1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer von euch verzichtet kompett auf Medikamenten wo Blut dran klebt?

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von Misja, 11. November 2009.

  1. Misja

    Misja Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Also ich zum Beispiel esse kein Fleisch, Fisch, Käse usw, kaufe kein Leder, Wolle oder sonstiges. Meine Kosmetikasachen usw sind nicht getestet auf Tieren. Ich habe grosse Problemen um Medikamenten ein zu nehmen wo Blut dran klebt und deswegen habe ich es immer nicht getan auch als ich 4 Monaten lang eine Psychose hatte habe ich verweigert. Bis vor einige Jahren, damals würde die Diagnose Schilddrüseunterfunktion (höchstwarscheinlich ausgelöscht durch eine Quicksilbervergiftung) festgestellt als ich fast ins Koma gelegen habe. Ich hatte nur zwei Möglichkeiten, keine Medikamenten einnehmen und irgendwann sterben oder ( noch) Medikamenten einnehmen wo Blut dran klebt. Ich habe mich entschieden für das alternative Medikament Armour Thyroid das besteht aus gemahlenen Schweineschilddrüsen. Kein leckeres Idee aber............ich mache viel Tierschutzarbeit und hoffe so etwas zurück zu geben können an die Schweinen die mir das Leben gerettet haben.

    Wie würdet ihr euch entscheiden oder habt ihr sogar schon und warum?
     
  2. mashweshwe

    mashweshwe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2009
    Beiträge:
    7
    Und trinkst Du Rotwein? Musst Du dann auch lassen. Der wird nämlich mit Gelatinestoffen geklärt, die aus Knochen gewonnen werden. Von Gummibärchen sowieso ganz zu schweigen.
     
  3. Misja

    Misja Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo, Ich nehme kein Gelatine, überhaupt nichts wo Zucker drin ist und Alkohol trinke ich nicht ;-) Aber das ist keine Antwort auf meine Frage, wie denkst du darüber?
     
  4. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Damit ich das richtig verstehe..Du lehnst voll synthetische Medikamente ab..weil da Blut dran klebt..aber mit gemahlenen Schweine-Schilddrüsen ...höchstwahrscheinlich Schlachtabfälle ..hast Du kein Problem..weil da kein Blut dran klebt?:confused:
     
    Loop und tantemin gefällt das.
  5. ichbinichbinich

    ichbinichbinich Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    718
    Ort:
    im schönsten Haus im Burgenland
    Sehr interessante Geschichte.
    Isst du nur Obst und GEmüse, welches privat angebaut und von deiner Hand verlesen??
    Oder ist nun schon ein Schwein wertvoller als eine Ameise oder die süßen Baby-häschen (von Bambis ganz zu schweigen) die auch unter die (bio oder nicht) Traktoren kommen, bei der Ernte.
    Was ziehst du in deinem Leben für Grenzen. Keine Frage, wenn es um mein überleben geht, würd ich weiß gott über welche Leichen gehen. Detto bei meinen Kindern. Und solang ich mich nicht von Licht ernähre ( essen ist einfach überleben ) wird das auch noch eine Weile so weiter gehen. Und solang man nicht alleinig von Licht lebt ist es in meinen Augen fast egal was man konsumiert. Es pickt überall Blut dran. Will ja gar nicht wissen, wieviel Tierblut an einem Haus klebt, welches neu wo hingestellt wird.

    (Sicher findich bio immer besser als herkömmlich, allein um das Tier zu würdigen zahl ich auch gern mehr dafür. (wenns im gegenwert besser gehalten wird)
    Aber Tierblut ist solang wir atmen und nicht auf Licht umgestiegen sind immer dabei. Oder solang wir über die Straße gehen, mit dem Auto fahren und noch nicht schweben.
     
  6. SYlina

    SYlina Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    96
    Werbung:


    Der verzicht auf Medikamente und Tierische Produckte, began bei mir vor einigen Jahren. Als sich mein Magen gegen die Chemie masiev wehrte, weil mir die Nebenwirkung zu schaffen machte. Ich begann Vegetarierin zu werden, nach einigen Jahren brauchte ich keine Medikamente mehr. Mein Körper ist nun engiften, ich vermisse nichts Tierisches. Wen man nur bedenkt das man das Leid der Tiere das sie durchleben müssen, mit jedem Bissen Fleisch in sich aufnimmt. Ich brauchte die letzten Jahre noch nichteinmal medizienische Versorgung.

    Liebe Grüße Sylina
     
  7. eidechsenkönig

    eidechsenkönig Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    1.282
    Ort:
    hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
    So gesehen klebt an allen Medikamenten Tierblut dran,da sie vorher im Tierversuch getestet werden,bevor sie verkauft werden dürfen.Ich esse auch kein Fleisch,Eier,Milch und verwende Kosmetik die nicht an Tieren getestet wurde.Leider habe ich Refluxkrankheit und muss jeden Tag ein Medikament nehmen - die Gesundheit geht vor,den ich möchte nicht irgendwann an Speiseröhrenkrebs erkranken.
     
  8. Misja

    Misja Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Niedersachsen
    Das hast du falsch verstanden. Ich lehne Alles ab wo Blut dran klebt bis ich erkrankte und da müsste ich mich entscheiden. Medikamenten einnehmen wo Blut dran klebt( ob Tierversuche oder tierische Inhaltsstoffe ist das gleiche) oder es sein lassen und sterben. Und ja ich habe damit ein Problem dieses Medikament einzunehmen aber trotzdem tue ich es weil sonst wäre ich nicht mehr hier und könnte auch nicht mehr Tierschutz machen usw
     
  9. Misja

    Misja Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Sylina, das ist gut das du keine medizinische Versorgung benötigt aber was ist wenn du doch eine schlimme Krankheit bekommen würdest. Wie würdest du dich dann entscheiden?
    Also ich bin seit zwei Monaten am entgiften wegen eine schlimme Quicksilbervergiftung und Freitag werden die letzten Amalgamplomben ausgetauscht und habe noch einen sehr langer Weg vor mir liegen aber ich hoffe stark das dann auch irgendwann meine Schilddrüse wieder normal funktioniert und gleich damit das Ende meiner Medikamenteinnahme kommt.
     
  10. ichbinichbinich

    ichbinichbinich Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    718
    Ort:
    im schönsten Haus im Burgenland
    Werbung:
    Find ich ja nett, dass mein Beitrag dermaßen ignoriert wird.
    Spricht echt wenig für die Mitschreiber hier.
    Solange man sich von der Welt ernährt, pickt hier überall Blut.
    Und Leben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen