1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer macht Tai Chi?

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Kiah, 12. April 2004.

  1. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo @ all!

    Wer von euch macht Tai Chi? Ich suche Gesprächspartner zwecks Erfahrungsaustausch ;)

    Also, meldet euch bitte, ich beiße nicht (na ja, ein bißchen ... maaanchmal)

    Kiah
     
  2. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Hallo Kiah,

    ich mach Tai Chi, seit ungefähr drei Jahren.
    Anfänglich machte ich es als Unterstüzung meiner sonstigen spituellen Aktivitäten (zur Erdung).
    Doch es rückt derzeit immer mehr in meinen Fokus. Lese Taoistische Literatur, derzeit Dschuang Dsi (Das wahre Buch vom südlichen Blütenland), was mir sehr entspricht.

    Ach ja, ich übe den Yang-Stil. Kurzform. Ergänzent mach ich natürlich auch Qigong-Übungen.

    Alles Gute

    Alex
     
  3. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    Hallo Alex,
    wie meinst du das genau? Ich habe in letzter Zeit auch schon bemerkt, dass Tai Chi eine wunderbare Entspannungsmethode ist. Welchen Stil ich lerne, kann ich leider noch nciht sagen, weil ich erst seit wenigen Wochen dabei bin. Aber ich weiß jetzt schon, dass ich es beibehalten werde. Vorher habe ich mit Yoga usw. herumexperimentiert, war aber nie zufrieden. Tai Chi ist wunderbar, um sich zu erden und auch, um abzuschalten.

    Grüße
    Kiah
     
  4. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Tai Chi gemacht, bis im Jahre 2000. Drei Semester waren es. Wir hatten die Erste Form erlernt, wie sie unser Meister vorführte. Es war eine Tolle Form der Körperübung, aber sie war auch anstregend, da jede Bewegung über die Kniee ging.
    Dies ist- im "hohen" Alter - ein Problem, vor allen, wenn vorgeschädigt. Das war mein Problem. Außerdem wurde ich durch Familie und Arbeit an Zu Hause gebunden, so dass eine Weitermaßnahme nicht statt finden konnte.
    Und dabei wollte ich noch die "Vollendete" Schwertform erlernen. Aber im Nachhinein ließ ich es, weil sooo auch der Schmerz in den Knieen nachließ.
    Aber wenn du keine Probleme mit den Knieen hast und dich in der lage fühlst, dan ist das "Mini-Kung-Fu" gut geeignet, Körper und Geist in Einklang zu bringen.
    Viel Freude dabei

    Sai Ram
    ALIA
     
  5. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen! :)
    Jaja, Mini-Kung Fu - aber genau das ist es. Mein Ziel ist natürlich auch die Schwertform, es sieht einfach toll aus. Mit den Knien habe ich zur Zeit wenig Probleme, aber man steht ja meistens etwas gebeugt (auch für die Oberschenkel nicht ohne;) )

    Mein Lehrer macht beides, also "normales" Kung Fu und eben Tai Chi. Viele Bewegungen aus der ersten Form finden sich dort wieder, das ist mir auch schon aufgefallen. Und viele Formen haben ja auch eine Abwehr bzw. Angriffsfunktion.

    Sag mal, ab welcher Form durfte man bei euch das Schwert benutzen? Es gibt ja auch noch den Fächer ...

    Liebe Grüße
    Kiah
     
  6. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Werbung:
    Schwertform stand für mich in nicht erreichbare Höhen. Das Schwert war die "vollendete Form",- also ziemlich weit in der Zukunft. Ich hatte nur 3 Semester Tai chi,- zuuu kurz für das Schwert.

    Aber wenn du Schwertkunst lernen willst, gibt es auch noch "Kendo". Ich als St.Seagal-Fan liebte dessen Art, mit dem "Ding" umzugehen, und dachte mir, das dies Vielleicht eine Alternative zum Chi sein könnte. Aber nochh habe ich keine Gruppe gefunden, in der ich dies üben könnte.

    Sai Ram
    ALIA
     
  7. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    Im Kung Fu gibt es auch das Schwert. Werde wohl eher dabei bleiben, weil die Formen dem tai Chi sehr verwandt sind. Es ist das gleiche Grundsystem und es bringt wohl am meisten, nicht von einer Art zur anderen zu hüpfen.

    Wie oft die Woche hast du denn Tai Chi gemacht?
     
  8. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Hi Kiah,

    Tai Chi, Qi Gong erden auf eine ganz eigene Art und Weise. Der Körper wird durch das Qi belebet.
    Es ist so als ob das Qi durch die Fusschakren, die Dantiens und andere Energiepunkte sprudeln (je nach Übung und Aufmerksamkeit).
    Für mich ist dann die Zikulation des Qi´s in meinem Körper deutlich spürbar.

    Es hat für mich obwohl ich davor schon Energiearbeit machte (Geomantie, Reiki, Heilen mit Edelsteine ...) einige Zeit gedauert bis ich diese Qi-Energie so deutlich spüren konnte.

    Das Ausgehen vom unteren Dantien finde ich sehr gut. Man schwingt auf und in der Ebene des Körperbewusstseins. TaiChi und QiGong ist eigene Energie-Aufbauarbeit. Dran bleiben ist da wichtig. Am besten täglich üben.

    Alles Gute

    Alex
     
  9. Der Stille

    Der Stille Guest

    Hallo!

    ich weiß das Thema schon alt ist, aber ich lese hier das es immer wieder Probleme mit den Knien gibt. Ich hatte sie auch entweder schmerzen im inneren Bereich oder äusseren Bereich aim Knie.
    Das Problem liegt in der Belastung des Knies. Ist der schmerz innen drückt man das knie zu weit nah aussen liegt der schmerz aussen drückt man das Knie zu weit nach innen.
    Man muß das Knie korrekt über dem Fuß halten. Wenn man das macht verschwinden die Schmerzen.Es muß aber bei jeder Bewegung beachtet werden und ist eine etwas langwierige Sache da man immer wieder in die alte Verhaltensmuster zurück fällt. Ich habe ein halbes Jahr gebraucht bis mein Geist verstand das eine Korekte haltung des Knie gut ist.

    Der Stille
     
  10. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Soll eigentlich nie so sein. Dann sind die Prinzipien von diesem Meister nicht richtig unterrichtet worden. Weil diese Prinzipien bei allen Bewegungen gleichermassen einzuhalten sind. In allen TaiChi-Formen ist die Fussohle der Beginn der Bewegung und das Knie ist genauso frei wie alle anderen Gelenke des Körpers. Da ist eigentlich kein Teil mehr oder weniger Bestandteil der Bewegung, das macht ja dann den "Fluss" aus, wenn man zuschaut. Jeder einzelne Teil des Körpers bewegt sich in gewissem Sinne gleich.

    Anstrengend soll TaiChi eigentlich ja ehrlich gesagt ebenfalls nicht sein, über 80 soll der Puls eigentlich nicht gehen und man soll die Bewegungen so machen, wie man sie eben ausführen kann ohne sich zu verbiegen. Die Gelenke müssen sich ja erst mal öffnen, das dauert schon eine Weile. naja gut, da kann es natürlich schon mal zu anstrengenden Situationen kommen,hihi. Ich erinnere mich gerade, dass ich am Anfang z.B. oft stehengelassen worden bin in irgendeiner Stellung. Und Herr Meister ging gemütlich rum und korrigierte alle in ihrer Haltung einzeln. Und ich war meist der Letzte, weil der mich immer nach links vorne sortiert hat und immer rechts vorne angefangen hat und dann einen Bogen gemacht hat und zuletzt bei mir eintrudelte um mich dann oft genug anzugrinsen und meinen Daumen ein bisschen zu bewegen. Dann guckte er mir immer in die Augen wie ein Reh und sagte: "nur ein Datail". hahaaaaaaaa, ich lach mich schlapp. Also TaiChi-Lernen ist wirklich eine wunderbare Sache, wenn man einen guten Lehrer hat.
    boooah ey, ihr müsst Euch mal das Massen-China angucken, das die Chinesen auf der Wiese machen. Die machen da vollkommenen Quatsch, weil die sich in vielen Reihen auf die Wiese stellen oder auf den Fabrik-Innenhof und dann machen die TaiChi. Gaaaanz vorne steht irgendeiner und macht was vor. Und alle anderen machen einfach mit. Ohne jede Erklärung, ohne dass irgendeiner mal was sagt oder einen mal korrigiert. Und wenn man das falsch macht, das TaiChi, dann macht man sich- je nachdem, weilche Form man macht- tatsächlich die Gelenke kaputt.

    :liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen