kommen? Könnt ihr mir da intuitiv helfen?

Dieses Thema im Forum "Esoterik als Beruf" wurde erstellt von LunaMedia, 16. Juli 2010.

  1. LunaMedia

    LunaMedia Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    285
    Werbung:
    Also,

    ich bin Heilpraktikerin und möchte so gerne (jetzt wo meine Kleinen beide im Kindergarten sind) nebenberuflich eine Praxis eröffnen.

    Einen eigenen Raum in der Wohnung habe ich jetzt auch.
    Mit der Streuung von Werbung habe ich auch schon begonnen (habe meine Adresse in Heilpraktiker-Verzeichnissen im Internet eingetragen, mich bei einigen Ärzten vorgestellt und meine Visitenkarte abgegeben usw.)

    Vielleicht bin ich ja nur zu ungeduldig, aber es kommt mir schon seltsam vor, dass so überhaupt keine Reaktion auf all das kommt. Weder ein Anruf, noch eine Anfrage, ein Termin schon gar nicht.

    Was denkt ihr? Soll ich einfach noch weiter brav meine Informationen streuen und warten was da kommt? Oder spürt ihr intuitiv irgendeine (z.B. energetische) Blockade, die ich noch bearbeiten könnte, bevor es losgehen kann).

    Hier meine Homepage (falls ihr mal reinschauen wollt):
    http://www.heilpraxis-heyd.npage.de

    Freue mich über jede Anregung und Feedback, das mir weiter hilft.

    Vielen Dank
     
  2. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.303
    In rein praktischer Hinsicht denke ich, so etwas läuft vor allem tatsächlich durch Erfolg und dann "Mundpropaganda" (was natürlich auch Internet sein kann). Wenn Du gut bist, Menschen zu Dir kommen und es ihnen dann besser geht.. entwickelt sich eine positive Dynamik. Werbung kann da immer nur ein Anfang sein und sie geht in der Regel unter, weil Du wahrscheinlich kaum gezielt gefunden werden kannst...
     
  3. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    ich glaube auch nicht das es sich um eine blockade handelt, aber vielleicht könntest du werbung auch bei ärzten oder in kliniken folder hinterlegen, du musst dir überlegen wo geht deine zielgruppe primär hin...
    ausserdem vergiss nicht wir haben noch immer die weltwirtschaftskrise, da überlegen die leute schon was ist wichtiger. das kann natürlich auch noch dazu beitragen dass du wartest..
    alles gute wünsch ich dir auf jeden fall
     
  4. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.869
    Ort:
    An der Nordsee
    "Heilpraxis" und "Heilarbeit" klingt ziemlich verwaschen und nach New Age, also für zahlendes Publikum nicht unbedingt solide.
    Wenn du Heilpraktikerin bist, hast du ne lange Schulung hinter dir und eine staatlich anerkannte Prüfung gemacht, dann nenn deine Praxis auch so.
    Was steht auf deinem Schild an der Haustür - also nicht am Klingelschild, sondern auf der Tafel mit der du Vorbeilaufende auf deine Praxis aufmerksam machst?
    Das Angebot auf deiner HP ist für einen Heilpraktiker ziemlich eingeschränkt, überwiegend Psychogeschichten. Wieso das?
    Also ich würde einen Heilpraktiker überwiegend bei Allergien, dubiosen Schmerzen o. ä. aufsuchen, eine Phobie o. ä. würde ich mit einem Psychotherapeuten bearbeiten.

    R.
     
  5. magnolia

    magnolia Guest

    Meine Erfahrung kann ich dir schildern:

    Als ich im Verkauf tätig war, habe ich gute Geschäfte gemacht und immer meine Ziele erreicht.

    Wenn ich gemerkt habe, dass sich nichts tut, dann habe ich (in der Rauchpause) mir jeden meiner Kontakte bildlich vorgestellt und einen positiven Impuls (gedanklich-emotional) geschickt, mit der Bitte dass es ihm/ihr gut geht, er/sie an mich denkt und sich freut mit mir Kontakt aufzunehmen.

    Es mag Einbildung sein, doch ich habe festgestellt, dass es immer gewirkt hat. Das wichtige dabei ist es niemanden zu zwingen. :rolleyes:
     
  6. LunaMedia

    LunaMedia Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    285
    Werbung:
    Wieso ist "Heilpraxis" als Bezeichnung New Age? Viele Heilpraktiker nennen ihre Praxis Heilpraxis. Heilarbeit, ja das verstehe ich, das könnte mißverstanden werden. Doch bin ich nun mal auch Heilerin (Mentalarbeit, Chakren-Arbeit) und nicht nur Heilpraktikerin und ich habe innerlich lange dafür gekämpft, dass ich selbst zu dieser Tatsache, auch "esoterisch" zu sein stehen konnte. Das möchte ich nicht mehr missen. Das mit der Einschränkung empfinde ich nicht als Einschränkung, sondern ist für mich wirklich ein "Spezialgebiet" ich habe eben heraus gefunden, dass ich eine besondere Begabung habe, die Emotionen, Ängste und traumatischen Erfahrungen der Menschen wahr zu nehmen und diese mit bestimmten Techniken zu lösen. Manchmal lösen sich dadurch auch körperliche Beschwerden, doch damit kann und möchte ich nicht werben. Allergien und so weiter, da möchte ich (zumindest momentan) echt an Kollegen weiter verweisen, die z.B. Bioresonanz oder ähnliches anbieten. Ein Praxis-Schild, das wäre schön und ein Traum, doch aus finanziellen und organisatorischen Gründen fange ich erst mal in einem separaten Raum in meiner Wohnung an. Da ich in einem Mehrfamilienhaus wohne, kann ich da kein Extra-Schild unten an der Tür anbringen, leider :-(
    Ich weiß, das sind keine "idealen Bedingungen", aber irgendwie muß man halt anfangen, ne?

    Ach ja und das mit der staatlichen "Prüfung" ist so, dass viele damit tatsächlich angeben. Im Grunde genommen gibt es aber keine staatliche Prüfung, denn der Heilpraktiker ist zumindest in Deutschland kein anerkannter Ausbildungsberuf. Viele wissen das nicht. Es gibt "lediglich" eine zugegeben ziemlich happige "Überprüfung" vom Gesundheitsamt (die prüfen dann ob man keine "Gefahr für die Volksgesundheit" ist, denen ist es aber egal ob man der Gesundheit "nützt", solange man nur nicht schadet). Ich kann mich also nicht damit rühmen, eine staatlich anerkannte Prüfung bestanden zu haben, weil dies rein rechtlich gesehen nicht so ist (und bei keinem anderen HP in Deutschland). Als Heilpraktiker hat man nur die staatliche Erlaubnis, sich Heilpraktiker zu nennen. (Aber das sind rechtlliche Feinheiten, wie auch immer).

    Oh und noch mal zurück mit den Phobien, die du beim Psychotherapeuten bearbeiten würdest. Ich habe schon einige Menschen getroffen, die jahrelang in Psychotherapie waren, weil dies eben der gängige Weg ist, aber geholfen wurde ihnen oft nur wenig bis gar nicht. Meist sind sie nur medikamentös eingestellt worden (Psychopharmaka). Und ich kann mir vorstellen, dass es viele Fälle gibt, die gerade NICHT zu einem Psychotherapeuten möchten, weil das Stigma dorthin zu gehen doch immer noch recht hoch ist.

    Danke auch an Silvermedi für die Antwort. Ja an die Wirtschaftskrise habe ich auch schon gedacht. Dachte nur optimistischer Weise, die könnte an mir vorüber gehen, man soll ja positiv denken :)
     
  7. LunaMedia

    LunaMedia Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    285

    Stimmt das ist auch die Erfahrung von vielen meiner Kollegen.
    Dann muß ich mir mal eine Strategie ausdenken, wie ich an positive Mundpropagande komme?!

    Wer Lust hat, mich mal auszutesten (ein Angebot - man verzeihe mir die Werbung hier ;-) und Forenmitglied ist, darf sich gerne mal zu einer Schnupper-Stunde bei mir melden.
     
  8. LunaMedia

    LunaMedia Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    285
    Danke für die nette Idee.
     
  9. idefix15

    idefix15 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2010
    Beiträge:
    1.198
    Ort:
    Schweiz
    Du hast eigentlich alles beschrieben, aber sehr nüchtern.
    Auf dem ersten Blick ist manchmal weniger mehr.
    Was fehlt, ist ein Bild von Dir, ein vertrauensvoller Blick.
    Wenn jemand gute Arbeit leistet, spricht es sich schon herum, aber, die Leute müssen erstmal kommen und man muss klein anfangen.
     
  10. idefix15

    idefix15 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2010
    Beiträge:
    1.198
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Was auch noch eine wirklich gute Idee wäre, gehe zu niedergelassen Ärzten und zu Kliniken in Deiner Nähe und frage, ob Du von Dir Visitenkarten und Werbung bringen kannst und im Wartebereich auslegen kannst.Das ist die beste Möglichkeit für Dich Werbung zu machen und Du sprichst Deine Zielgruppe an.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen