1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Widersprüchliche Bedürfnisse

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Miranda9999, 26. Dezember 2014.

  1. Miranda9999

    Miranda9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    922
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    Ich habe vor einiger Zeit hier im Unterforum schon mal um eure Unterstützung gebeten. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich die "Ehre" mit einem Pluto-Transit Bekanntschaft zu machen, der über meine Konstellation Uranus-Saturn-Neptun im 1. Haus lief. Diese schmerzhafte Erfahrung hat mich dazu bewogen, mich hin und wieder nun mit der Astrologie zu beschäftigen.

    Hier der alte Thread:
    http://esoterikforum.at/threads/planeten-und-haeuser.188549/

    Nachdem ich mich einige Zeit mit meinem Geburtshoroskop auseinandergesetzt habe, bin ich wahrlich überrascht, wie treffend die Ergebnisse sind.
    Dennoch hänge ich an einer für mich sehr relevanten Frage, wo ich keine Lösung für mich finde.

    Seit gut 2 1/2 Jahren bin ich nun Single, wobei meine bisherigen Beziehungen sehr kompliziert waren.

    Ich habe ein Talent dafür, Männer anzuziehen, die entweder vergeben, nicht bindungswillig oder aber absolut dominant sind. Bisher war ich immer in Machtkämpfe verstrickt, in denen ich häufig zwischen "unterwürfig" und "dominant" gependelt bin. Als suche ich mir Männer, die meine Durchsetzungskraft herausfordern. hinzu kommt, dass ich ein riesen Problem damit habe, Gefühle zuzulassen und scheue zu starke Verbindlichkeit. Einerseits wünsche ich mir eine Beziehung und neige auch zu Eifersucht und zu klammern... andererseits vermisse ich meine Freiheit, wenn ich gebunden bin und breche dann immer wieder in Phasen aus, wo ich meinen Partner komplett ausschließe aus allem. Ich wünsche mir irgendwann mit jemandem ein schönes Eigenheim zu haben, vielleicht auch mal ein Kind. Doch wird mir bei dem Gedanken, nur mit jemandem eine Wohnung teilen zu müssen und nicht selbst über mein "Reich" bestimmen zu können, schlecht.

    Diese Widersprüchlichkeiten machen mich wahnsinnig und ich verstehe mich die meiste zeit selbst nicht. Und ich frage mich, wie damit umgehen? Ich will nicht auf ewig die Suchende sein, die sich dann aber nicht binden will. Und ich finde keinen Ausweg da raus.
    Umso länger ich allein bin, umso größer wird meine Sehnsucht nach Nähe und gleichzeitig kann ich mir immer weniger vorstellen, meine Eigenständigkeit aufzugeben. Das macht mir Angst :(

    In meinem Radix befinden sich Uranus und Saturn in Haus 1. Dieses hin und her zwischen Starrheit und Freiheitsdrang macht mir ohnehin zu schaffen. Meine Venus in Haus 2 befindet sich im Quadrat zu Mars in Haus 5 und ebenso zu Pluto in Haus 11... (Siehe Geburtshoroskop). Ich denke, diese Konstellationen sind "die Schuldigen", oder? ;)

    Hat jemand Erfahrung mit solchen Aspekten? Wie geht man damit um? Gibt es vielleicht weitere Anzeichen im Radix, die eine Richtung erkennen lassen? Ich wäre als Laie um jeden Rat dankbar.
     

    Anhänge:

    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      225,6 KB
      Aufrufe:
      31
  2. Roman

    Roman Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2002
    Beiträge:
    90
    Ort:
    F-Hatten/Alsace
    Liebe Miranda9999

    mir ist augefallen das in deinem Radix-Grafik, das einer Frau, die Lilith nicht dabei ist. Auch die ist bei weiblichen Personen sehr aussagefähig über Macht und solche Themen gerade.
    Ebenfalls habe ich noch den Chiron mit dabei gesellt. Dein Radix nochmal aus einer anderen Perspektive, mit Anderthalb-Quadrat-Aspekt und so.
    JPG_Grafik.jpg
     
  3. Miranda9999

    Miranda9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    922
    Ort:
    Deutschland
    Oh stimmt, jetzt wo du's sagst... Hätt ich doch nochmal die Grafik-Einstellungen überprüfen müssen :D Vielen Dank, Roman (y)
     
  4. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo Miranda

    die schwierigen Aspekte sind vorbei. Saturn/Pluto kehrt das Unterste nach oben, mit Uranus bringt es umwälzende Veränderungen. Das Schlimmste hast du überstanden. Mit dem Schütze-AC bist du von dir sehr überzeugt - was für dich zwar richtig ist, dein Umfeld aber herausfordert, dir zu zeigen, was sie von dir halten. Du hast 2 Möglichkeiten: entweder "besserst" du dich im Sinne der anderen oder du bleibst wie du bist, weil du dich für gut befunden hast. :)
    Deine Wassermannsonne ist freiheitsliebend, ein Partner darf dich nicht einengen wollen zumal deine Venus sich gerne nach anderen Zweibeinern umsieht. Du bist einfach nicht das Hausmütterchen, das alle umsorgt. Dein 4. Haus wird vom Widder angezeigt, deine Wohnung muss modern und nützlich sein ohne zuviel Krimskram, das nur geputzt werden muss. Das DU wird vom Zwilling angezeigt, der Partner soll aufgeschlossen, unternehmungslustig und vielseitig interessiert sein.
    Eine Partnerschaft im herkömmlichen Sinne ist nichts für dich - das Mindeste, was du brauchst, sind getrennte Schlafzimmer - besser wäre noch getrennte Wohnungen. Wenn du auf diese - deine - Bedürfnisse Rücksicht nimmst, klappt es auch mit der Partnerschaft.

    :)
     
    Roman gefällt das.
  5. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Mir fällt auf, dass du generell harte Aspekte zwischen "männlichen" und "weiblichen" Planeten hast, nämlich:
    1. Venus Quadrat Mars (wenn man Pluto im 11. Haus Skorpion mit reinnimmt, dann ist das ein T-Quadrat)
    2. Mond Quadrat Sonne
    In beiden Fällen sind dieselben Zeichen und Häuser angesprochen: Venus und Sonne im 2. Haus in Wassermann, Mars und Mond im 5. Haus in Stier. Man beachte auch die Zeichen-/Häuserherrscher der Beteiligten: Venus ist beispielsweise Herrscherin von Stier, was als Prinzip dem 2. Haus entspricht. Ausserdem ist Wassermann und das 11. Haus im T-Quadrat ebenfalls beteiligt. Das passt ja eigentlicht alles recht gut auf das, was du schreibst.

    Das äussere Suchbild der Frau für männliche Partner ist üblicherweise zuerst der Mars. Dieser steht in Stier. Das lässt auf körperlich starke, sportliche und eher gemütliche Männer schliessen. Typ "Bär" oder "Schrank" oder "Stier" vielleicht. Stehst du auf Männer mit Muskeln oder auf besonders grosse Männer? Das Problem ist, dieselbe Anziehung löst in dir sofort das Quadrat zur Wassermann-Venus aus. Derselbe Typ Mann, der dich anzieht, lässt dich auch gleich rebellisch werden. Zwar fühlst du dich angezogen, aber du möchtest dich - vermutlich gerade deshalb - gleich wieder davon befreeien. Und dummerweise spielt dann auch noch Pluto mit hinein, das Problem oder die Männer erhalten eine übermächtige Qualität.

    Wenn es nun aber weniger um sexuelle Anziehung, sondern mehr um emotionale Qualitäten geht, dann sind es grade die Männer, die freiheitsliebend und rebellisch werden, während der Stiermond eher auf eine gewisse Gemütlichkeit oder vielleicht ein Bedürfnis nach Stabilität schliessen lässt.

    Das ist sicher eine herausfordernde Grundkonstellation, vermutlich ist das eine deiner Lebensaufgaben, hier ein Gleichgewicht herzustellen.

    Was bei einem T-Quadrat manchmal hilfreich sein kann, ist zu schauen, wo oder wie oder was mit der fehlenden 4. Ecke ist. Wenn man das Quadrat quasi voll machen würde, und die ganze Angelegenheit von diesem vierten Eckpunkt betrachtet, was sieht man dann? Bei dir ist die 4. Ecke im 8. Haus in Löwe. Das ist ja schonmal interessant, weil es im 5. Haus um Flirt & Sexualität geht und im 2. Haus um den eigenen Besitz, während es im 8. Haus ebenfalls um Geld und Sexualität geht - allerdings die dunkle Sexualität, über die wir selten sprechen, und nicht das eigene Geld sondern das Geld der anderen. Du kannst dich ja fragen: Angenommen du hättest ein kardinales (grosses) Kreuz, wie würde nun das T-Quadrat erweitert? Was würde passieren? Womöglich interessieren dich ja auch Themen wie Anziehung/Distanz oder Macht/Ohnmacht im Bereich der Kreativität/Sexualität sowie Geld/Besitz.
     
    Roman gefällt das.
  6. Miranda9999

    Miranda9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    922
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo Floo, danke für deine Antwort!

    Na dann hab ich's zumindest schon mal richtig gesehen, dass die heftige Umbruchsphase vorbei ist :D

    Was meinen Schütze-AC betrifft, ist es etwas kompliziert. Die meiste zeit kämpfe ich eigtl damit, perfekt sein zu wollen (saturn in 1. Haus, steinbock) und kann mich gegenüber meinen Mitmenschen nicht so zeigen, wie ich wirklich bin. Ich habe Angst vor Ablehnung und Zurückweisung. Ist ein Problem aus meiner Kindheit. Deswegen bin ich nicht wirklich überzeugt von mir.
    ABER - und da triffst du genau den Punkt - ich spiegele genau das häufig nach außen, als würde ich mich für absolut gut halten wie ich bin :confused: ich höre auch sehr oft, dass man mich auf den ersten Blick für sehr arrogant hält. :(

    Auch korrekt, ich bin kein typisches Hausmütterchen. Die Rolle als "Heimchen" ist gar nicht meins und Haushalt ist halt notwendig aber verhasst. Schick und modern aber soll die Wohnung sein ;) Das mit den getrennten Schlafzimmern, am besten noch getrennte Wohnung kam mir auch schon in den Sinn, dass das für mich wohl am besten wäre. Aber ich will ja andererseits auch eine "normale" Beziehung. Es ist echt so kompliziert, zu erklären, was ich will, weil ich's selbst nicht verstehe. Vielleicht eine große Wohnung mit zusätzlichem Zimmer, wo ich mich zurückziehen kann? Aber überhaupt die Überwindung zu finden, zusammen zu Leben... Uff... Bislang nicht dran zu denken :(
    danke für deinen Rat :)
     
  7. Miranda9999

    Miranda9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    922
    Ort:
    Deutschland
    Fckw, auch an dich herzlichen Dank für deine Antwort!

    Ich gehe mal Schritt für Schritt darauf ein...

    Ja, darauf bin ich auch gekommen, dass bei mir die weiblichen und männlichen Planeten in problematischen Aspekten zueinander stehen. Mond mit Sonne, Venus mit Mars und die beteiligen Häuser und Zeichen tun ihr übriges... Diese Aspekte haben sich auch in meiner Kindheit bei meinen Eltern bzw meiner Beziehung zu Ihnen bewahrheitet, was ich versuche, derzeit mit Unterstützung aufzuarbeiten.

    Volltreffer - meine Männerwahl liegt häufig bei groß und muskulös. Wenn gleich auch kleinere aber dafür sehr durchtrainierte dabei waren... Ja, eben genau die Art von Mann, der sich eigtl nicht Bindung will, aus Gemütlichkeit aber gern ein Mädel im Hintergrund hat, dass er anrufen kann, wenn er einsam ist :mad: Ich verliebe mich immer in die Typen, die ich eigtl lieber meiden wollen würde.

    Na wunderbar, noch eine Lebensaufgabe. Der Widerspruch in mir, den ich wohl Uranus und Saturn im 1. Haus zu verdanken habe (+Neptun), macht mir schon genug Arbeit ;)

    Das mit dem t-Quadrat ist sehr interessant! So weit war ich noch nicht als Laie (dazu steht auch nix in meiner Literatur :(). Ok, das heißt, dass diese Konstellationen dadurch verstärkt sind. Nun muss ich aber fragen, wie das mit der 4. Ecke gemeint ist? Schaue ich mir dazu nun den Herrscher des Löwen, also die Sonne, zusätzlich mit an im Quadrat zu Pluto und Mars und Opposition zur Venus? Sorry, wenn das grad Quatsch ist, aber kratze da noch an der Oberfläche der Astrologie :confused:
     
  8. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    "Problematisch" ist ein etwas, ähm, problematisches Wort. Ich würde eher von "herausfordernd" sprechen. Solche Aspekte haben es nämlich auch in sich, dass eine Person, die sie einigermassen meistert, oft ein sehr viel tieferes Verständnis und Wissen darüber besitzt, als der Rest der Gesellschaft. Dieses Wissen äussert sich dann in einem sehr viel bewussteren Umgang damit.
    Ich würde nicht allzu viel Energie auf "das Problem" verlieren, sondern eher darauf konzentrieren, wie "die Lösung" aussehen könnte. Vielleicht hilft es ja mal, wenn du dir einfach für dich überlegst, wie denn vor dem Hintergrund dieser Aspekte eine Beziehung aussehen könnte, die sowohl dir als auch dem Partner einigermassen gerecht werden würde. Beispielsweise: "In meiner Sexualität wünsche ich mir dies und das, und räume meinem Partner dafür jenes ein. Bezüglich Besitz möchte ich, dass es so und so wäre, und meinem Partner räume ich dafür ein, dass er dies und jenes."
    Du musst dir aber bewusst sein, dass all die Planeten im Steinbock (bei dir im 1. Haus) Langsamläufer sind, und somit für alle Menschen deines Jahrgangs in einer ähnlichen Konstellation ebenfalls im Steinbock stehen, wenn auch die Häuser unterschiedlich sind.
    "Verstärkt" ist vielleicht das falsche Wort. Ein T-Quadrat ist eine Opposition zwischen zwei Planeten (Pluto und Mars), welche gleichzeitig von einem dritten Planeten (Venus) im Quadrat aspektiert wird. Diese Konstellation ist insbesondere für die Venus recht schwierig, also für den dritten Planeten, der nicht in der Opposition ist. Die Energie, die von der Konstellation ausgeht, kommt schubweise. Manchmal gibt sie viel Energie, die kreativ genutzt werden kann, in anderen Zeiten schlummert sie vor sich hin, und es passiert nichts. Das kann man doof finden, aber es ist nun mal einfach so. (Ich habe selbst ein T-Quadrat mit einer Sonne/Uranus-Opposition und Mond im Quadrat zu beiden.)
    Gäbe es gegenüber der Venus einen vierten Planeten, dann wären es zwei Oppositionen - ein sogenanntes grosses Kreuz. Menschen mit einem solchen Kreuz haben oft eine erstaunliche Energie, die, im Gegensatz zum T-Quadrat, relativ konstant zur Verfügung steht.

    Du schaust einfach mal, was passieren würde, wenn es im 8. Haus in Löwe einen imaginären Planeten gäbe, welcher in Opposition zur Venus stehen würde und somit auch im Quadrat zu Pluto und Mars. Auf welche Weise würde die Sachlage verändert? Welche Rolle würden nun Pluto, Mars und Venus einnehmen? Dazu brauchst du ein wenig Fantasie. Es gibt hier keine abschliessende Antwort, sondern es handelt sich nur um eine Erweiterung des Horizontes, ein Denken in neuen Bahnen, welches vielleicht einige neue Erkenntnisse liefern kann.
     
  9. Miranda9999

    Miranda9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    922
    Ort:
    Deutschland
    Danke für deine weiteren Ausführungen (y)

    Du hast schon recht. Es handelt sich um Herausforderungen und ich sollte es von dem Blickwinkel aus betrachten, dass ich daran sehr wachsen und reifen kann... Manchmal fällt es halt schwer, das positive zu sehen, weil es auch sehr anstrengend ist. Ich denke, das kennt jeder von uns - manchmal wird's einem halt einfach zu viel "Arbeit" mit sich selber.

    Dass diese Planeten bei mehreren Leuten meiner Altersgruppe ähnlich sind, ist mir bewusst, ja. Und ich kenne auch einige, die in irgendeinem Lebensbereich widersprüchliche Einstellungen haben, womit sie sehr zu kämpfen haben. Aber ein anderes Haus als das 1. wäre mir trotzdem noch lieber gewesen, aber wir sind ja nun mal nicht bei "wünsch-dir-was" ;)

    Deine Ansätze sind ein guter Rat, mich zu fragen, in welchem Rahmen eine Beziehung für mich dann möglich wäre. Einen "Kompromiss" aus meinen unterschiedlichen Bedürfnissen, natürlich abgestimmt auf die eines potenziellen Partners.

    Die Sache mit dem t-Quadrat und Kreuz etc. ist sehr interessant. Danke für die Erklärung!
    Nun verstehe ich auch, was du damit meintest, es mal aus der 4. Ecke zu betrachten. Interessanter Vorschlag - das mache ich :) beschäftige mich sowieso grad wieder ein bisschen mehr mit dem Thema.

    Kannst du / könnt ihr mir denn gute Literatur oder dergleichen empfehlen, mit der ich zum Thema Astrologie gut beraten wäre? In meinen Büchern steht irgendwie nur die Hälfte, die Zusammenhänge fehlen mir leider ein wenig. Und im Internet gibt es so viel, was mich teils sehr verwirrt :confused:

    Interessieren würde mich jetzt aber noch, was es mit Lilith auf sich hat... Da Roman Lilith erwähnt hat, habe ich nun auch dazu gestöbert. Da es sich ja aber um keinen Planeten sondern um einen errechneten Punkt handelt, frage ich mich, ob ich Aspekte zu Lilith ziehen und werten kann oder ob das nicht funktioniert? Denn ich konnte durchaus finden, dass Aspekte dazu erstellt werden können, aber ich finde nirgends Deutungshilfen dazu...
     
  10. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Werbung:
    Ich kenne nicht ein einziges Werk, das ich empfehlen würde, oft haben verschiedene Werke ihre Stärken und Schwächen. Am Ende hilft einfach viel lesen und studieren. Mir persönlich gefallen allerdings insbesondere die Bücher von Frank Felber recht gut, da er als einer der nicht allzu zahlreichen Autoren ein echtes esoterisches Verständnis der Astrologie besitzt. Oft steht zwar "esoterisch" drauf, aber es handelt sich dann bei genauerer Betrachtung oft eher um Tiefenpsychologie. Döbereiner scheint ebenfalls gut zu sein, ausserdem Bruno Huber's API-Schule.
    Ich bezeichne mich selbst ebenfalls noch als Anfänger in der Astrologie.

    Lilith (wie auch Chiron) würde ich als Anfänger erst einmal weglassen und erst für die Feindeutung herbeiziehen. Meist ergibt sich schon ein recht gutes Gesamtbild mit den gebräuchlicheren Planeten. Lilith hat viel mit weiblicher Emanzipation zu tun, mit Aufbegehren gegen (männliche) Autoritäten und gesellschaftliche Zwänge, sowie mit nicht-gesellschaftskonformer weiblicher Sexualität. Die "Femen"-Organisation passt recht gut in dieses Thema hinein. Lilith steht bei dir im 9. Haus und hat bei dir zwar Aspekte in das 1. Haus, aber keine in das 2. oder 5. Ich würde Lilith daher erstmal ausklammern, was das Mann/Frau-Thema bei dir anbelangt.
     
    Tares gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen