1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wette ?

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von Yoga, 17. September 2011.

?

Fleisch Wette für hungernde Kinder !

  1. Fleisch essen und damit hungernden Kindern "leben retten".

    41,2%
  2. Die Wette nicht eingehen, niemals Tiere essen!

    58,8%
  1. Yoga

    Yoga Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Werbung:
    Hallo,

    ich bin nun seit 27 Jahren Fleischlos.

    Nun die Frage:

    Mir ist diese Wette ernsthaft angeboten worden: ein Staek runterzuwürgen und bekomme dafür einmalig 200 Euro.

    Ok sowas ist mist aber wenn ich die 200 € hungernden Kindern zukommen lasse und dafür einmal mich übergeben muss ist es das doch Wert oder ?

    Also ich würde wirklich Kindern helfen in diesem Fall hungernde in Ostafrika wo ich sicher weiss das meine Spende auch ankommt. Hab sehr guten Kontakt.

    Was soll ich tun ? Würdet Ihr das tun ?
     
  2. frau7

    frau7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2011
    Beiträge:
    1.325
    naja!

    ich denke es gibt bessere methoden an 200€ zu kommen... ;)
    z.b. könntest du dinge verkaufen die andere dringender brauchen als du...auf die art würdest du nicht nur hungernden kindern helfen und müsstest dich auch nicht übergeben...:D

    also ich würd's nicht tun...

    lg
     
  3. Signe

    Signe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    1.530
    ...und damit wird die seltsame Sichtweise vieler Vegetarier wieder Mal demonstriert.

    Du solltest darüber nachdenken, ob für Dich das Gefühl, hungernden Kindern geholfen zu haben und Dich daher gut zu fühlen, stärker ist, als Dich dadurch gut zu fühlen, kein Tier umgebracht zu haben.


    Ich bin übrigens kein Vegetarier - ich liebe und achte alles Leben.:)
     
  4. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Ich würde es nicht tun. Aber, entscheide du selbst, nicht nach dem, was andere wollen oder tun würden.
     
  5. waldtochter

    waldtochter Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Schwarzwald
    seltsam... welcher sardist mit zu viel geld bietet dir denn so eine wette an? es ist fast schon makaber, dass wir den luxus haben solche wetten zu machen. wärend man noch überlegt ob man sie eingeht, verhungern schon wieder ein paar mehr.
    warum spendet diese person die 200 euro nicht einfach selbst??? warum sollst du noch schön deine prinzipien brechen... macht es der person vielleicht spass zu sehen wie weit du evtl. für hungerde kinder gehen würdest?
    ein wunderbares bild unserer verschrobenen gesellchaft :) .... an was manche freude empfinden... wundert mich manchmal schon sehr. wäre ich die person mit dem 200 euro wetteinsatz würde ich mich in grund und boden schämen.
    mach das blos nicht!!! verkaufe nicht deinen prinzipien und das wofür die stehen! kämpfe lieber für eine welt in der es keine sardistenmehr gibt, die meinen sie könnten menschen mit geld unterdrücken!!!
    so entsteht doch erst armut und hunger auf der welt.


    stay veggie :)
    peace
     
  6. waldtochter

    waldtochter Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Schwarzwald
    Werbung:
    haha ... keine ahnung warum ich gerade so viele schreibfehler gemacht hab. sorry :)
     
  7. Signe

    Signe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    1.530
    ...und wieder sind nur die anderen schuld....:zauberer1

    Derjenige, der in Erwägung zieht, für ein paar Dollar seine Lebenseinstellung über den Haufen zu werfen, ist auch nicht besser, als derjenige der´s verlangt.
    Vielleicht ist´s ja lediglich eine Prüfung:D

    Man sollte sich nur mal überlegen - (und das gilt nicht nur für Vegetarier) -
    ob man einer Oma eins über den Schädel hauen würde, wenn einem ein anderer 1 Mio Dollar anbietet und man mit dem Geld ja sooooooo viel Leben retten könnte.......:zauberer1

    Ein Leben ( das ja eh bald vorüber ist) - gegen viele........

    Ja - so kann Mensch sich mächtig fühlen......:ironie:
     
  8. waldtochter

    waldtochter Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Schwarzwald
    Hä?

    in meinem text kam nicht ein mal das wort schuld vor...
     
  9. Signe

    Signe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    1.530
    woher weißt Du, was in solch einem Menschen vor sich geht?
     
  10. waldtochter

    waldtochter Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Schwarzwald
    Werbung:
    man könnte doch einfach so aus freien stücken jeden monat 10 euro an eine seriöse organisation im kampf gegen den weltweiten hunger spenden. das hat auf dauer gesehen, logischer weise, mehr erfolg. oder fünf euro... das tut auch nicht weh.
    in den entwicklungsländern hungern offiziell rund 925 millionen menschen-allein die dramatisch steigenden nahrungspreise haben 2010 allerdings haben rund 44 millionen menschen zusätzlich in extreme armut und damit auch in den hunger getrieben.
    diese länder müssen teure nahrungsmittel einführen. (die in zukunft dazu tendieren immer teurer zu werden (siehe, "the state of food insecurity in the world") das treibt die zölle in die höhe.
    so sind staaten wie Äthiopien dazu gezwungen ihre wenigen äcker an ausländische investoren zu vergeben.
    nun die ausländischen investoren gehören zu den industriel entwickeleteren ländern. in denen menschen (oder in der wirtschaftssprache auch "verbraucher") genannt leben, die ohne nachzudenken billige lebensmitteln aus ausgebeutetn ländern kaufen.

    also ich denke wenn man sich nicht endschieden gegen dieses kapitalistische verhalten stellt und sich von geld abhängig macht. trägt man dazu bei, dass dieses system auf dauer weiter ausgebaut wird und innerhalb von wenigen jahren noch mal 40% mehr menschen ihr leben lassen werden.
     

Diese Seite empfehlen