1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"Wer Verhütungsmittel sät erntet Abtreibungen"

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Et libera nos, 9. Juli 2010.

  1. Et libera nos

    Et libera nos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    4.135
    Werbung:
    - diese Überschrift ziert eine E-Mail, die ich in meinem Spam-Ordner fand.


    Ja, Sachen gibt's... :rolleyes:
    So ein Titel fällt nicht mal mir ein, und das will was heißen. :D


    Die Mail stammt - wie könnte es auch anders sein - von einer gelinde gesagt
    fundamentalistischen christlichen Organisation.
    So weit so gut.

    Die Mail wurde über eine katholische PR-Agentur versandt, in deren
    Mailverteiler ich vor einiger Zeit mal leider gelandet bin. Seitdem erhalte ich fast täglich
    Einladungen zu Kursen wie "Gestecke für den Gottesdienst", "Leierspiel",
    "Stickereikurse für Messgewänder" usw usf.
    Also recht harmloser, auch hin und wieder spaßiger Spam,
    immitten von Viagra- und Penisvergrößerungsangeboten.

    Jaja, auch diese Leute wissen die neuen Medien zu nutzen. :rolleyes:


    Das ist also eine Massen-Mail.
    Mit einem offensichtlich abstrusen und in die Irre führenden Titel.

    Inhaltlich geht es um einen Protest gegen die Kampagne
    einer Hebammen- und GynökologInnenorganisation zur
    Sensibilisierung von Jugendlichen in Sachen Verhütung & Co.

    Dort steht dann natürlich nichts mehr davon, dass Verhütungsmittel zu mehr Abtreibungen führen würden -
    das wäre ja auch absurd. Hieße ja, die Verhütlihersteller haben ordentlich gepatzt.
    In der Mail steht lediglich, dass die Abtreibungszahlen bei vermehrtem
    Gebrauch von Verhütungsmitteln angeblich nicht zurückgingen. (ohne Quellenangabe)
    Und dass die Jugendlichen ein Recht darauf hätten, zu Liebe, Zuneigung
    und Sexualität unter Respektierung des Menschen als Ganzen erzogen zu werden.
    (heißt im Klartext: keinen vorehelichen Sex, und den ehelichen nur, um Kinder zu zeugen)


    Wohin man auch blickt, überall nur gröbste Beleidigung der menschlichen Intelligenz ...
    na Prost! :rolleyes:
     
  2. Galahad

    Galahad Guest

    Was erwartest Du?
    Es sind Christen. Für Spass landet man bei Denen in der Hölle.

    Ich weiß schon warum ich die Vereine nicht mag.:rolleyes:
     
  3. Cerion

    Cerion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Wien
    naja, was kann man sich von einer christlichen Organisation schon erwarten? Da kommt nur Mist...
    "Seltsam" ist nur, daß die Kirche Aktien von einer chemischen Fabrik besitzt....die Verhütungsmittel herstellen....
     
  4. Galahad

    Galahad Guest


    Die werden sich sagen das Geld nicht stinkt und den Scheinheiligenschein polieren.
     
  5. mediabote

    mediabote Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    1.050
    aber der heiligenschein ist poliert ....fassade ist wichtiger als das licht


    ich frag mich grad was hier verhütet werden soll
    .....[​IMG]
    achso:
    ...man ...was ist das heute wieder eine herrliche ruhe hier
     
  6. Werbung:
    da noch einige köstlichkeiten
    den vatikan betreffend

    "Wir haben ausreichend Datenmaterial, um behaupten zu können, dass ein entscheidender Grund für die abnehmende Spermienzahl bei Männern die Umweltverschmutzung durch Ausscheidungsprodukte der Pille ist", meint der Verfasser des Artikels, Pedro José Mario Simon Castellvi, Präsident des Internationalen Verbands der katholischen Medizinervereinigungen.

    Mit der Enzyklika "Humanae Vitae" bekräftigte die katholische Kirche bereits im Sommer 1968 das Verbot von Verhütungsmitteln für Christen. In dem Lehrschreiben "Über die rechte Ordnung der Weitergabe des menschlichen Lebens" lehnte Papst Paul VI. jegliche Art künstlicher Geburtenregelung ab. "Liebende Vereinigung und Fortpflanzung" seien unlösbar miteinander verbunden, heißt es als Begründung. Auch Papst Benedikt XVI. hatte am 40. Jahrestag der Veröffentlichung der Enzyklika und zuletzt in seiner Neujahrsbotschaft die Ablehnung der Verhütung durch die katholische Kirche noch einmal bekräftigt. (feh/dpa)

    ----------

    Berlin (BoerseGo.de) - Die älteste Kirchenbank Deutschlands, die Pax-Bank, hat Berichten des „SPIEGEL“ zufolge große Summen in Aktien von Rüstungs- und Tabakkonzernen investiert und zudem Anteile eines Verhütungsmittelherstellers erworben. "Wir bedauern das und werden den Fehler sofort am Montag korrigieren, ohne dass den Kunden ein Nachteil entsteht", sagte der Vorstandsvorsitzende Christoph Berndorff der Deutschen Presse-Agentur (dpa) am Samstag in Köln. Zuvor hatte der „SPIEGEL“ berichtet, dass die dem Vatikan zugehörige Pax-Bank 578.000 Euro in den Rüstungskonzern BAE Systems investierte, der unter anderem Atom-U-Boote und Kampfflugzeuge herstellt. 159.000 Euro landeten bei dem amerikanischen Pharmakonzern Wyeth, der auch Verhütungsmittel herstellt. 871.000 Euro wurden in British American Tobacco und Imperial Tobacco investiert. Laut Berndorff sei bei der Prüfung der Konzerne etwas „durchgerutscht“. Die „Investmentfehler“ sollen nun – nachdem sie entdeckt wurden – sofort am Montag behoben werden.
    (© BörseGo AG 2007 - http://www.boerse-go.de, Autor: Stanzl Jochen, Redakteur)

    ----------



    :morgen:
     
  7. milinkaja86

    milinkaja86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    1.926
    Ort:
    Niedersachsen
    hmm???

    Erst vor kurzem hab ich so statiskiken über Abtreibungen gelesen, bei Jugentlichen ist die Zahl arg gesunken,

    allgemein ist sie gesunken, aber in diesem Trend hat die Zahl der Abbtreibungenbei älteren Kinderlosen zugenommen


    hier ne Kleine chronik von 2008- 2010

    http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Schwangerschaft/Schwangerschaftsabbruch/News/13746.php

    http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Schwangerschaft/Schwangerschaftsabbruch/News/18763.php

    http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Schwangerschaft/Schwangerschaftsabbruch/News/24414.php

    ich finds allgemein nicht schön Abtreibungen, gerade weils verhütungsmittel gibt, die versagen eigentlich nie, nur der , der sie anwendet versagt,

    bei richtiger Anwendung , würde es nicht zu unerwünschten Schwangerschaften kommen und deshalb finde ich Abtreibungen gehören verboten!

    DAFÜR SOLLTE ABER NE BESSERE AUFKLÄRUNG ÜBER VERHÜTUNGSMITTEL ERFOLGEN ...

    ganz toll ist natürliche weiße...ohne Chemie, Metall, und Latex, aber natürlich nicht für jede Frau geeignet da etwas Zeitintensiv ;)

    lg
     
  8. Sayalla

    Sayalla Guest

    Newsletter jedweder Art kann man auch wieder abbestellen.
     
  9. Etceterah

    Etceterah Guest

    Galahad, du gehst ma am Arsch mit deinen 1000 Videos in da Sigi :eviltongu
     
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.875
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Hä????? Auch Protestanten sind Christen und da landet niemand in der Hölle.

    Hauptsache mit Halbwissen stänkern.

    Nennt doch das Kind beim Namen, "Katholiken" heißen die, von denen ihr hier redet, das sind AUCH Christen, aber nicht DIE Christen schlechthin.

    R.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen