1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Widerstand beim Zubettgehen!

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Weiße Lilie, 6. August 2006.

  1. Weiße Lilie

    Weiße Lilie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!!

    Ich habe ein großes Problem, wenn es abends Zeit wird - zu Bett zu gehen!

    Irgendwie baut sich ein großer Widerstand in mir auf - und ich weigere mich schlafen zu gehen - bis ich irgendwann nach einigen Stunden den
    Kampf gegen mich selbst gewonnen habe - und es dann doch klappt.

    Und das schaffe ich nur - wenn ich noch eine "Belohnung - eine Art Befriedigung" bekomme.
    Also - ich stopfe Süßigkeiten in mich rein, oder sehe einen tollen Film an.
    Erst danach kann ich mich überwinden - ja irgendwie ist es ein "Sich-Unterwerfen" zu Bett zu gehen.
    Und wenn grad kein schöner Film kommt, oder keine Süßigkeiten da sind - dann gibts ein Problem!

    Da kann es sein, dass mein Widerstand fast die ganze Nacht anhält - weil es fehlt ja die Belohnung für den Tag!

    Problematisch ist, dass ich immer weniger Schlaf habe - und am nächsten Tag gehts mir voll schlecht!
    Ich bin dann total kaputt!

    Das weiß ich - ich weiß, dass Schlaf sehr wichtig ist - für die Gesundheit etc.

    Schon jahrelang nehme ich mir vor, früher ins Bett zu gehen - damit ich viel Energie habe, um den Tag optimal nützen zu können.

    Aber am Abend schaffe ich es nicht - ich krieg voll die Ablehnung!!

    Vielleicht kommt es gerade daher, weil ich die Wichtigkeit kenne - und ich ins Bett gehen MUSS - oder zumindest SOLLTE und dann ... will ich nicht und ich KANN dann nicht. (ich mein mir sagt schon lange niemand mehr, was ich tun soll) Und trotzdem gibt es Dinge, die man tun sollte, weil sie wichtig sind.

    Aber Schlafen ist für mich nicht schön!! Was soll schön daran sein - zuerst kann ich nicht einschlafen - liege 2 Stunden wach im Bett - und wenn ich eingeschlafen bin - krieg ich nix mit - nur wenn ich wieder aufwache!!
    Und in der Zwischenzeit ist nichts getan - keine Arbeit, auch nix Tolles - alles ist wie vorher - es erscheint mir auch als Zeitverschwendung... ist wieder so ein bödes Bedürfnis von meinem Körper.

    Vielleicht - weil ich den Tag nicht loslassen will - weil er noch nicht ausgefüllt genug war?
    Weil ich kein schönes Erlebnis hatte?

    Aber es ist nicht so, dass der nächste Tag schlecht wäre - er ist in Ordnung, aber er ist auch nicht faszinierend, aufregend ....

    Vielleicht sollte ich meine Tage noch faszinierender machen - damit ich am ABend sagen kann - ja es war schön - ich lasse ihn jetzt los -
    aber das ist nicth so einfach - und vor allem - um die Tage schöner/besser zu machen brauche ich ja gerade viel Energie - aber weil ich ja wenig Schlaf habe,
    bin ich nicht gerade fit.

    Wie kann ich das ändern??

    Was symbolisiert der Schlaf?

    Woher diese Ablehnung?


    Ich meine, ich könnte meinen Schlafplatz schöner gestalten - aber wenn ich jetzt schönere Bettdecke etc. habe - der Widerstand bleibt.

    Könnt ihr mir Tipps geben - wie ich da ev. Freude oder so empfinden könnte - ich höre immer, dass andere Menschen sich auf das Schlafengehen freuen!!
    Unverständlich für mich - aber es wäre sehr hilfreich!!

    Vielen Dank im Voraus

    eure Weiße Lilie :blume:
     
  2. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    was meinst du alles zu verpassen?..von kleinen Kindern kenne ich das. Aber von einem erwachsenen Menschen ist es das erste mal das ich sowas höre.
    Kannst du ansonsten auch nicht entspannen?
     
  3. Weiße Lilie

    Weiße Lilie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Wien
    Hallo Alaana!

    Nein - entspannen kann ich allgemein nicht - will ich auch gar nicht.
    Faulenzen - oder so im Liegestuhl rumliegen - das ist für mich totaler Horror!

    Von was soll ich mich auch entspannen??
    Mein ganzes Leben ist ruhig - der Rest der Menschheit hat Stress - und bei mir gibt's immer Ruhe - ich arbeite in einem Wellness-Zentrum, bin selber ruhig, ......... (Arbeit gibt es immer! Aber Abenteuer und so ....)

    Ich mach ab und zu Sport, wenn ich Zeit hab - aber das lastet mich trotzdem nicht aus. Aber Erschöpfungszustände kenne ich schon - die kommen aber nicht vom Sport, und besser einschlafen kann ich deswegen auch nicht.

    Ich habe schon das Gefühl Erlebnisse zu verpassen.
    Ein Freund fehlt mir z. B. - aber das kann man nicht erzwingen!
    Es sind so Sachen die mir fehlen - wo man Geduld haben muss ......

    Ich kann das also nicht direkt lösen .....?

    LG Weiße Lilie
     
  4. Hippie

    Hippie Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Wien
    Ich empfehle dir das Buch Schlafes Bruder von Robert Schneider. Der Protagonist hat ein ähnliches Problem, er empfindet schalfen als Zeitverschwendung. Letztlich ist Schlaf aber Lebenswichtig sogar Überlebenswichtig. Und eminer Meinung nach verpasst du vielmehr wenn du nicht schläfst! Denn es raubt dir Energien, und auch die Traumwelt ist eine reale Welt die man erleben muss. Selbst wenn du dich an Träume meist nicht erinnerst braucht sie dein Gehirn!

    Versuche den Schlaf nicht als Muss zu sehen sondern als Belohnung....und lies unbedingt dieses Buch!

    LG
     
  5. Weiße Lilie

    Weiße Lilie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Wien
    Hallo Hippie!

    Dass es soooo wichtig ist, weiß ich ja - umso mehr Druck habe ich deswegen!

    Nur weil etwas wichtig ist - mag ich es noch lange nicht gern!
    Wie soll man von Ablehnung zu Belohnung kommen?

    Mal sehen - wegen dem Buch ...

    LG Lilie
     
  6. sage

    sage Guest

    Werbung:
    Solange Du den schlaf als "Strafe" empfindest, wirst Du Dich dagegen wehren. Versuch doch einfach nur, Dich hinzulegen, hör als "Belohnung" leise entspannende Musik und lieg einfach nur da.
    Irgendwann schläfst Du garantiert ein.
    Landmarks von Clannad ist für mich immer eine gute Schlafcd, selbst wennich gar nicht schlafen will



    Sage
     
  7. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    Vielleicht solltest du dich mal gscheit erden, oder einfach bisschen Meditierten!
    das entspannt!
     
  8. Weiße Lilie

    Weiße Lilie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Wien
    Hy!

    Das mit dem Erden hat man mir schon öfters gesagt.

    Wie mache ich denn das?

    LG Lilie
     
  9. Katarina

    Katarina Guest

    Liebe Weiße Lilie,

    ich weiß nicht, warum mich Dein Beitrag so anrührt. Ich selber habe diese Schwierigkeiten nicht; dennoch bringt Dein Thema irgendetwas in mir zum Klingen.
    Zu Deiner Frage, was der Schlaf symbolisiert, würde ich spontan sagen: Kontrollabgabe, Entspannung, Öffnung für die unbewußten Bewußtseinsinhalte!
    Du willst etwas verändern, was du gleichzeitig nicht verändern willst. Dieses verdammte Paradoxon, mit dem wir alle zu tun haben. Hast du es mal damit versucht, Deinen Veränderungswünschen jegliche Energie zu entziehen, indem du bewußt entscheidest, wach bleiben zu wollen? So nach dem Motto: "Ich will nicht schlafen. Alles klar, also gehe ich auch nicht schlafen". Vielleicht dauert es ein Weilchen, aber ich könnte mir vorstehen, dass Dein Widerstand gegen das Zubettgehen und Schlafen mit der Zeit aufweicht, wenn Du es nicht erzwingen möchtest. Einen Versuch ist es sicher wert, aber ich denke, Du müßtest damit schon einige Tage konsequent am Ball bleiben.

    Katarina :)
     
  10. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    Werbung:
    http://www.esoterikforum.at/forum/archive/index.php/t-860.html sich erden
    http://www.wer-weiss-was.de/theme130/article500934.html
    http://www.hexenwelt.de/rituale/erdung.htm

    hier ein paar Methoden dazu....
    du kannst aber auch eigene Visualisierungen machen, die dich mit der Erde verbinden...

    Bei mir wirkt am besten, sich irgendwo in die Natur so setzen und mich mit der Erde zu verbinden...
    Wenn du rauchst, dann ist das auch eine art der erdung (aber sicher nicht die beste).

    mlg :zauberer1
    -HaZe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen