1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Widersacher

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Sayalla, 6. März 2009.

  1. Sayalla

    Sayalla Guest

    Werbung:
    http://www.esoterikforum.at/forum/showthread.php?p=1925653#post1925653


    ...hat sich aus einem anderen thread ergeben.

    Ich behaupte folgendes:

    Ich habe keine Widersacher. Die Widersacher haben doch sich selbst, die brauchen mich gar nicht.
     
  2. loveforfree

    loveforfree Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    927
    Ort:
    München


    Ja, ich hätts zwar anders formuliert, aber gefällt mir!:D Wenn man jemanden als Widersacher oder Feind ansieht, kämpft man gegen sich selbst. Wenn man sich keine Feinde macht, oder irgendetwas feindlich gegenüber steht, dann muss man auch nicht kämpfen........
     
  3. Tariel

    Tariel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Kosmopolitanien
    Ohne einer Sache Widerstand entgegenszusetzen, hast du wenigstens Gleichmut verinnerlicht und wirklich keinen Grund, etwas zu behaupten.

    G.T.
     
  4. Sayalla

    Sayalla Guest

    Ja, auf jeden Fall. Aber was vermutest du, wievielen Menschen das SO klar ist?
    :)
     
  5. Sayalla

    Sayalla Guest

    An meiner Ausdrucksweise darf also noch gearbeitet werden. Ok, wird gemacht. :)
     
  6. Tariel

    Tariel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Kosmopolitanien
    Werbung:
    Wenn du aufhörst zu rauchen, wen bietest du dann Einhalt, bekämpfst du? Äußeres sind nur Etiketten, ein bißchen blala,ein bißchen paloma. Der Spiegel und Anzeiger, welcher die Zigarette trotzfrech in den Mund nimmt und diese ansteckt, sogar noch raucht, kann er das Bild seines Schattens wirklich bewegen und aufhören. Nein, wohl nicht, oder läßt sich das Ego inspirieren oder handelt gar intuitiv. Den Schatten erkennen, seine Schwarzen Seiten anzunehmen.........ach ich vergaß, ihr habt ja niemand in euch, gegen den ihr kämpft. Was mache ich falsch?
     
  7. Darkhorizon

    Darkhorizon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    8.269
    Ort:
    nieder-und oberbayern
    kämpfen muß man lediglich gegen einen feind der einen wirklich bedroht. die meisten kennen das natürlich nicht und kämpfen wo es völlig unnötig ist! ;)
     
  8. Sayalla

    Sayalla Guest

    Wenn du es als schwarze Seite betrachtest zu rauchen, kämpfst du bereits gegen Dich selbst.
    Du kannst es transformieren, indem Du Dir bewusst machst, dass Du solange rauchen willst bis Du es nicht mehr willst. Das wäre wenigstens ehrlich.
    Denn mal ehrlich, zwingen tut Dich ja keiner zu rauchen oder?
    Du kannst es genauso gut sein lassen, wenn du rauchfrei sein möchtest.
    Nicht *nicht mehr rauchen*, sondern rauch-frei.
     
  9. Sayalla

    Sayalla Guest

    Es ist wirklich interessant, was alles als Bedrohung empfunden wird.
     
  10. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Werbung:

    Wie? Du hast keine Widersacher? :confused:
    Und was ist mit mir? :firedevil

    :schmoll:

    :D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Chaozmagier
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.741

Diese Seite empfehlen