1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wettbewerb und sechs Eier?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Alissa80, 6. September 2008.

  1. Alissa80

    Alissa80 Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich benötige Hilfe, weil ich meinen Traum leider nicht in seiner Ganzheit verstehe.

    Der Traum:
    Ich gehe mit einem unbekannten Mann auf einer Straße entlang. Es ist stockfinster und ich sehe meine Hand vor Augen nicht. Ich hab eine Taschenlampe dabei, versuche sie ständig anzumachen, aber sie funktioniert nicht. Als wir zu einer Kurve kommen, sehe ich auf der Straße einen rot-blauen Faden (bestehend aus Kettengliedern) liegen und bin froh darüber, weil ich mich daran orientieren kann.

    Als nächstes bin ich in einem unbekannten Haus. Die Sonne scheint und dieses Haus wird geradezu vom Licht durchflutet. Ich bin in so einer Art Gemeinschaftraum allein mit einem fremden Mann. Die Tür ist offen und im Vorzimmer höre ich viele Kinder erzählen. Dieser unbekannte Mann will von mir wissen, was ich drunter trage. Ich habs ihm dann auch verraten:cool:

    Plötzlich steh ich auf einem Sportplatz auf dem Gelände eines Schülerheims. Dort findet gerade ein Wettbewerb statt, wo ich zuschaue. Es sind viele Kinder dort, die darauf warten, dass sie dran sind. Ich sehe wie ein kleiner Junge einen 6er Pack roher Eier weit von sich wirft und als die Eier auf dem Boden aufkommen, sehe ich, wie das flüssige Eiweiß aus der Pappe spritzt und alle Kinder fangen an zu jubeln:confused:

    Hm... was könnte das bedeuten?

    Liebe Grüße:blume:
    Alissa
     
  2. Develop

    Develop Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    213
    Huhu,

    da ist ein verborgener Kinderwunsch - und Dein Bewerberseele - ein Junge - hat sich bereits bei Dir angemeldet.

    alles Gute
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.546
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Alissa,

    ich denke, dass ich dir jetzt nicht die einzelne Symbolhaftigkeit aufdröseln muss. Da es dir aber um die Zusammenschau geht, habe ich das Ganze auf das Wesentliche reduziert:

    Im ersten Absatz wird zunächst die Situation beschrieben. Du hast dich auf einen neuen Weg begeben und kannst zunächst die neue Richtung noch nicht so klar erkennen. Der männliche Aspekt soll dich jedenfalls dabei begleiten.

    Das unbekannte Haus sehe ich als dein Ziel, das du für dich anzusterben scheinst, wobei es dabei sicherlich nicht um einen Kinderwunsch geht, sondern um das innere Kind deiner Selbst. Der Part mit der Unterwäsche wird in diesem Fall andeuten, dass du deine Einstellung dazu überdenkst und es dir selbst eingestehst.

    Im letzten Absatz wird dieses Bestreben lediglich nochmals unterstrichen und ausgeschmückt.


    Ich hoffe, du kommst damit klar
    Merlin
     
  4. Alissa80

    Alissa80 Guest

    Hallo Develop,

    die Idee war gut:) und ich kann auch nachvollziehen, wie du drauf gekommen bist:rolleyes:, aber es passt momentan nicht zu meiner Lebenssituation, die eher von Tod- und Trauerbewältigung geprägt ist und davon, neue Wege zu finden.

    Vielen lieben Dank:umarmen:
    Alissa
     
  5. Alissa80

    Alissa80 Guest

    Hallo Merlin,

    nein, du musst nicht alles aufdröseln, das hab ich ja schon getan:rolleyes: Aber mir leuchtet der letzte Absatz nicht ein - zumindest nicht die zerdepperten Eier:confused:...

    Mit dem neuen Weg hast du recht. Ich such nach neuen Wegen, muss mein Leben komplett neu ordnen und hab keine Ahnung, wie ich das machen soll bzw. wohin mich mein Weg führen wird.

    Auch das mit dem Haus leuchtet mir ein, weil mich dieser Weg in das Haus geführt hat. Das "Kind deiner selbst"... mein inneres Kind, das ist so ein Problem für sich. Da hast du ins Schwarze getroffen. Du gibt es so einiges zu überdenken und aufzuarbeiten. Das ist ein Denkansatz, den ich in diesem Traum nicht wahrgenommen hab. Also wieder mein Ur-Problem:(

    Ich danke dir ganz herzlich für deine Hinweise und den Denkanstoß:umarmen:

    Liebe Grüße
    Alissa
     
  6. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.546
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Hallo Alissa,

    schön, dass ich dir ein wenig helfen durfte. Wie ich sehe, könnte dir eine ergänzende Erläuterung noch mehr Klarheit zum letzten Absatz bringen. Manchmal übersieht man ja eine Kleinigkeit oder geht einer falschen Fährte nach.

    Den Sportplatz sehe ich einen Ort der Sicherheit und Ertüchtigung für deine Seele. Das wird noch nachdrücklich durch das Schülerheim untermauert. Der Wettbewerb ist letztlich das Spiegelbild deines Lebens, das du derzeit betrachtest. Mit dem kleinen Jungen wird der männliche Aspekt aus dem ersten Absatz noch näher als jugendlich, dynamisch konkretisiert.

    Das Ei selbst ist die Metapher für ein nicht genutztes Potenzial. Die Seele meint in dieser Sequenz aber nicht die Zerstörung der Bemühungen, sondern die freudige Erkenntnis, welche sich aus dem Ei ergießt.

    Dass hier wieder das innere Kind mit geballter Macht ins Spiel kommt, liegt auf der Hand. Man könnte noch ein wenig darüber nachdenken, dass der dynamische männliche Aspekt diese durch Loslassen herbeiführen kann. Eventuell solltest du hier deine Ratio ein wenig in die Schranken weisen. :rolleyes:

    Du siehst nun, warum ich zu der Ansicht der Ausschmückung und Unterstreichung gekommen bin.


    Ich wünsche dir eine glückliche Hand zur deiner Neuorientierung
    Merlin :zauberer1
     
  7. Alissa80

    Alissa80 Guest

    Hallo Merlin,

    vielen lieben Dank für die näheren Erläuterungen. Jetzt hab ich es auch kapiert:D Ich wusste nichts mit dem Ei anzufangen und dessen Zerstörung. Das Ei symbolisiert ein nicht genutztes Potential und damit wird mir der Traum so richtig klar und ich denke, er bezieht sich auf meine berufliche Situation….auf die Dinge, die mir seit ein paar Wochen durch den Kopf gehen.

    Ich hab vor 2 Jahren mein Studium abgeschlossen und hab danach aber nichts daraus gemacht und jetzt würde ich gern, aber dann kommt wieder das von dir angesprochene innere Kind mit all seinen Ängsten zum tragen, dass das eh nichts wird… 2 Jahre sind eine lange Zeit und so steh ich mir selbst im Weg :(

    Ich danke dir ganz herzlich für deine klasse Deutung:umarmen: Da wär ich allein nicht drauf gekommen:danke:

    Liebe Grüße
    Alissa
     
  8. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.546
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Alissa,

    mit meinen eigenen Träumen geht es mir genauso, da steht man meist im Nebel. Das liegt aber an der Ratio, welche das nicht zulassen will. Ein Außenstehender sieht das aus der Sicht des Betrachters meist sehr viel klarer.

    Dein Traum strotz eigentlich vor Tatendrang, stürz dich einfach auch auf den Sportplatz und werf einen Sechserpack Eier in die Gegend. Selbst wenn es nicht gelingen sollte, kannst du dir am Ende sagen, dass du es wenigstens versucht hast. Wenn du es hingegen nicht tust, wirst du dir dein ganzes Leben dieses Versäumnis nachtragen. Was sind schon zwei Jahre, gemessen an deinem ganzen Leben?

    In meinem bewegten Leben stand ich oft vor solchen Entscheidungen und habe immer nach dem Leitspruch "Tu, was du tust!" gehandelt. Natürlich habe ich mir da gelegentlich auch eine blutige Nase und manche Schrammen an der Seele geholt.

    Heute denke ich jedoch gerne an diese Zeiten zurück und möchte selbst die Niederlagen nicht missen. So brauche ich mich nicht mit der Frage beschäftigen, was wohl geworden wäre, wenn ich damals den Mut gehabt hätte, sondern kann mich ungestört dem Hier und Jetzt zuwenden.

    Bedenke, die Welt gehört nicht den Zauderern und Zaghaften, sondern den Mutigen. Zudem beschäftigt sich das innere Kind nicht nur mit den Ängsten. Entdecke doch einmal den Übermut und die Freude, welche du ja beim Eierwerfen in deinem Traum selbst beobachtet hast. :banane:


    Om mani padme hum
    Merlin :zauberer1
     
  9. Alissa80

    Alissa80 Guest

    Hallo Merlin,

    ja da hast du Recht. Manchmal ist es ganz schön schwer den eigenen Traum zu deuten und dann auch noch objektiv zu bleiben :rolleyes: Deswegen danke ich dir auch ganz herzlich für die objektive Stellungnahme.

    Momentan ist es wirklich so, dass ich nach langer Zeit wieder richtig Lust und auch Energie hab, um berufliche Ziele zu verfolgen und du hast vollkommen recht… 2 Jahre sind auch nur 730 Tage meines Leben:rolleyes: und wenn ich es nicht täte, dann würde mir immer etwas nachhängen und hätte den Rest meines Lebens Gewissensbisse. Das ist auch nicht das wahre.

    Ja die Niederlagen… davon hatte ich auch schon mehr als genug, aber letztendlich lernt man daraus mehr als wenn immer alles glatt laufen würde. Im Nachhinein sind es gerade die Niederlagen oder besser gesagt die Lern-Erfahrungen, die einen weiterbringen auch wenn’s erstmal weh tut und nicht das war, was man sich gewünscht hat.

    Hach ja:rolleyes:… danke dir ganz lieb für den Schubs in die richtige Richtung:umarmen:

    Ich wünsch dir noch einen schönen Abend:blume:

    Liebe Grüße
    Alissa
     
  10. Tinasvenja

    Tinasvenja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Hatte vor 1,5 Jahren geträumt dass ich mindestens ein Dutzend ROHE Eier gegessen habe als wäre es Schokolade.BRRRR!
    Ich wusste dass nur zu deuten dass ich schwanger war,
    zwei wochen später bestägtigte mir der FA dass ich in der 6.Woche bin.
    Ich hoffe dass das beim 2.Kind sich dass auch so andeutet.
    Der Traum hat mir trotzdem zugesagt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen