1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wichtige Frage....bitte....lesen

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Lichtkugel, 20. April 2009.

  1. Lichtkugel

    Lichtkugel Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen *wink*

    Ich fange gerade am mich mit den verschiedenen Seelen zu befassen und habe eine Frage die für mich sehr wichtig ist.....

    Kann ein Mensch 2 Dualseelen haben ?

    Wovon 1 Dualseele die andere Dualseele einfach nur hasst ? ? ?


    Es es möglich das die 1 Dualseele die andere Dualseele nicht ertragen kann ?

    Das ist wirklich verdammt wichtig für mich bitte und wenn mir auch einer antwortet ich habe niemanden den ich das sonst fragen könnte...und es gibt so viele Bücher da weiß ich aauch nicht so recht was das richtige ist...


    Vielen Dank !

    und einen herzlichen Gruß Lichtkugel
     
  2. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Wenn die Kugeln Kegel tragen
    müssen sie sich zuviel plagen
    wenn die Seelen sich zerteilen
    dort da mag die Seele weinen
     
  3. conny01

    conny01 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    584
    Ich glaube nicht, dass man mehr als eine Dualseele hat.
    Sonst hieße sie ja "trialseele":confused::confused::rolleyes:

    lg
     
  4. Sayalla

    Sayalla Guest

    Solche Fragen haben bei mir dazu geführt, mich mit ganz anderen Themen zu beschäftigen, z.B. Reinkarnation.
    Eine/r könnte z.B. das Kind deiner Dualseele sein. Was das an Möglichkeiten ergibt, ist unterm Strich der helle Wahnsinn. Theoretisch gesehen kann man mit jedem verwandt gewesen sein.
    Was zählt, ist jedoch das Heute. Und da schaue ich mir an, wer wen haßt und wieso... denn das aktiv aufzulösen macht mir richtig Freude.
    :)
     
  5. Lightning

    Lightning Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    1.385
    Ort:
    Wildeshausen, Nähe Bremen
    Hallo!

    Klar gibt es mehrere Menschen, die einem "Dual", also ergänzend sind und natürlich ist es so, dass man viele genau dieser Dinge eben nicht mag, sonst wären sie ja bei uns und wir hätten sie, aus welchen Gründen auch immer, nicht von uns "abgeschnitten". Da kommt ja der Begriff Schattenanteil oder auch blinder Fleck her. Gut möglich, dass die Ablehnung soweit geht, dass sie zu Hass führt, wobei dahinter natürlich der Hass auf sich selbst steht weil man sich nicht so liebt wie man ist. Ein kompliziertes Gerüst, denn die Ablehnung basiert ja auf Erfahrungen die man mit diesen Anteilen gemacht hat. Da ist es zunächst mal nachvollziehbar, dass man die nicht so gut findet...

    "Duale Seelen" sind trotz allem die besten Möglichkeiten für uns, Ganz zu werden im Gegensatz zum sog. Zwilling, der zwar eine Zeit sehr entspannend sein kann, aber das ständige gleich sein führt zwangsläufig zu Unzufriedenheit, denn wir streben ja der Heilung entgegen und nicht dem Ausruhen. Kann aber wie gesagt eine Zeit gut oder auch mal notwendig sein...

    Gruß
    Andreas
     
  6. Gaia0

    Gaia0 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    5.995
    Werbung:
    Hallo Andreas, ich habe es bisher auch erlebt, dass dieser Hass, bzw. eher die Hassgedanken einher gingen mit gefühlter Liebe und zwar so, als durchfließe sie einen vollständig. Das war sehr irretierend am Anfang, weil es im Grunde ja ein Widerspruch war Hass und Liebe, dadurch erfuhr ich jedoch, wie grenzenlos die Liebe wahrlich ist. Interessanter Weise war das eine Verbindung von mir, dessen Erlebnisse mit mir und weiteren Seelen ins Bewusstsein gerufen wurde. Sehr faszinierend, Tränen flossen viele, die sehr reinigend waren, aber mehr im Sinne von dieser tiefen Einsicht, das Verstehen um einander, das Erkennen......ich nahm gleichzeitig eine Position des Beobachters an, wo keine Identifikation statt fand....hoffe, ich kann gerade verständlich erklären, was ich meine.

    Hast du ähnliches auch schon mal erlebt?

    Lieben Gruß
    Gaia:)
     
  7. Lightning

    Lightning Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    1.385
    Ort:
    Wildeshausen, Nähe Bremen
    Hi!

    Also, wenn ich ehrlich bin habe ich es nicht ganz verstanden bzw. mir fehlt sowas wie Integration...

    Ich habe die Thematik dieser Dual- und Zwillingsseelen erst begriffen, als es schon "zu spät" war. Aber Rückblickend kann ich sagen, dass ich zwischen beiden auch hier und da gependelt bin, je nachdem, was für den entsprechenden Abschnitt richtig war. Standen im Außen Dinge an war ich meist mit einem "Zwilling" zusammen, denn so konnte ich meine Aufmerksamkeit auf eine Sache konzentrieren, war Außen alles klar, hatte ich innen zu Arbeiten. Das war immer ein guter Ausgleich...

    Die Zeit mit den Dualen war anstrengend, weil ich lange überhaupt nichts von diesen Dingen wusste, ahnte, denn ich bin erst seit vier Jahren in spirituellen Kreisen unterwegs. Davor war es viel geziehe und gezerre ohne wirkliche Lösungen. Welche Chancen das bietet weiß ich erst heute, darum schreib' ich's auch immer. Die Chancen auf Wachstum und dadurch Heilung sind mit diesen Menschen sehr groß. Aber es ist auch irre viel Arbeit...

    Hassen tun wir wohl die Menschen am meisten die uns daran erinnern, wie wir eigentlich selbst sind, wo unsere größte Wunde ist. Und dieser Hass selbst kann in vielen auch sehr große Wunden hinterlassen, denn für ein Kind ist es nicht schön in einer Selbsthass-Umgebung aufzuwachsen. Das sind sehr große Konflikte.

    Wie gesagt: Viel Arbeit, aber ich glaube es lohnt sich. Ich würde nicht wieder umdrehen...

    Gruß
    Andreas
     
  8. Gaia0

    Gaia0 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    5.995
    Jetzt verstehe ich dich scheinbar nicht ganz, was du mit Integration genau meinst im Zusammenhang meines Textes?:confused:

    Wieso zu spät? Haben sie dich nicht erst dahin geführt, damit du überhaupt verstehen konntest? Jedenfalls war es so für mich. Diese sogenannten Zwillingsseelen, würde fast sagen, da habe ich ein Haufen von und die begleiten mich auch immer noch, bzw. wir uns gegenseitig, dennoch jeder sein Leben lebt, aber die Kommunikation ist da und wir wissen, wenn es wieder an der Zeit ist, wann die Informationen ausgetauscht werden. Desweiteren würde ich sogar sagen, wir arbeiten alle am selben Thema im selben Moment, nur die Situationen unterscheiden sich. Das gilt auch für die Dualseelen. Ich bin ja kein Freund von diesen Begriffen.:rolleyes::D Sehr vernetzt DAS alles. Klingt auch sehr komplex immer, wie ich finde, dabei ist es für mich schon alltäglich und ganz simple.:)

    Das kann ich nachvollziehen. Sehr anstrengend manchmal, aber ich bin wahnsinnig schnell durch sie/uns gewachsen und heute sehr dankbar um diese erfahrene, gelebte Zeit.

    Was ich beschrieb, war eine telepathische Übermittlung meiner Dualseele damals. Wir sprachen auch später über diesen Austausch, der sehr bewusst beidseitig erlebt wurde. Die Liebe war dabei das Gefühl, sprich die sogenannte EINHEIT und die Gedanken kamen an die Oberfläche, die sehr lange unterdrückt worden sind.

    Geht wohl auch kaum, da ES wie automatisch läuft.:zauberer1 Bin da ganz bei dir in diesem Sinne...es lohnt sich.....macht frei...

    Lieben Gruß
    Gaia:)
     
  9. aussteiger

    aussteiger Guest

    wuensche moeglichst vielen von uns, zu dieser einstellung zu gelangen...

    ... denn es ist so wahr - und wer sich nicht auf den weg macht, an die arbeit, sondern schoen weiter nur im aussen der oberflaechlichkeiten bleibt, der muss sich nicht wundern, wo er irgendwann ankommt...

    hier sagt man: auf dem grund des brunnens ankommen - also ganz unten sein

    (depressionen, krankheit, unglueck usw.)

    warum muss es denn erst soweit kommen - wie bei mir auch - bis wir uns auf den weg nach innen machen?

    nicht lernen durch erkenntnis (koenigsweg),sondern durch leid (leidensweg)

    lg
     
  10. MissSophie

    MissSophie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2009
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    hallo aussteiger !!
    ja der liebe königsweg ...den wollen wir alle gehen , denn wer will schon lernen oder erkennen mit leid ?? aber es liegt wohl am menschen selbst das er manchmal erst durch leid erkenntnis erreicht ...leider ...
    gruss MissSophie
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen