1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wichtig, wer hilft mir bei der deutung?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Hamied, 16. September 2008.

  1. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Werbung:
    hallo :)


    ich habe das gefühl dieser traum ist für mich sehr von bedeutung, da ich neulich auch um zeichen auf dieser ebene gebeten habe.
    nun träumte ich die tage einen sehr intensiven traum mit ganz wirren dingen und frage mich was er mir sagen möchte.

    zum traum:

    ich muss wohl mit dem bewusstsein von jetzt dort angeknüpft haben oder aber die jahreszeit entsprach ganz einfach nur derselben die wir in der realität nun tatsächlich haben.
    im traum selbst gab es wohl einen temperaturabfall, der ziemlich überraschend kam.
    zumindest war ich leicht verwundert darüber.
    es war kalt und die strasse war leicht gefroren.
    ich fuhr als beifahrerin mit meiner nachbarin im auto die siedlung entlang in richtung stadt (im wahren leben besitzt sie keinen führerschein und ist über 80).
    während ich im auto saß und wir in eine kurve fuhren nahm ich das eis auf der straße wahr.
    es ging den berg hinab und ich erschrak stark als ich sah dass auf einem baum ein mann hing.
    dann blickte ich um mich und überall waren entwurzelte und umgefallene bäume (sie erschienen mir massiv und groß) und in ihnen befanden sich überall leichen.
    währendessen bekam ich ein schauriges gefühl und hatte gleichzeitig angst auch uns beiden würde etwas passieren.
    ich fragte mich was geschehen sein musste und innerlich dachte ich es muss eine art sturm oder naturgewalt oder dergleichen gewesen sein.
    dann befand ich mich auf einmal im haus meiner schwester und wollte meiner nichte etwas kochen.
    ich nahm den kochtopf und ging aus dem haus, stieg treppen hinauf und ging damit ein stück bis ich in ein anderes haus kam.
    zuerst schien es als wäre es eine art einkaufspassage, dann war es ein uraltes haus.
    auch sehr alt eingerichtet, wie vor jahrhunderten.
    ich unterhielt mich während ich mich dort auf den weg machte mit einem mann und als ich das zimmer betrat war darin eine frau mit einem kleid, ebenfalls eines wie man es früher hatte.
    dann bin ich aufgewacht.

    was kann das bedeutend?

    ich habe mal gelesen das leichen meist anteile von einem selbst sind die man verabschiedet.
    doch was hat das mit den bäumen auf sich?
    stehen sie für erdung, verbunden sein, tiefe, die eigene entwurzlung oder für einen loslassprozess???
    ich verstehs nicht so ganz und wäre wirklich dankbar wenn mal jemand drüber sehen könnte.

    liebe grüße
    hamied :umarmen:
     
  2. Alissa80

    Alissa80 Guest

    Hallo Hamied,

    dann versuche ich mal deinen Traum auseinanderzupflücken:)

    Der Temperaturabfall im Traum hat nichts mit unserer Übergangszeit zu tun. Spürt man Kälte im Traum geht es meist um erstarrte Gefühle. Es fehlt einem die Wärme im Leben.

    Das zeigt auch ganz deutlich die gefrorene Straße. Das ist dein Lebensweg und gefrorenes Wasser bedeutet erkaltete Gefühle.

    Du fährst als Beifahrerin, was bedeutet, dass du momentan nicht aktiv, sondern eher passiv bist und anderen die Lenkung überlässt. Du möchtest deine Ziele erreichen, und dass mit möglichst wenig Anstrengung.

    Ihr fahrt Richtung Stadt. Die Stadt als Symbol für Leben, Trubel, Kontakte und Abwechslung. Plötzlich nimmst du dieses Eis auf der Straße wahr. Hier solltest du dir die Frage stellen, ob dein Leben ins Stocken geraten ist. Ist es weniger lebhaft und ereignisreich, lebst du nur so vor dir hin?

    Die Kurve symbolisiert eine unerwartete Veränderung in deinem Leben, etwas womit du nicht rechnest. Es geht den Berg hinab, du musst mit Verlusten rechnen.

    Der erhängte Mann steht für deinen männlichen Aspekt, der den Boden unter den Füßen verloren hat und sich erhängt hat, weil er nicht weiter wusste. Hierbei sollte man bedenken, dass Selbstmord im Traum bedeutet, dass man einen Teil in seinem Leben selbst beendet und etwas nicht mehr mitmacht. Was in deinem Leben bist du nicht mehr bereit mitzumachen? Mit welcher Situation in deinem Leben kommst du nicht mehr klar und wo bist du bereit, dem endgültig ein Ende zu setzen?

    Das gleiche symbolisieren auch die entwurzelten und umgefallenen Bäume. Wo in deinem Leben hast du den Halt verloren, wo ist dein Leben (Baum) aus den Fugen geraten? Umgefallende Bäume deuten auch darauf hin, dass man keine Energie mehr hat, einem die Lebensenergie fehlt.

    Und überall lagen Leichen... Leichen als Symbol für Dinge, die schon lange tot sind, die du aber beharrlich verdrängt hast. Schau dir deine Leichen im Keller an und entsorge sie.

    Und dann suchst du eine Begründung dafür, wie das wohl geschehen sein könnte. Hier setzt dein Verstand, dein Bewusstsein ein, du versuchst es dir zu erklären, wo diese Leichen herkommen. Du suchst nach einer Lösung.

    Die Leichen sind deine Leichen. Deine Seele zeigt dir diese Leichen, die in dir vergraben sind und nun ans Bewusstsein gespült werden.

    Du bist im Haus deiner Schwester und kochst, das bedeutet, du musst Teile deiner selbst und fremde Teile neu zusammensetzen, dich und dein Wesen verändern. Was kannst du von anderen übernehmen? Welche Eigenschaften und Fähigkeiten kannst bzw. willst du in dir integrieren?

    Schau dir andere an, um von ihnen zu lernen und übernimm, was dir nützlich erscheint. Schau dir an, wo deine Ansichten und Einstellungen überaltet sind, wo alte Glaubensvorstellungen keinen Platz mehr haben und ersetz sie durch neue...

    Ich hoffe, du kannst etwas damit anfangen und es hilft dir weiter:blume:

    Liebe Grüße
    Alissa
     
  3. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    hallo alissa :)

    vielen lieben dank für deine antwort und dafür, dass du dir zeit genommen hast diesen traum für mich zu deuten.

    du hast mit deiner sicht der dinge total recht.
    ich befinde mich derzeit tatsächlich in einer situation in der gefühle erstarrt sind und gewisse anteile und lebensumstände los zu lassen sind.
    ich hatte im traum nicht da sgefühl, dass der mann nicht explizit das gefühl dass dieser mann der in den bäumen hing sich umgebracht hat.
    ich schwankte hin und her und als ich die anderen leichen in den bäumen sah wusste ich, es musste ne andere macht/kraft dahinter stecken.
    tatsächlich geht es mir im realen leben gerade sehr ähnlich.
    passiv stimmt auch, weil ich noch zwiegespalten bin bzw nicht recht weiß ob und wie ich diesen schritt wagen soll.
    eine macht in mir sagt mir, ich solle mit gewissen dingen schließen und mir mehr wert sein als das.
    wäre also durchaus auch wieder stimmig mit deiner deutung des kochens.
    etwas neu beginnen, mich von neuem nähren usw.
    wahnsinn, so sah ich das selbst noch gar nicht wirklich.
    du hast mir wirklich weitergeholfen.
    dankeschön :)

    alles liebe dir
    hamied :kiss4:
     
  4. Alissa80

    Alissa80 Guest

    Hallo Hamied,

    Okay, ich hatte irgendwie das Bild von einem gehängten Mann im Kopf, hattest du aber gar nicht geschrieben:autsch: Ich streiche den Absatz mit dem Selbstmord, der entsprang meiner Fantasie:D

    Ich ersetze es durch:
    Der Mann hing also irgendwie im Baum. Das zeigt, dass in deinem Leben (Baum) tote Elemente vorhanden sind. Du trägst Altlasten mit dir rum.

    Ich hoffe, ich habs jetzt besser getroffen.

    LG Alissa
     
  5. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Werbung:
    Liebes Hamidienchen,
    KOCHEN für jemand anderen bedeutet auf jeden Fall, dass du mit anderen gute Kontakte hast. So gute, dass sie zum Überleben taugen.

    Alles Liebe dir,
    Romaschka
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen