1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Werbung für Nicht-Glauben

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Anevay, 8. Januar 2013.

  1. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.588
    Werbung:
    Hi,

    ich habe hier ein seltsames Thema.

    Wieso gibt es für Religionen Plakate und Werbung, im Radio gibt es kostenlos vom Sender bereitgestellte Andachts-Zeiten, wo die Religiösen nichts für bezahlen müssen, aber nicht für Nicht-Glaube?

    Was meint ihr? Liegt es daran, dass wenn wer implizit gegen Glauben Werbung machen würde, z.B. für einen "Es gibt keinen Gott-Workshop" oder "Warum es besser ist, an keinen Gott zu glauben", dass da die Religiösen auf die Barrikaden gehen würden?

    Ist sowas vielleicht schon verboten?

    LG
    Any
     
  2. Babyy

    Babyy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Wohin meine Beine mich tragen
    Ich denke schon, dass die Religiösen auf die Barrikaden steigen würden. Man würde unzählige Fragen bekommen, wieso man glaubt, dass dieses ohne jenes geht, dass dieses wirklich von selbst so entstanden ist etc.

    Oder aber die Religiösen steigen auf die Barrikaden und schreien "Diskriminierung". Die würden so argumentieren, dass alleine die Tatsache, dass du deren Gott verleugnest, ihren Glauben ins Lächerliche ziehst.

    Red mal mit den ganzen "Gläubigen". Die meisten wissen nichtmal, woher ihr Glaube kommt und was deren Glaubensgrundlage ist, aber "man muss halt an Gott glauben, das ist einfach so".
    Von den Eltern wie Gehirnwäsche eingetrichtet...
     
  3. Sayalla

    Sayalla Guest

    Gibt es doch. Habe neulich eine Questico-Werbung im tv gesehen.
     
  4. Wesley

    Wesley Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2011
    Beiträge:
    269
    Einen Atheisten kann man schwer zum Theisten "bekehren" , der nimmt auch keinen Schaden, umgekehrt aber einem "Theisten" seinen Glauben nehmen zu wollen, das würde manch Menschen zerstören. Das kann (und sollte) man nicht machen!
     
  5. Babyy

    Babyy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Wohin meine Beine mich tragen
    Hier will doch keiner den Glauben nehmen, wenn ich Any richtig verstanden habe. Es ist lediglich die Frage aufgetaucht, warum die Religionsgemeinschaften mit ihrem Glauben werben dürfen und die "Keine-Religionsgemeinschaften" nicht (wollen/können) und wenn sie es doch machen würden, wie die religiösen Menschen darauf reagieren würden.
     
  6. FIWA

    FIWA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    12.990
    Werbung:
    wofür sollen die denn werben, dagegen ?

    Und genau das wäre verfassungswidrig ..... überhaupt, komische Frage
     
  7. Wesley

    Wesley Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2011
    Beiträge:
    269
    @Babyy
    Das hab ich durchaus auch so verstanden aber man würde es unbeabsichtigt tun als Nebenprodukt. Nun stell Dir mal einen uralten, tiefgläubigen Menschen vor, in seinen letzten Zügen und der kriegt dann Werbung vorgesetzt a la ätsch, giebt keinen Gott, gleich ist das Licht aus! ... das ist doch brutal! Der nächste, knapp 50 nimmt sich nen Strick und hängt sich auf, weil er damit nicht fertig wird, das es keinen Gott geben soll ... das kannst nicht machen! Die Gläubigen sehn diese Werbung ja auch und nicht alle von ihnen sind in ihrem Glauben Fanatiker.
     
  8. loveforfree

    loveforfree Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    927
    Ort:
    München
    Was sind denn "Keine-Religionsgemeinschaften"? Also, alle, die nicht in einem religiösen Glauben leben, oder?:confused:

    Ich denke, sowas wird niemals im Radio kommen, weil den Angehörigen der "Keine-Religiongemeinschaft" relativ schnuppe ist, ob ihr "Nicht-Glaube" publiziert wird oder nicht.....

    Weil, wenn die "Keine-Religionsgemeinschaft" doch ihren Glauben an den "Nicht-Glauben" nach außen tragen würde, also sozusagen missionieren würde, dann wäre es ja kein "Nicht-Glaube" und somit doch eine Religionsgemeinschaft, oder zumindest eine Gemeinschaft oder so......

    hm.....

    Und die Anhänger eines Glaubens, sagen wir jetzt mal, des christlichen Glaubens, würden sich mit Sicherheit daran anstoßen :D
     
  9. MeinHerz

    MeinHerz Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2012
    Beiträge:
    810
    Ort:
    Deutschland, hinterm Wald gleich rechts
    Stimmt! Sehr seltsames Thema.

    Wen und was möchtest du mit so einer Werbung erreichen?
     
  10. loveforfree

    loveforfree Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    927
    Ort:
    München
    Werbung:
    Also, wenn jemand eine Glauben hat, dann wird er zu 99,99999% nicht den Strick nehmen, nur weil eine WERBUNG sagt "Es gibt keinen Gott"....sonst läuft da was Anderes schief :D Ich sehe daran nichts Brutales. Es trifft eben die eine Realität auf die andere, wie oftmals im Leben. Da würden schon keine Massenselbstmorde passieren, nur wegen einer Werbung....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen