1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie alles begann und wie geht es weiter?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von zadorra125, 15. April 2007.

  1. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    hallo ihr lieben

    ich habe peggys threat als vorsetzung genommen, denn viele haben fähigkeiten wie es sich dort zeigt. aber dann...

    wie kann man diese ereignisse in die zukunft einbinden?
    was habt ihr aus diesen erlebnissen gelernt?
    das war mein betrag.

    heute arbeite ich als spirituelle beraterin, helfe den menschen blockarden zulösen, ihr spirituelle seite zu leben, wende reiki an, channel, lege karten, helfe den menschen ihren engel wieder war zu nehmen.

    wie geht es bei euch weiter?

    was bedeuten euch diese erlebnisse.

    freue mich von euch zu hören.

    liebe grüsse pia
     
  2. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Hallo Pia,

    bei mir hats och inner Kindheit angefangen...
    bis ich mich mal auf dem Schulweg im Dunkeln sowas von erschreckt hab...
    Da wars dann erstmal aus...

    Als meine Mutter krank wurde und starb.. hatte ich grad wieder
    angefangen mich diesen Dingen zu widmen. Suchte dann verzweifelt
    einen Weg, meinem chronisch kranken Vater zu helfen, weil ich ihn
    nicht auch verlieren wollte und begab mich auf den Reikiweg.

    Mit Reiki kam dann auch wieder meine Öffnung...

    Tja bis zu dem Zeitpunkt, als mich meine Mutter besuchte...
    Als ich gehen wollte versuchte sie mich fest zu halten und veränderte
    dabei ihr aussehen.... und wieder ein riesiger Schreck....das war
    nicht mehr meine Mutter, so wie ich sie kannte....

    Ab da an machte ich zu.. und zwar so zu, das nix mehr ging..garnix

    Bekam dann auch von Oben eine Ruhepause und beginne mich nun wieder
    step by step zu öffnen...für meinen geschmack zu langsam, aber
    besser is dat wohl.

    Und nu versuch ich meine Angstblockade zu lösen...theoretisch weiss
    ich das ich keine Angst haben muss, aber so ganz begriffen hab ich das
    noch nicht....leider

    Wie es bei mir weiter geht.. keine Ahnung...aber ich hoffe das ich
    damit mal was vernünftiges anfangen kann...bissi Hilfestellung
    kann ich geben...thats all...

    Lg
    Willow
     
  3. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    hallo Willow

    ja das gibt es auch, das zumachen, und auch das öffnen.
    ich denke auch, das wir besser auf unsen körper oder geist hören sollten, und nicht auf menschen welche uns zeigen schneller zugehen, wie wir das vertragen.

    wenn man so wie du und ich einen lichtvollen weg gehen, kommen auch schatten. ich glaube nicht das, dass was du als deine mutter gesehen hast auch wirklich deinen mutter war.
    es war wohl ein schattenwesen welches dich von deinem weg abbringen will. was es auch immer beinahe schaffte. in solch einen moment bete, habe keine angst, denn angst öffnet tür und tor.
    sei dir bewusst, welchen glaube und liebe du in dir trägst, und schicke alles was du bekommst, im segen gottes und licht und liebe zurück.

    ich hatte auch noch letztens so eine begegnung, es war nacht, die übliche zeit 3.40 uhr. ein mann stand neben meinem bett, er wolle mir böses sagte er. das kannst du nicht, sagte ich, gott seht zu mir, und ich lebe in liebe.
    ich sand ihm liebe und weg war er.
    danach war auch mein mann wach und meinte was das war. ich hatte so ein herzstolpern und rasen, es schmerzte so doll, das ich mir reiki geben musste.

    lass dich nicht entmutigen, du bist genau richtig.

    licht und liebe pia
     
  4. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    hallo willow

    du hast eine blockarde im halschakra, und dem wurzelchakra, auch im sakralchakra.
    mach öffters reiki bei dir und bei anderen, dann kommst du wieder in den fluss, und bekommst mehr energien.

    liebe grüsse pia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen