1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer wurde als Kind in einer Sekte od. sonstwie extrem (v)erzogen?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Lele5, 15. Februar 2011.

  1. Lele5

    Lele5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    7.700
    Werbung:
    In diesem Forum treffen sich eine Menge Leute die spirituell suchen u. sicher auch finden.
    Ich bin der Meinung dass, wenn man als Kind nicht frei denken lernen durfte, man es auch später im Leben schwer hat sich "freizuschwimmen".
    Was meint ihr?
     
  2. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Nun ja, der elterlich-familiären Prägung und Konditionierung entgeht wohl erstmal niemand. Fragt sich, wie man dann damit umgeht.

    Ebenso wird's eine Phase der Rebellion dagegen geben. In welcher Form auch immer.

    Eine zusätzliche einseitige Manipulation, die der eigenen Entfaltung im Weg steht, wie in einem Sektenkontext, mag natürlich das Problem nochmals verschärfen.

    Aber dennoch wird's wohl irgendwann beim halbvollen/halbleeren Glas Wasser münden. Es kann ebenso Motivation für die eigene Suche werden, die erst auslösen, wie diese eben auch in gleichem Ausmaß behindern. Würde ich meinen.
     
  3. eidechsenkönig

    eidechsenkönig Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    1.282
    Ort:
    hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
    Ich war einige Jahre im Heim für schwer erziehbare Kinder/Jugendliche,da war ich zwangsweise täglich mit anderen Psychophaten,Drogensüchtigen,Alkoholikern,Kleinkriminellen...u.s.w. zusammen,was sicher nicht gut für mich war.Wär ich niemals dort hingekommen,dann wär ich heute bestimmt ein ganz anderer Mensch.Die meisten die dort waren sind einige Jahre später ganz schön abgestürzt,einige sind tot.
    Ich bin heute trotzdem ein ganz "normaler" Mensch ...naja normal war ich noch nie!:D
    lg
     
  4. Lele5

    Lele5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    7.700
    Nun ja, aber was ist, wenn man, sobald die Suche nicht mehr "christlich" ist, immer das Gefühl bleibt, man würde sich "mit den tiefen Dingen Satans" beschäftigen? Auch wenn man schon länger da raus ist als man drin war?
     
  5. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Das meinte ich ja auch mit Prägung. Den eigenen Wurzeln entkommt jemand so richtig eher schwer. Fragt sich, warum es einen doch festhält. Kann man sich ja ansehen. Methoden dazu gibt's ja genug.
     
  6. Lele5

    Lele5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    7.700
    Werbung:
    Das war sicher schwierig nach dieser Erfahrung Fuss zu fassen. Ich kenne einen Fall wo 3 Geschwister ins Heim mussten weil ihre Eltern bei einem Autounfall gestorben sind (italienische Gastarbeiter). In Italien wolle sie man nicht, die 2 Jungs wurden von der Schwester getrennt in unterschiedliche Heine verfrachtet. Sie ist heute Prostituierte, der eine Bruder bewegt sich nahe der Kriminalität, der andere hats geschafft u. ist dazu noch ein guter Schlagzeuger geworden.
     
  7. eidechsenkönig

    eidechsenkönig Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    1.282
    Ort:
    hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
    Ja,bevor ich ins Heim kam hab ich ab und zu mal nen Joint geraucht...im Heim hab ich angefangen jeden Tag zu kiffen oder zu saufen...aus dem Heim raus hab ich angefangen alles zu schlucken und zu sniefen was knallt.
    Jetzt bin ich aber ganz brav geworden.:D
    lg
     
  8. Lele5

    Lele5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    7.700
    Hält einen fest weil es doch der richtige Glaube war? ist?
    Jedenfalls gibt die Sekte ein intensives Zusammengehörigkeisgefühl, stärker als zu Freunden, die im Gegensatz zur Sekte nicht immer präsent sind. Ich meine jetzt, deine Freunde lassen dich "leben", drängen dich nicht.
    Mir fehlt das irgenwie, "nirgends" dabei zu sein...
     
  9. Lele5

    Lele5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    7.700
    So gesehen weisst du jetzt was gut für dich ist u. was nicht (mehr).
    Mann kann dir in dieser Hinsicht sicher kein X für ein U vormachen.
    Wenns um Gott geht, punkto Sektenerfahrung liegen die Dinge etwas anders. Man wünscht sich endlich das X weg, aber was ist wenn die Sekte DOCH recht hatte?
     
  10. eidechsenkönig

    eidechsenkönig Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    1.282
    Ort:
    hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
    Werbung:
    Mit Sekten hab ich zum Glück noch nie was zu tun gehabt.:)
    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen