1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer traut sich an eine Prognose oder gar das korrekte Endergebnis?

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von EF-1801, 30. August 2015.

  1. EF-1801

    EF-1801 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2015
    Beiträge:
    80
    Ort:
    BiBi
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    bin hin und her gerissen ...

    ... und probiere es jetzt einfach!

    Wer traut sich an eine Prognose oder gar das korrekte Endergebnis zu einer bevorstehenden Gerichtsverhandlung, die lt. schriftlicher Ladung stattfinden soll am 14. Sept. 2015 ab halb 11 am Vormittag?

    Um die Legung mitnichten zu beeinflussen, verzichte ich auf jegliche Informationen.

    Über einen regen Austausch wäre ich sehr dankbar. Als Dank gebe ich gern etwas zurück.

    HG
    EF
     
  2. EF-1801

    EF-1801 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2015
    Beiträge:
    80
    Ort:
    BiBi
    Ergänzung:
    Fragesteller = die beklagte Partei = Angeklagter
    Verhandlungsort = südlich in Deutschland, nähe Freudental

    Wie das Ergebnis / das Gerichtsurteil für den Angeklagten=Fragesteller ausgeht, ist gemeint.

    Danke.
     
  3. Ivonne

    Ivonne Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    1.180
    Ort:
    Deutschland, NRW
    Hallo EF,

    hier dein Blatt zu der Frage "Was erwartet dich bei der Verhandlung?"





    Es geht in dem Blatt nicht um das Ergebnis an sich, also "gewinnen" oder "verlieren", es geht darum, dass du die Verantwortung für das übernimmst, weswegen du dort bist, was auch immer es ist und wie auch immer es zustande kam. Die Verhandlung bringt dir Klarheit und verändert deine Gedanken über dich selbst. Es sieht nach Bewegung aus in der Verhandlung, Diskussionen, es kommt etwas ins Rollen.

    Das Ergebnis sehe ich hier nicht angezeigt. Es geht wie schon geschrieben darum, dass du die Verantwortung für dich und dein Leben übernimmst, mit allem, was dazu gehört. Du wirst ein bißchen erwachsen durch diese Situation ;)

    Ich drücke dir die Daumen für diesen Tag.

    Alles Liebe für dich

    Ivonne
     
    Moondance gefällt das.
  4. EF-1801

    EF-1801 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2015
    Beiträge:
    80
    Ort:
    BiBi
    Hallo Ivonne,

    das ist echt lieb von dir, das du dich meiner Frage angenommen hast, ich danke dir sehr!

    Und den Inhalt deiner Zeilen finde ich sehr interessant, hab teils schmunzeln müssen.
    Es stimmt, diese Situation hilft mir sehr, noch erwachsener als ü40 Erdenbewohner
    zu werden, weil ich u. a. damit meine alten und von mir erwarteten Verhaltensmuster
    "Tschüss" sagen möchte. Sehr gut von dir aus dem Blatt gelesen! Und im Grunde ist
    es schon richtig, was du sagst: es geht (mir persönlich) nicht ausschließlich ums
    "gewinnen" oder "verlieren", wenngleich ich meinen würde, dass es eher für die
    Gegenseite darum geht.

    Du gehst davon aus, dass an diesem Tag kein Urteil vom Richter fällt?
    Und zu hast auch keine Tendenz für/gegen den Angeklagten?

    Würde mich gern für deine Mühe bei dir revanchieren. Liest du gern?

    HG
    EF
     
  5. Ivonne

    Ivonne Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    1.180
    Ort:
    Deutschland, NRW
    Hallo EF,

    danke für dein Feetback. Finde dieses Thema jetzt mal spannend. Rein intuitiv sage ich, kein Urteil bei dem Termin. Ist kein Richter, nicht mal ein Anwalt zu sehen. Der Klee deutet eher auf vorübergehendes hin, nicht auf Beständiges. Verlass ist darauf natürlich nicht. ;)

    Ja, ich lese gerne, wenn es für mich ansprechende Lektüre ist. :)

    Liebe Grüße

    Ivonne
     
  6. EF-1801

    EF-1801 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2015
    Beiträge:
    80
    Ort:
    BiBi
    Werbung:
    Ok., ich kann dir gern rückmelden, was an dem Tag letztlich (nicht) entschieden wurde.

    Aber ein Richter muss dabei sein, schließlich ist es eine Gerichtsverhandlung ;-)

    Und mindestens der Anwalt der Gegenseite müsste zugegen sein, außer er kommt kurzfristig
    nicht, hmmm .... grübel

    Das auf unserer Seite kein Anwalt zu sehen ist, ist klar, weil wir uns selbst verteidigen werden.
    Wir haben die Klageerwiderung fristgerecht gestern Abend gemeinsam in den Briefkasten
    des Amtsgericht geworfen und dort bekanntgegeben, dass wir uns ohne Anwalt verteidigen.

    Interessant für mich im Nachklang ist, dass sich das Kartenblatt alleinig auf mich ausrichtet,
    wo es uns gemeinsam betrifft (wir sind auch beide geladen also ich und mein Göga) und
    weil es auf der Gegenseite einige Ungereimtheiten gibt, die das Blatt hätte offenbaren
    dürfen ... grübel ...

    Ich schick dir noch ne PN wegen der Lektüre, ok.

    HG
    EF
     
  7. athanasis

    athanasis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2010
    Beiträge:
    1.419
    Liebe Ivonne, ich klink mich mal ein, wenn ich darf. :)

    Hallo EF

    An Personage liegt da schon einiges, im Bild. Da hast du 12, das könnte ein Paar sein, zB Fragestellerin plus Göttergatte; sie sind auch aktiv, also agierende Personen. Sie Korrespondieren mit der 25, dem Ring, was andeutet, dass es sich im eine wiederkehrende Geschichte handelt; zB mit einer Dame, die nicht weiter auftaucht, aber eine Nachbarin sein könnte, den der Streit [die 11, die Ruten], liegt direkt dazwischen, und im Haus. Fasst man das zusammen, hat man als Ausgangspunkt [erste Spalte] einen wiederehrenden Zwist mit einer Nachbarin.

    Direkt vor dem Paar liegt das Kind, 13, und der Klee, was darauf hindeuten könnte, dass es sich aus deren Sicht um eine ‘Bagatelle’ handelt. Kind zudem im Haus des Klees, also auch noch kurzzeitig, dann und wann; aber, da man den Ring darauf Rösseln kann, eben immer wieder. Kind korrespondiert mit dem Stern, 16, im Haus des Sarges. Hier sehe ich, kommt man vom Eulenpaar, ein gewisses Unverständnis darüber, wieso sich die Klägerin so aufregen muss. Was sie für einen Wind machen muss.

    Der Reiter, 01, in der Mitte beschreibt eine zügige Verhandlung [Prozess]. Der Richter wäre hiermit wohl die 01, allerdings liegt der in der Blume; was auf Kompromissbereitschaft hindeutet. Allerdings korrespondierend mit dem Klee ist das nur eine kurzfristige Lösung. Ich vermute er wird eine Einigung vorschlagen, und zur ‘Besserung’ mahnen. Falls es jedoch nochmals zu einem Störfall kommen sollte; 25 spiegelt 02, Gelegenheit, dann müsste man zu ‘härten Bandagen’ greifen 11/ 17. Ihr kommt mit einem 'blauen Auge' davon.

    Das ist ein mögliches Szenario, dass sich aus den Karten lesen liesse.

    LG
     
  8. EF-1801

    EF-1801 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2015
    Beiträge:
    80
    Ort:
    BiBi
    Liebe Athanasis,

    mir kribbelt´s richtig in meinen Finger, dir ein genaues Feedback geben zu wollen ...

    Auf jeden Fall möchte ich dir Danke sagen für deine Mühe und das du dich meinem Anliegen angenommen hast.

    Aufgefallen ist mir, dass interessanterweise eure beiden im Ergebnis auseinander gehen.
    1 Stimme: ohne Endurteil
    1 Stimme: Klageentscheid zu unseren Gunsten.

    Wer hat noch Lust, eine Prognose zu wagen? Für alle die "Üben" wollen, bin ich gern bereit, die Auflösung nach der Gerichtsverhandlung zu "verraten".

    Meintest du eigentlich mit der Mahnung des Richters, dass diese an uns oder die Klägerseite gerichtet ist?
    Weil Ivonne geht ebenso in die Richtung, dass ich Verantwortung für die Klage übernehmen muss, nur interessanterweise habe ich bzw. wir diese nicht zu verschulden, um mich im eigentlichen Sinne wegen der Klage verantworten zu müssen im Vergleich, das man/frau etwas Strafbares o. ä. verbockt hat ... hmmm ... grübel ...

    Es bleibt spannend ...

    HG
    EF
     
  9. Ivonne

    Ivonne Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    1.180
    Ort:
    Deutschland, NRW
    Liebe athanasis,

    danke für deine Sicht der Dinge. Ich bin begeistert :)


    Liebe EF,

    auch wenn du von einem anderen in die Sache "reingezogen" wurdest, kannst du für dich die Verantwortung übernehmen, indem du für dich selbst gerade stehst und dazu stehst, dass du eben nichts gemacht hast. Man muss ja nicht immer selbst was getan haben. Trotzdem darf man sich "wehren" im Sinne von, zu sich selbst stehen und sich der Situation stellen, statt sich zu ärgern oder etwas mit Unmut hinzunehmen. :)
     
  10. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.245
    Werbung:
    bist Du denn schuldig.?
    wenn ja, was gibt es zu verteidigen.?
    wenn nein, dann ist es ja egal...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen